THEMA: ABER, irgendwas ist ja immer! (Botswana Sept '18)
12 Jan 2019 18:55 #544895
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 522
  • Dank erhalten: 1749
  • Blende18.2 am 12 Jan 2019 18:55
  • Blende18.2s Avatar


Es ist der 19.09.2018 und wir sitzen in Köln am Flughafen. Es geht wieder los… wer hätte das gedacht?

PROLOG

Rückblick: Sonntag 05.08.2018 – Ich liege in der Notaufnahme im Krankenhaus. Wir fachsimpeln über den Müllsack im OP-Raum, der rot ist, und fragen uns ob die Farbe bewusst gewählt wurde. Der erste Befund war gut, kein Bruch. Jetzt warten wir nur noch auf die Ergebnisse vom Röntgen. Die Ärztin kommt rein und haut mal einen raus.

“Bruch, um eine OP kommen Sie nicht rum und das sind dann mindestens 6 Wochen Krücken!“ :S

Es folgt ein kleiner Streit unter Profis (ich bin Profi im nicht akzeptieren und besser wissen und sie… naja, sie ist halt Ärztin) und ich erkläre ihr, dass das a) nicht geht, weil Urlaub und b) ich dann halt nicht operieren lasse.

Sie argumentiert mit a) und Camping in Afrika schon gar nicht und b) als ob’s dadurch schneller ginge!

Unerledigter Dinge gehen wir auseinander. Ich schnappe mir einen Umschlag mit den Röntgenbildern und wir bekommen eine CD mit mehr Bildern für eine 2.Meinung. Erst im Auto stelle ich fest, dass wir beide die Bilder vom vermeintlichen Bruch noch gar nicht gesehen haben. Die Ärztin hatte sie uns nicht gezeigt. Auf dem Weg nach Hause mache ich den Umschlag auf, schaue auf die Fotos und sage zu Mara: „Ok… das muss operiert werden.“ :pinch:

An dieser Stelle ist es noch mal Zeit für ein herzliches Dankeschön an diese Community, die uns mit viel Zuspruch und Rat zur Seite gestanden hat. Denen, die diese Vorgeschichte noch nicht kannten, sei gesagt, es gab‘ ein Happy End. Was logisch erscheint, gäbe es doch sonst diesen Bericht nicht. Kurz zusammengefasst haben wir eine Klinik gefunden die mich nur 5 Tage nach dem Bruch unter’m Messer hatte und den Heilplan um 2 Tage verkürzt hat, so dass ich

#1 – den Abschlusstermin und damit Freigabe zum Flug bei der Chirurgin am 18.09. hatte und
#2 – am Abflugtag, das erste Mal wieder in normalen Schuhen auftreten durfte B)

ORGANISATORISCHES
Und somit wird es Zeit den Blick nach vorne zu richten und da gehören vor der Reise ja noch so ein paar Dinge organisiert, ebenso ist es mit Reiseberichten.

Wir, das sind Mara & Robin, Ende 30, vom Fieber infizierte und jetzt zum zweiten Mal auf diesem wunderschönen Kontinent unterwegs. Denen wir unbekannt sind, so sehen wir kurz vor einer typischen Wasserdurchfahrt aus, die wir dann lieber doch nicht genommen haben. :P


2017 waren wir in Namibia unterwegs. Eine grobe „Anfängerrunde“ mit dem ein oder anderen Schlenker. Unser Hauptaugenmerk war das Land und die Landschaft. Tiere und Safari wurde nur knapp eingeplant, wir waren uns unsicher ob das unser Ding ist. Nach dem wir zurück waren, wurde relativ schnell klar, dass es bei den wenigen Safari-Tagen, unsere Begegnung mit den 4 Wüstenelefanten war, die uns am meisten bewegt hatte. Beide hätten wir im Anschluss daran gerne noch mehr Elis im Etosha beobachtet, wir hatten zwar Begegnungen, aber ich würde nicht sagen, dass uns das Glück besonders gewogen war.

So stand der Plan recht schnell fest und man ist ja seines eigenen Glückes Schmied, bzw. kann man schon was nachhelfen. 2018 sollte es also Botswana werden und wenn man schon in Kasane ist, nimmt man den Caprivi zurück, dort waren wir schließlich auch noch nicht.

