THEMA: Okonjima zum Schluß?
12 Okt 2020 15:29 #596435
  • Adamek
  • Adameks Avatar
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 9
  • Adamek am 12 Okt 2020 15:29
  • Adameks Avatar
Hallo ihr Lieben,
nach der Verschiebung unserer Reise aufs nächste Jahre plane ich nun mutig Flug und die erste und letzte Nacht.
Aller Wahrscheinlichkeit würden wir um 12h55 von Windhoek über Doha nach Hause fliegen.
Das ist schon sehr knapp von Okonjima aus zu schaffen oder? Wenn ich Tracks4africa richtig lese,muss ich mit 3,5hStunden Fahrt rechnen oder?
Dann noch Auto abgeben und nicht zu sehr hetzen...
Die Alternative wäre eine Nacht Okonjima kürzen oder einer in der Nähe von Windhoek dranhängen(Immanuel Wilderness?).
Leider oder auch zum Glück kann ich die komplette Route eher nicht mehr hin und her schieben, alles genauso gebucht wie wir wollten...
Ist schon jemand direkt von Okonjima aus nach Hause/zum Flughafen gefahren und kann mir berichten?
Danke und liebe Grüße
Irm
Letzte Änderung: 13 Okt 2020 10:09 von Adamek.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Okt 2020 15:40 #596436
  • LucatheTraveler
  • LucatheTravelers Avatar
  • Immer unterwegs auf Reisen. Verliebt in Afrika
  • Beiträge: 119
  • Dank erhalten: 34
  • LucatheTraveler am 12 Okt 2020 15:40
  • LucatheTravelers Avatar
Hallo Irm

Das würde ich nicht machen, das risiko das auf dieser Strecke was dazwischen kommt wäre mir zu gross,auch zeitlich ist das ein ziemlicher stress.

Liebe Grüsse
Luca
Bereiste Länder: Namibia 3x, Botswana 2x, Zimbabwe 1x, Uganda1x, Kenia 2x, Costa Rica, Panama, Peru, Kolumbien, Chile, Bolivien, Argentinien, Paraguay, Uruguay, Brasilien 6x, Kanada, USA, Thailand 11x, Australien, Malaysien, Singapore, Israel 2x, Libanon, Iceland,
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Okt 2020 15:41 #596437
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 849
  • Dank erhalten: 1079
  • Gabi-Muc am 12 Okt 2020 15:41
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Irm,

wir sind von Okonjima schon direkt zum Flughafen. Allerdings ging unser Flieger auch erst gegen 17.00 Uhr.

Bei 13.00 Uhr finde ich das schon heikel, das würde ich nicht machen. Du musst 3 Stunden nach Windhuk rechnen, 1,5 Stunden früher am Flughafen sein, Auto abgeben etc. Falls die Vermietstation nicht am Flughafen ist, hast Du auch noch Transferzeiten.

Übernachte in Windhuk, gib das Auto am Tag vorher ab, mach noch eine Stadtrundfahrt von 8-11 Uhr und lass Dich direkt zum Flughafen bringen (haben wir mal so gemacht, hat gut geklappt). Oder übernachte z.B. auf Voigtland, gib auch das Auto am Tag zuvor ab, entspann Dich vormittags und lass Dich von dort zum Flughafen bringen. Letzteres wäre das entspannteste.

LG

Gabi
04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
08.2017: Okambara, Bagatelle, KTP, Gessert/Keetmanshop, Canyon Lodge/Fish River, Eagle's Nest/Aus, Koiimasis, Sossusvlei, Meike/Swakopmund, Mount Etjo
06.2018: Voigtland, Meike/Swakopmund, Omandumba, Camp Kipwe, Vreugde/Etosha, Mushara, Frans Indongo, Okonjima
04.2019: Voigtland, KTP, Alte Kalköfen Lodge, Kanaan, Tok Tokkie Trail, Le Mirage Resort & Spa, Windhuk
06.2021: Caprivi: Elegant Farmstead, Gabus, Mobola, Namushasha, Shemetu, Hakusembe, Kambaku, Okonjima
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
12 Okt 2020 17:54 #596440
  • Adamek
  • Adameks Avatar
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 9
  • Adamek am 12 Okt 2020 15:29
  • Adameks Avatar
Danke, genauso hab ichs mir wohl gedacht.
Ein Tag länger wird wohl nichts,also schätze ich,dass wir dann mit einer Übernachtung auf Okonjima auskommen müssen.
Da wir aber von Mushara kommen,könnten wir wohl früh da sein.
Und am nächsten morgen wenn wir wollen noch eine Aktivität mitmachen,bevor wir in Ruhe zur letzten Lodge in Flughafennähe aufbrechen.
Und falls wir genug Tiere hatten, können wir ja auch noch an die Stadtführung in Windhoek denken....
Hauptsache es wird überhaupt was :unsure:
LG und noch einen schönen Abend euch!!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Okt 2020 21:44 #596452
  • soletta
  • solettas Avatar
  • Beiträge: 131
  • Dank erhalten: 275
  • soletta am 12 Okt 2020 21:44
  • solettas Avatar
Hallo Adamek
Eine Nacht in Okinijima reicht vollkommen. Wir sind letzten November dort gewesen, am Nachmittag haben wir die Leoparden und am nächsten Morgen die Gepardentour mitgemacht. Die Geparden sind seperat in einem Gehege untergebracht. Für uns war das Ganze sehr touristisch und natürlich sehr teuer. Zum Glück hatte es nicht soviele Besucher und so waren wir nur sechs Personen im Safariwagen.
Wünsche dir eine gute Reise.
Monika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Okt 2020 01:28 #596455
  • Randfontein
  • Randfonteins Avatar
  • Beiträge: 543
  • Dank erhalten: 796
  • Randfontein am 13 Okt 2020 01:28
  • Randfonteins Avatar
Warum denn in die Ferne schweifen...?
Es gibt doch genügend Zoos mit "Großkatzen-Garantie" auch bei uns.
Okay, bin "alter Sack" und damit "Romantiker", gönne auch den Namibiern die Tourismus-Erlöse für ihre Wirtschaft -
aber die Argumentation mit "Garantien" in Verbindung mit Naturerlebnis, wildlife o.ö. kapiere ich nicht.
Industrieleoparden, - Löwen oder - Geparden kriegst du auch billiger. Wozu extra nach Afrika?

Ich wünsche euch von Herzen, dass ihr entdeckt, wofür es sich lohnt, 10.000 km zu reisen:
Die Faszination der Natur und ihre Interaktionen mit und ohne uns Menschen.

Denn sonst seit ihr besser dran mit Aktienkäufen, als mit Reisen - und die (nicht-industriellen) Großkatzen auch.
Ja, ärgert euch über mich, auch wenn's von mir nicht bös gemeint ist. Hauptsache ihr denkt nach.

Viel Freude in Namibia
Grüßle
Randfontein
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: buma