THEMA: Mkuze Campsite
13 Apr 2018 13:01 #518535
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6826
  • Dank erhalten: 12463
  • ANNICK am 13 Apr 2018 13:01
  • ANNICKs Avatar
Hallo Fomis,

Ich habe eine alte Karte von der Mkuze Game Reserve. Da findet man eine Campsite unweit von eMhopi Entrance Gate.

Der Campingplatz scheint es nicht mehr zu geben. Weiss Jemand darüber Bescheid? Wo kann man sonst campen?

Vielen Dank im voraus für euere Hilfe.
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2018 13:22 #518540
  • M@rie
  • M@ries Avatar
  • severely bush-addicted
  • Beiträge: 1418
  • Dank erhalten: 893
  • M@rie am 13 Apr 2018 13:22
  • M@ries Avatar
also bei Ezemvelo wird sie noch als Accomodation bzw Facilities geführt *klick mich* und kann auch im online-Bookingsystem unter "Mantuma - uMkhuze Game Reserve" gebucht werden
lG M@rie
M@rie's on the road again - Namibia-Botswana 2012

bei Virenmeldungen zu Reiseticker bitte erst die eigene Virensoftware überprüfen, nicht der Ticker ist das Problem, sondern überempfindliche Virensoftware!
~ "It always seems impossible until it is done." Nelson Mandela ~
Letzte Änderung: 13 Apr 2018 13:24 von M@rie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
13 Apr 2018 13:49 #518547
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 1367
  • Dank erhalten: 946
  • ALM am 13 Apr 2018 13:49
  • ALMs Avatar
Servus.

Ja, die "alte" Campsite in der Nähe des Eingangsgates gibt es nicht mehr.

Wie M@rie korrekterweise schreibt, heißt das Restcamp Mantuma und bietet neben Chalets auch feststehende Safaritents sowie Campsites an.

Wir hatten im letzten Jahr eines dieser Safaritents für eine Nacht gemietet. Das Reserve ist wunderschön; tolle Landschaft mit großem See und entsprechend Federvieh. Das Restcamp als ganzes machte einen sehr ordentlichen Eindruck. Die Safaritents jedoch waren in einem erbärmlichen Zustand... ziemlich verdreckt. Trotzdem liegen sie schön im Bush verstreut und somit kann man in quasi Einsamkeit Afrika erleben. Außen gibt es eine Braai-Gelegenheit sowie eine außenliegende Küche mit Kühlschrank und Zinkwaschbecken.

Im Park gibt es jetzt eine Ringasphaltstraße; bequemes Fahren gesichert. Doch auch die Parkpisten sind keine große Herausforderung. Löwengebrüll ist im Übernachtungspreis mit inbegriffen :woohoo:

Gruß vom Alm
Letzte Änderung: 13 Apr 2018 13:49 von ALM.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
13 Apr 2018 15:34 #518554
  • maddy
  • maddys Avatar
  • Beiträge: 1752
  • Dank erhalten: 887
  • maddy am 13 Apr 2018 15:34
  • maddys Avatar
Hallo,

Woher kommen denn diese eigenartigen Behauptungen? :dry:
Ja, die "alte" Campsite in der Nähe des Eingangsgates gibt es nicht mehr.

Die Campsite am eMshopi Gate war temporaer geschlossen wegen Wasser- und Generator-Problemen. Sie ist jetzt wieder geoeffnet, aber die Services lassen sehr zu wuenschen uebrig. Als Camper der sich total selbstversorgen kann sollte man allerdings nur minimale Probleme haben.
Als ich das letztemal dort vorbeifuhr wurde gerade ein neues Gate gebaut, vielleicht tut sich ja dann auch auf der Camp site auch etwas. Ich werde berichten wenn ich mehr darueber erfahre.
Wie M@rie korrekterweise schreibt, heißt das Restcamp Mantuma und bietet neben Chalets auch feststehende Safaritents sowie Campsites an.