Unsere Route


Bevor es losgehen kann ziehen wir ein paar Fazits, ja… vor der Reise. Also nach der Reise, aber vor dem Bericht. :silly:

Fazit #1 – Es gibt tatsächlich Elefanten in Botswana. Wer schon beim Logo geahnt hat, was ihm hier schwant, so hatte er Recht. Elefanten gibt es zu Hauf.

Fazit #2 – Es hat Tiere, aber weniger Menschen. Dennoch hatten wir wundervolle Begegnungen, nicht nur mit Tier, auch mit Mensch.

Fazit #3 – Botswana ist nicht Namibia und das Fahren dort ein Abenteuer im positiven Sinne. Und in den Parks, alleine unterwegs, hat man noch mal ein anderes Gefühl von Natur und Wildnis.

Fazit #4 – Wildnis gilt dann auch für’s Campen. Angefangen, mit in der Karre sitzen und Panik-Grillen, bis hin zu nächtlichen Lagerfeuer-Geschichten. Man gewöhnt sich schnell ein.

Fazit #5 – Wir haben ja dazu gelernt. Deswegen gab es auch mehrere Übernachtungen an einem Ort oder nur kurze Fahretappen zwischen zwei Zielen…

Fazit #6ABER, irgendwas ist ja immer! wurde zu unserem Motto dieser Reise. :laugh:

Fazit #7 – Ziegen stechen alle anderen Tiere aus. Ihr werdet in Botswana mehr Ziegen als sonst irgendein anderes Tier zählen. Soviel steht mal fest. Also denkt nicht, „Ich bin in Afrika, hier gibt es ja so tolle Tiere.“ Es sind die Ziegen, also zumindest dann, wenn man wie wir, eine akribische Strichliste führt, wie viele Tiere, welcher Sorte, uns auf dem Weg ausgebremst haben. Das ist auch das einzige Kriterium… Tiere, wegen denen wir anhalten ODER die Geschwindigkeit deutlich reduzieren mussten.

Hier anbei, unser Cross-O-Meter. (da es zu Verwirrung führt... es geht wirklich nur um Tiere die vor's Auto gelaufen sind, nicht um die Sichtungen allgemein >>> gesehen haben wir vieles und davon deutlich mehr als die Ziegen)

(das dazu gehörige Foto gibt es dann später… sieht wild aus) ;)

Wenn jetzt irgendeiner hier der Meinung ist:
„Wie bescheuert muss man sein, 3 Wochen lang, jedes Mal wenn irgendein Vieh vor die Karre rennt, eine Liste zu führen…“ – es wird noch schlimmer, viel schlimmer. Aber dazu später mehr, schließlich weiß man nie, wann die nächste:

Frühpatrouille naht, wenn die Frühpatrouille naht.
Und wir schreiten durch die Flur,
Elefanten mit Bravour,
Und sie stampfen stolz…
durch das Unterholz!




In dem Sinne. Morgen geht’s los. :)

Lieben Gruß,
Robin & Mara
Letzte Änderung: 13 Jan 2019 10:24 von Blende18.2.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Rocky, Eulenmuckel, Fluffy, tigris, MooseOnTheLoose, Topobär, erdferkel, Giselbert, Champagner und weitere 29
12 Jan 2019 19:11 #544897
  • @Zugvogel
  • @Zugvogels Avatar
  • Beiträge: 304
  • Dank erhalten: 1227
  • @Zugvogel am 12 Jan 2019 19:11
  • @Zugvogels Avatar
Hallo Robin und Mara

Toll, wieder ein Reisebericht von euch beiden! :) Wir sind definitiv mit viel Vorfreude mit dabei und gespannt auf eure Erzählungen und Fotos. Für uns soll es nächsten Oktober / November in dieselbe Region gehen, umso gespannter sind wir :woohoo:

Gruss
Stefanie & Dani
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Blende18.2
12 Jan 2019 19:16 #544899
  • H.Badger
  • H.Badgers Avatar
  • Beiträge: 609
  • Dank erhalten: 2296
  • H.Badger am 12 Jan 2019 19:16
  • H.Badgers Avatar
Hallo Robin und Mara,
das launige Intro macht Lust auf mehr.
Ich bin gespannt auf eure Erlebnisse und Fotos. So oft wie ihr haben wir sicher noch nie für Ziegen und Kühe bremsen müssen.

