• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Namibia Nordost (Caprivi/Sambesiregion)
10 Feb 2019 20:37 #548079
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 400
  • Dank erhalten: 450
  • trsi am 10 Feb 2019 20:37
  • trsis Avatar
Liebe alle,

voraussichtlich im europäischen Spätsommer 2020 soll es wieder nach Namibia gehen. Da ich grad mal wieder so schön Zeit habe zum Planen ... hier meine Überlegungen zum Teil Nordost. Wir kämen aus dem Kaokoveld über das Ovamboland in Richtung Sambesiregion. Zurück soll es dann über die Panhandle gehen, die kenne ich noch gar nicht.

Kunene River – Ongula (300 km): Ongula Village Homestead (1N)
Ongula – Rundu (430 km): Hakusembe River Lodge Camp (2N, Ruhetag)
Rundu – Kongola (420 km): Mavunje Camp (3N, Bootsfahrt ev. mit Übernachtung)
Kongola – Divundu (235 km): Ngepi Campsite (2N; Alternativ: Shametu River Lodge Camp)
Divundu – Panhandle (50 km): Drotsky’s Cabins CS (1N)
Panhandle (mit Tsodilo Hills 190 km): Guma Lagoon Camp (2N)
Panhandle – Ghanzi (400 km): Tautona Lodge CS o.ä. (je nachdem, wie weit wir kommen)
Ghanzi – Windhoek (520 km): Hohewarte Guestfarm (2N)

Ich stelle mir das so perfekt vor - aber vielleicht habt ihr ja Einwände und entsprechende Alternativen? :woohoo:

Da ich Windhoek - Kaokoveld - Kunene mit 20 Nächten veranschlagt habe, liesse sich allenfalls auch noch die eine oder andere Nacht in diesen Teil der Reise schieben ;)

Freue mich auf eure Rückmeldungen! :)

Cheerio
trsi
2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) / 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) / 2015 USA, Kanada & Bahamas (4 Wochen) / 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) / 2017 USA Südwest (5 Wochen) / 2017 Oman (2 Wochen) / 2018 Kamerun (2 Wochen) / 2018 Namibia & KTP (5 Wochen) / 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) / Dazu immer wieder im schönen Europa unterwegs
Letzte Änderung: 10 Feb 2019 20:38 von trsi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Feb 2019 23:35 #548112
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 2180
  • Dank erhalten: 3221
  • CuF am 10 Feb 2019 23:35
  • CuFs Avatar
Guten Abend trsi, nur ein kleiner Einwand: Drotzky's ist zwar sehr schön und die Bootstouren - vor allem mit Otto - super, aber die Campsite dort ist weniger nett. Es gibt nur einen schmalen Kanal zwischen Campsite und undurchdringlichem Papyrusdickicht, so daß man sich ein bisschen eingesperrt fühlt. Besser gefallen hat uns die Campsite der Shakawe-Lodge, vor allem Platz1 oder 2 direkt über dem Steilufer mit freierem Blick über den Fluß.
Eine gute Wahl ist auch ShametuRiver-Lodge.....finde ich! B)
Viele Grüße Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: trsi
11 Feb 2019 08:45 #548129
  • loeffel
  • loeffels Avatar
  • Beiträge: 969
  • Dank erhalten: 2845
  • loeffel am 11 Feb 2019 08:45
  • loeffels Avatar
Ich würde im Ongula Village Homestead eine zweite Nacht empfehlen, um etwas mehr vom Ovamboland zu erleben.
Das lohnt sich, denn es ist ein ganz anderes Namibia und ein extremer Kontrast zum Rest des Landes.
Vielleicht sind ja unsere Erlebnisse im Ovamboland vom Mai 2018 eine Entscheidungshilfe: >klick<.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: trsi
11 Feb 2019 17:44 #548220
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 400
  • Dank erhalten: 450
  • trsi am 10 Feb 2019 20:37
  • trsis Avatar
Danke, Friederike! Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass "alle" bei Drotzky's nächtigen :lol: Ich schaue mir aber die CS der Shakawe-Lodge gerne mal noch an.

Hach und Ngepi oder Shametu ... wer die Wahl hat, hat die Qual :woohoo:
2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) / 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) / 2015 USA, Kanada & Bahamas (4 Wochen) / 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) / 2017 USA Südwest (5 Wochen) / 2017 Oman (2 Wochen) / 2018 Kamerun (2 Wochen) / 2018 Namibia & KTP (5 Wochen) / 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) / Dazu immer wieder im schönen Europa unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Feb 2019 17:48 #548221
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 400
  • Dank erhalten: 450
  • trsi am 10 Feb 2019 20:37
  • trsis Avatar
Danke auch dir, Stefan! Ich hatte deinen Reisebericht schon gelesen B) Ihr habt da wirklich ein paar ganz schöne Begegnungen gehabt! Gleichzeitig mag ich solche "Vorführungen" eben auch ganz und gar nicht. Aber ich notiere es mir doch mal als Option :)
2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) / 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) / 2015 USA, Kanada & Bahamas (4 Wochen) / 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) / 2017 USA Südwest (5 Wochen) / 2017 Oman (2 Wochen) / 2018 Kamerun (2 Wochen) / 2018 Namibia & KTP (5 Wochen) / 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) / Dazu immer wieder im schönen Europa unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Feb 2019 18:34 #548226
  • Alex_Muc
  • Alex_Mucs Avatar
  • Beiträge: 658
  • Dank erhalten: 586
  • Alex_Muc am 11 Feb 2019 18:34
  • Alex_Mucs Avatar
Hallo,
tolle Tour! Wir waren vor 2 Jahren im Ongula Village, einerseits schön, und mal was Anderes, andererseits war die anwesende deutsche Person überhaupt nicht unser Fall - da an einem Tisch gegessen wurde, naja.. Die Campsite hatten wir für uns, alle waren hilfsbereit, aber 2 Tage wäre für uns zuviel.. die Fahrt durch Ovamboland war aber sehr interessant.
Viele Grüße
Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: trsi
  • Seite:
  • 1
  • 2