Korrekt, das Camp heisst Mantuma und bietet Rest Huts, Chalets und Cottages, sowie ein Tented Safari Camp.
Camp Sites hats dort keine!

Von anderen Camp Sites in der naeheren Umgebung des Game Reserves weiss ich nichts.

Gruss aus Sodwana
Maddy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK, Logi
13 Apr 2018 15:48 #518558
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6826
  • Dank erhalten: 12463
  • ANNICK am 13 Apr 2018 13:01
  • ANNICKs Avatar
Hallo Maddy,

Vielen Dank für die Aufklärung! :)

Wenn du später mehr darüber erfährst, wäre ich dir sehr dankbar Bescheid zu geben. B)

Ich wünsche dir ein nettes Wochenende
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2018 16:05 #518562
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 1367
  • Dank erhalten: 946
  • ALM am 13 Apr 2018 13:49
  • ALMs Avatar
maddy schrieb:
Hallo,

Woher kommen denn diese eigenartigen Behauptungen? :dry:
Ja, die "alte" Campsite in der Nähe des Eingangsgates gibt es nicht mehr.

Die Campsite am eMshopi Gate war temporaer geschlossen wegen Wasser- und Generator-Problemen. Sie ist jetzt wieder geoeffnet, aber die Services lassen sehr zu wuenschen uebrig. Als Camper der sich total selbstversorgen kann sollte man allerdings nur minimale Probleme haben.
Als ich das letztemal dort vorbeifuhr wurde gerade ein neues Gate gebaut, vielleicht tut sich ja dann auch auf der Camp site auch etwas. Ich werde berichten wenn ich mehr darueber erfahre.
Wie M@rie korrekterweise schreibt, heißt das Restcamp Mantuma und bietet neben Chalets auch feststehende Safaritents sowie Campsites an.

Korrekt, das Camp heisst Mantuma und bietet Rest Huts, Chalets und Cottages, sowie ein Tented Safari Camp.
Camp Sites hats dort keine!

Von anderen Camp Sites in der naeheren Umgebung des Game Reserves weiss ich nichts.

Gruss aus Sodwana
Maddy

Moin Maddy,

von Behauptung kann keine Rede sein; da haben wir vermutlich scheinbar konträr vorliegende Informationen.

Wir waren dort letztes Jahr Anfang Juni. Um das Eingangsgate wurde mächtig Asphalt gegossen und Regenwasserabflußrinnen verlegt. Diese Arbeiten zogen sich ein paar hunderte Meter in das Reserve rein. Die Campsite am eMshopi Gate war damals nicht zugänglich, weil mit Baufahrzeugen blockiert/zugestellt. Da wir normalerweise ja reine 4x4-Camper sind, fragten wir bei Begleichung der Parkeintrittsgebühr nach, ob die Facilities zukünftig für Camper zur Verfügung stehen würden. Die Antwort, die wir darauf erhielten, war ein klares Nein. Man verwies uns stattdessen auf die Möglichkeit am Restcamp Mantuma. Dort, so die Aussage, wäre die Möglichkeit, wenn auch eingeschränkt, zum Campen gegeben. Im Restcamp Mantuma angekommen fragten wir wiederum dann beim Einchecken unseres Safari-Tents, wo denn die Campsites wären. Antwort: Im weitläufigen Gelände dort, wo die Safari-Tents zu finden wären. Es bestünde immer die Möglichkeit, dort in einer der Buchten zu den Einfahrten der einzelnen Safari-Tents oder in den "Sackgassen" zu campen. Gerne nahmen wir diese detaillierte Lokalisierung in unserem persönlichen Afrika-Logbuch auf.

Hier noch die "offizielle" Restcamp-Map" von Mantuma.

Wie geschrieben.... Alles Stand Anfang Juni 2017.

Alm
Letzte Änderung: 13 Apr 2018 16:30 von ALM.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi