THEMA: Klassische Lodge Tour Namibia-Botswana, Feintuning
18 Dez 2018 17:09 #542856
  • hhdkram
  • hhdkrams Avatar
  • Beiträge: 246
  • Dank erhalten: 165
  • hhdkram am 18 Dez 2018 17:09
  • hhdkrams Avatar
Moin,
wenn's in Kasane etwas preiswerter sein soll, dann aus eigener Erfahrung hier: waterlilylodge-botswana.com/
Die Game Dives und die Boat Cruises (kleine Boote, gute Guides). Auf dem Boot waren wir Oktober nur zu viert, im Landcruiser nur zu zweit. Sie organisieren auch mit den dazugehörigen janalatours-botswana.com/ die Tagesausflüge nach VicFalls.
Zwischen Botswana und Zimbabwe hast Du einen Grenzübertritt mit einigem behördlichen Aufwand. Für eine Tagestour wird allgemein hier im Forum darauf hingewiesen nicht den eigenen Mietwagen zu nehmen (Papierkram plus zusätzliche Kosten).
Gruß,
Dieter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Dez 2018 17:26 #542859
  • ThF
  • ThFs Avatar
  • Beiträge: 114
  • Dank erhalten: 69
  • ThF am 18 Dez 2018 17:26
  • ThFs Avatar
Halo yvy,

ein paar der von Dir genannten Unterkünfte kenne ich. Meine Tipps beziehen sich darauf.
  1. Auch wenn es immer schwer fällt Etosha wegzulassen, aber unter drei Tagen würde ich nicht nach Etosha fahren. Und wenn Du so kurz hintereinander nach Afrika fährst, würde ich es (schweren Herzens) beim zweiten Mal weglassen.
  2. Hakusembe ist ein netter Stopp. Mehr als eine Nacht würde ich da nicht bleiben. Die Flußfahrt fanden wir vergleichsweise langweilig, da es dort keine Hippos gibt. Man sieht in erster Linie Vögel (Weber) und ein paar Krokodile.
  3. Nunda Lodge ist schön gelegen. Wir fanden das Personal ziemlich unmotiviert. Man kümmert sich lieber um Kleingruppen als um Paare. Geben letztere mehr Trinkgeld? War zumindet unser Eindruck eines zweitägigen Aufenthaltes.
  4. Am Kwando unbedingt in die Lianshulu Lodge, eine der besten Unterkünfte, in der wir je waren. Camp Kwando hatte uns von den Unterkünften enttäuscht.
  5. Bakwena ist super! Das Personal sehr freundlich und engagiert. Die Touren waren klasse! Allerdings werden wir im Mai 2019 im der Chobe Bush Camp, einfach um mal etwas anderes auszuprobieren.
  6. Beim ersten Mal waren wir 2 Nächte in VicFalls. Das war viel zu lang. Unser Fazit war, dass ein tagesbesuch ohne Übernachtung ausgereicht hätte. Lasst das Auto in jedem Fall in Kasane und bucht einen Transfer über Eure Kasane-Unterkunft (billiger, unkomplizierter und ausreichend. In VicFalls braucht man kein Auto)
  7. Elephant Sands fanden wir so schön, dass wir auf der kommenden Reise 2 Übernachtungen dort einplanen.
  8. Wir waren zwei Nächte in Moremi Crossing und fanden den Fly-in und die Gegend so schön, dass wir glatt noch einmal dahin, dann aber (zur Abwechslung) ins Gunn's Camp gegangen wären. Unsere Reiseagentur hat uns aber stattdessen Sango Safari Camp empfohlen, um auch mal ein Anderes Gebiet kennenzulernen. Dazu kann ich erst im kommenden Juni etwas sagen.

Viel Spaß bei der Planung.

Thomas
2010 3 Wochen Namibia Mietwagen-Rundreise
2013 4 Wochen Namibia/Botsuana/VicFalls Mietwagen-Rundreise
2015 2,5 Wochen Südafrika Mietwagen-Rundreise
2016 2 Wochen Mietwagen-Rundreise Etosha/Caprivi/Chobe
2019 5 Wochen Mietwagen-Rundreise Südafrika/Botsuana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Dez 2018 17:40 #542861
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 1540
  • Dank erhalten: 2342
  • GinaChris am 18 Dez 2018 17:40
  • GinaChriss Avatar
Hi yvy,

hier einmal eine (meine) anderslautende Empfehlung:
Unbedingt selbst nach Vicfalls fahren! Kosten für den Grenzübertritt U$ 50 mit Leihwagen exkl Visum.
An der Grenze gibt es KOSTENLOSE Helfer die dich durch das Prozedere führen. Dauert nicht länger als mit einer geführten Tour.
Vorteil: du kannst im wunderschönen Sambesi NP deine eigenen game drives fahren, und an einem der unzähligen Picknickplätze direkt am Sambesi Rast machen. Entfernung von den Fällen zum NP gate etwa 10 Fahrminuten.

Die Strecke Planet Baobab nach Khwai ohne Übernachtung in Maun wäre mir persönlich zu lang;
da bleibt auch keine Zeit mehr für game drives.

Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Dez 2018 07:18 #542900
  • yp-travel-photography
  • yp-travel-photographys Avatar
  • Beiträge: 153
  • Dank erhalten: 38
  • yp-travel-photography am 19 Dez 2018 07:18
  • yp-travel-photographys Avatar
@ Gina: Warum ist die Strecke Maun -Khwai zu lang? Ist das nicht ein Flug?

lg Yvy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Dez 2018 08:47 #542907
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 1540
  • Dank erhalten: 2342
  • GinaChris am 18 Dez 2018 17:40
  • GinaChriss Avatar
yp-travel-photography schrieb:
@ Gina: Warum ist die Strecke Maun -Khwai zu lang? Ist das nicht ein Flug?

lg Yvy

Du wolltest von Planet Baobab nach Khwai, und hast die von dir gepostete Zwischenübernachtung in Maun in Frage gestellt.
Dh mein Einwand, dass du diese Übernachtung wahrnemen solltest, weil mMn sonst zu lange.
Deine Frage, ob Maun>Khwai nicht ein Flug sei, verstehe ich jetzt grad in diesem Zusammenhang gar nicht.
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: buma
19 Dez 2018 10:27 #542914
  • derReisende
  • derReisendes Avatar
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 43
  • derReisende am 19 Dez 2018 10:27
  • derReisendes Avatar
In Kasane kann ich für einen Tagesausflug nach Vic Falls „Wild cars and guides“ empfehlen. Private Tour mit freundlichem Fahrer und die Buchung per Mail bei Benjamain Mogotsi unkompliziert.
m.facebook.com/carsandguides/?locale2=de_DE
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.