THEMA: Unterkunft in Richtung Francistown
20 Mär 2016 17:42 #424264
  • Mogambo
  • Mogambos Avatar
  • Beiträge: 359
  • Dank erhalten: 290
  • Mogambo am 20 Mär 2016 17:42
  • Mogambos Avatar
Hallo Ihr Lieben,

die Zeit rückt auch bei uns näher, Start ist 02.05.2016 über Südafrika – Krüger, durch Botswana bis Zimbabwe. Die Camps sind gebucht, das Auto reserviert, nur einige Zwischenstopps fehlen noch.

Daher dazu eine Frage für einen over-night-stop in Richtung Francistown:
Wie kommen vom Krüger, Letaba-Restcamp und wollen via Phalaborwa – Polokwane über Martins Drift nach Botswana einreisen und so viel Kilometer gen Norden in Richtung Francistown schrubben, wie nur möglich. So richtig was schlichtes für eine simple Übernachtung hab ich irgendwie nicht gefunden. Aktuell hab ich das Diggers-Inn in Francistown. Allerdings hab ich meine Zweifel, dass wir Francistown als Etappenziel tatsächlich erreichen.

Daher wäre die Frage, ob jemand eine Unterkunft in Richtung Francistown empfehlen kann. Am Tag darauf soll es via Francistown – Gweta über das Phuduhudu Gate in den Makgadikadi NP weiterreisen (Übernachtung Khumaga Campsite).
Zwar wäre auch die Variante über Rakops denkbar, allerdings erscheint mir die Strecke zwar kürze, jedoch zeitlich wesentlich länger. Daher die Idee „obenrum“ über Francistown zu fahren.
Alternativvorschläge zur Anreise Krüger – Khumaga sind natürlich gern gesehen. :whistle:

Der Rückweg wäre ähnlich: kommend von Elephant Sands wollen wir soweit es geht gen Johannesburg, um am Tag darauf (Tag der Abreise von Johannesburg/ Nachtflug) nicht mehr allzu viele Stunden im Auto zu verbringen. Jemand hier einen Tipp? Kann auch ruhig ein „klassisches Hotel“ gehobener Kategorie sein, großes site-seeing findet am letzten Tag wohl sowieso nicht mehr statt.

LG Mogambo :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Mär 2016 17:55 #424266
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 1328
  • Dank erhalten: 887
  • ALM am 20 Mär 2016 17:55
  • ALMs Avatar
Servus.

In Francistown kann ich das Woodlands empfehlen. Alles tiptop sauber mit Swimming Pool. Liegt ein paar Kilometer nördlich der Stadt.

Aber wie Du schon schreibst, ist es vermutlich vis Franci zu weit. Alternativ in Palapaye gint es das Camp Itumela.
Irgendjemand hier im Forum hatte aber auch über eine Campsite in Mitten von Palapaye geschrieben. Weiß aber nicht mehr wer. Suche einfach mal hier.

Für den Rückweg kann ich Dir das Mabalingwe Nature Reserve
empfehlen. Es bietet Natur, Wildlife und ist in der Nähe von Bela Bela. Uns hat es dort als letzte Übernachtung vor dem Heimflug von JNB immer gut gefallen.

Lieben Gruß vom Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Mär 2016 18:02 #424267
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 853
  • Dank erhalten: 1367
  • Mabe am 20 Mär 2016 18:02
  • Mabes Avatar
Hallo Mogambo,
wenn es bis Francistown zu weit ist, evtl das Itumela Restcamp bei Palapye.

Oder wenn du einen anderen Grenzübergang nimmst, z.B. Zansibar, bei Selebi Phikwe die Phokoje Bush Lodge (auch mit Campsite).

Gruß
Mabe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Mär 2016 18:12 #424268
  • Chamäleon 2012
  • Chamäleon 2012s Avatar
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 3
  • Chamäleon 2012 am 20 Mär 2016 18:12
  • Chamäleon 2012s Avatar
Hallo Mogambo,

als wir 2014 von Mokopane über Martin´s Drift nach BOT fuhren, haben wir in Francistown in der Dumela Lodge übernachtet. Kann ich nur empfehlen. Sehr authentisch, sehr sauber, Frühstück sehr gut und die Leute dort sehr sehr nett! ;)
Auf dem Rückweg waren wir in Palapye, im Majestic Five Hotel. Auch sehr gut, aber eben ein ganz "normales" Hotel.
Weitere Alternativen für uns wären folgende Unterkünfte gewesen:
Selebi Phikwe:
Cresta Bosele
Francistown:
Tati River Lodge
Cresta Hotel Marang Gardens
und eben das von Dir schon genannte Digger Inn
Direkt an der Grenze gäbe es auch noch die Kwa Nokeng Lodge, aber Ihr wollt ja doch noch ein Stückchen weiter ins Landesinnere.
Ich hoffe, es ist etwas für Dich dabei (und dass die Links auch alle noch aktuell sind :unsure: ).
Viel Glück!

Chamäleon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Mär 2016 19:09 #424274
  • Brauni
  • Braunis Avatar
  • Beiträge: 287
  • Dank erhalten: 126
  • Brauni am 20 Mär 2016 19:09
  • Braunis Avatar
Hallo Mogambo,

direkt hinter der Grenze Martinsdrift gibt es auch eine Übernachtungsmöglichkeit. Alternativ in Palapye. So haben wir das auch vor wenn wir von Jo´burg kommen.
Wir sind vor zwei Jahren im August über Pont drift gefahren. Wir haben im Tulliblock gecampt. Ziel war Punda Maria KNP. Zuvor haben wir in Selebi Pikwe einen Stop gemacht. War eine Campside vor Selebi Pikwe in Richtung zu einem See.

Gruß Joachim
Touristen bringen Souveniers mit nach Hause.
Reisende Geschichten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.