LG
Sascha
Reisebericht 2016: Südafrika, Namibia, Mauritius www.namibia-forum.ch...in-der-kalahari.html
Reisebericht 2016: Kinder und Katzen im Kruger www.namibia-forum.ch...atzen-im-kruger.html
Reisebericht 2017: Namibia - vom KTP zum Etosha NP www.namibia-forum.ch...he-lion-s-share.html
Reisebericht 2018: Kinder und Katzen im Kruger - Reloaded www.namibia-forum.ch...kruger-reloaded.html
Reisebericht 2019: Etosha, Caprivi, Chobe www.namibia-forum.ch...be-2019.html?start=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Blende18.2
12 Jan 2019 19:22 #544900
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 5827
  • Dank erhalten: 9861
  • Champagner am 12 Jan 2019 19:22
  • Champagners Avatar
:laugh: :laugh: :laugh: Danke Ihr Beiden für diesen Stimmungsaufheller an einem solch trüben Tag (das Wetter betreffend, sonst kann ich nicht klagen) ! Robin, du brauchst gar nicht nach Afrika reisen, mir gefallen deine Geschichten in und aus Deutschland auch prima :silly: B)

Jetzt aber mal ernsthaft - an dieser Stelle würde ich jetzt fast behaupten, du meinst Namibia statt Botswana.
Fazit #7 – Ziegen stechen alle anderen Tiere aus. Ihr werdet in Botswana mehr Ziegen als sonst irgendein anderes Tier zählen.

Bist du dir echt sicher? Ich bin mal deine Botswana-Strecke in Gedanken gefahren (und die in Namibia auch) und konnte mich nur an wenige Ziegen erinnern. Schlaglöcher, ja, das würde passen - aber Ziegen :dry: ? Auf jeden Fall hab ich bisher deutlich weniger Ziegen in BOT gesehen als z.B. Büffel. Im Caprivi waren es dagegen viele.... :blink:

Ich bin also höchst gespannt - und lasse mich natürlich gerne eines Besseren belehren!

Auf jeden Fall freue ich mich schon auf euren Bericht, da werden viele Erinnerungen (und auch schon wieder Vorfreuden) wach :) .

Warum geht's eigentlich erst morgen los? :whistle:

Liebes Grüßle von Bele
Letzte Änderung: 12 Jan 2019 19:23 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Blende18.2
12 Jan 2019 19:32 #544901
  • Eulenmuckel
  • Eulenmuckels Avatar
  • Beiträge: 1607
  • Dank erhalten: 12216
  • Eulenmuckel am 12 Jan 2019 19:32
  • Eulenmuckels Avatar
Hallo Robin und Mara,

wir haben uns schon seit ein paar Wochen gefragt, wann euer Bericht endlich startet. Nun geht es also los. Wir sind sehr gespannt auf eure Fotos und Geschichten. Alleine in den Prolog hast du sicherlich schon einige Zeit investiert.
Sagt mal, das Cross-O-Meter zählt aber nur die Tiere, die euch tatsächlich vors Auto gelaufen sind, nicht alle, die ihr gesehen habt, oder?

Bei dem Abflugdatum konnte ja gar nichts schiefgehen! :)

Viele Grüße
Uwe und Ruth
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: MichaelAC, Blende18.2
12 Jan 2019 19:35 #544903
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 5827
  • Dank erhalten: 9861
  • Champagner am 12 Jan 2019 19:22
  • Champagners Avatar
Eulenmuckel schrieb:
Sagt mal, das Cross-O-Meter zählt aber nur die Tiere, die euch tatsächlich vors Auto gelaufen sind, nicht alle, die ihr gesehen habt, oder?
Uwe und Ruth

:woohoo: Achsoooo - danke für die indirekte Aufklärung :blush: ! Mein Hirn ist etwas verwässert von dem vielen Niederschlag draußen :whistle: :silly: .

LG Bele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Blende18.2