• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Reiseroute
24 Jan 2020 12:52 #578379
  • findus01
  • findus01s Avatar
  • Beiträge: 11
  • findus01 am 24 Jan 2020 12:52
  • findus01s Avatar
Hallo,

wir (4 Personen, Auto 4*4) werden im April 2020 über Ngoma nach Kasane fahren. In Kasane haben wir eine Übernachtung, dann eine Übernachtung bei den Victoria-Fällen und dann nochmals 2 in Kasane.

Nachdem wir jetzt öfter gelesen haben dass die Zufahrt zum Chobe-Nationalpark auf wenige Fahrzeuge (Selbstfahrer) limitiert ist, würde ich mich über aktuelle Tipps freuen . Wir möchten nicht vor verschlossenen Toren stehen.



Da wir in Katimo Mulilo die letzte Übernachtung in Namibia haben werden wir die Grenze bei Ngoma am frühen Vormittag erreichen. Wir hätten also noch Zeit von dort aus in den Chobe zur fahren, oder vielleicht sogar über den Chobe nach Kasane.

Alternativ fahren wir auf der Hauptstraße nach Kasane und versuchen an den beiden anderen Tagen über das Sedudu Gate in den Park zu fahren.

Wie sind die Straßen um diese Jahreszeit in NP zu befahren ?

Kann uns jemand einen Tipp geben wie wir am besten planen sollen.
Vielen Dank und viele Grüße Andrea
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jan 2020 13:08 #578381
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 7490
  • Dank erhalten: 5696
  • Logi am 24 Jan 2020 13:08
  • Logis Avatar
findus01 schrieb:

Nachdem wir jetzt öfter gelesen haben dass die Zufahrt zum Chobe-Nationalpark auf wenige Fahrzeuge (Selbstfahrer) limitiert ist, würde ich mich über aktuelle Tipps freuen . Wir möchten nicht vor verschlossenen Toren stehen.

Nutz mal die Suchfunktion, da wird mindestens 1x im Monat nach gefragt. Die Limitierung wurde noch nie umgesetzt.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: buma, findus01
24 Jan 2020 15:12 #578396
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3075
  • Dank erhalten: 4302
  • freshy am 24 Jan 2020 15:12
  • freshys Avatar
findus01 schrieb:

Da wir in Katimo Mulilo die letzte Übernachtung in Namibia haben werden wir die Grenze bei Ngoma am frühen Vormittag erreichen. Wir hätten also noch Zeit von dort aus in den Chobe zur fahren, oder vielleicht sogar über den Chobe nach Kasane.

Alternativ fahren wir auf der Hauptstraße nach Kasane und versuchen an den beiden anderen Tagen über das Sedudu Gate in den Park zu fahren.

Wie sind die Straßen um diese Jahreszeit in NP zu befahren ?

Wenn du am frühen Vormittag an der Grenze bist, solltest du die Fahrt durch den NP nehmen. Die Fahrt durch den Chobe NP bis nach Kasane dauerte für uns einmal 3,5, einmal 5 Stunden. Das lag am Zustand der Wege :angry: und teilweise am "Sichtungsglück".
Übernachtung in Ihaha mag ich nicht empfehlen, weil ich nicht weiß, wie im April die Sicherheitslage ist.
Für den nächsten Tag würde ich eine Bootstour mit einem kleinen Boot vorschlagen. Möglichst ab 7:00 Uhr morgens, weil während der Sundownerzeit zu viel Betrieb auf dem Chobe herrscht.

LG freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, findus01
24 Jan 2020 15:26 #578399
  • Andre008
  • Andre008s Avatar
  • Beiträge: 420
  • Dank erhalten: 139
  • Andre008 am 24 Jan 2020 15:26
  • Andre008s Avatar
Hi Andrea,

zu den Strassen im April kann dir keiner was sagen, ausser er hat 'ne Glaskugel... ;)

Ein kleines, privates Boot auf dem Chobe ist sehr wichtig. Wir immer die immer über NKWE Booking gebucht: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / +267 75515038. Fragt nach Cherry oder einen seiner Mitarbeiter, die machen super Touren. Cherry ist dann immer direkt zum Anleger der Chobe Safari Lodge gekommen und hat uns dort abgeholt. Ich glaube die Nummer von Cherry direkt ist +267 71 237 761 bzw. seine Facebook Seite ist www.facebook.com/pag...is-1707528896183102/

Gegen Ihaha spricht m.E. nix, waren letztes Jahr zwei mal da und hatten immer Elefantenbesuch...

BG
Andre

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, findus01
24 Jan 2020 16:51 #578409
  • sternschnuppe
  • sternschnuppes Avatar
  • Beiträge: 336
  • Dank erhalten: 108
  • sternschnuppe am 24 Jan 2020 16:51
  • sternschnuppes Avatar
Hallole,

schließe mich hinsichtlich "Ihaha" dem Beitrag von André an.
Wir waren im September 2019 für 2 Nächte dort und fanden es wunderschön;
hatten ca. 300 Büffel vor der Campsite ;)
Nachts wurde regelmäßig Patrouille gefahren und wir haben uns nicht unwohl gefühlt - aber klar, in der Hand hat man es nie - zumal mit der "Überfall-Historie" dieser Campsite...
Ich denke im Fall Ihaha muss jeder selbst für sich entscheiden ob es einem das "Restrisiko" wert ist oder nicht......

Grüße
Schnuppe

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, findus01
24 Jan 2020 18:58 #578421
  • findus01
  • findus01s Avatar
  • Beiträge: 11
  • findus01 am 24 Jan 2020 12:52
  • findus01s Avatar
Noch kurz als Anmerkung - wir werden nicht im Chobe übernachten / haben keine Campingausrüstung dabei / sondern haben in Kasane die Travelodge gebucht. Als Fahrzeug haben wir einenToyota Fortuner
Wir wollen nur Tagestouren als Selbstfahrer unternehmen. ;)
Letzte Änderung: 24 Jan 2020 18:58 von findus01.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2