THEMA: DER Reisebüros führen Service-Gebühr ein
21 Nov 2020 10:34 #599324
  • Bwana Tucke-Tucke
  • Bwana Tucke-Tuckes Avatar
  • Der etwas andere Reiseveranstalter
  • Beiträge: 163
  • Dank erhalten: 492
  • Bwana Tucke-Tucke am 21 Nov 2020 10:34
  • Bwana Tucke-Tuckes Avatar
Nach Friseur: irgendwie 10€ teurer seit Corona und Arztrechnung 14€ für Coronaerschwernisse, versucht jetzt ein großer Player der Reiseindustrie DER in den Reisebüros ( Besitzer ist die Supermarktkette REWE, daher ist von DER Tour auch noch keine große Kredit-Bürgschaftsanforderung wie von TUI und FTI gekommen) eine Servicepauschale zu erheben.
Ob das zu mehr online Buchungen führen oder von Kunden anerkannt wird, die die unendlichen Serviceleistungen besonders in den letzten Monaten zu schätzen wissen ist natürlich noch nicht klar. Zumindest wird einmal aufgepreist, was diese Serviceleistungen in Geld wert sein könnten:

"Als erste große Reisebürokette führen die DER Reisebüros flächendeckend eine Service-Pauschale ein. Die DER Touristik reagiert damit auf den deutlich gestiegenen Zeitaufwand in der Kundenbetreuung, insbesondere wegen der immer komplexer werdenden Reisebestimmungen und zeitintensiver Serviceleistungen. Die Service-Pauschale gibt es in zwei Varianten mit unterschiedlichem Leistungsumfang. In der Basis-Version liegt sie bei einem Reisepreis von bis zu 500 Euro bei 15 Euro je Vorgang. Bei einem Buchungswert von mehr als 500 Euro werden 30 Euro fällig. Enthalten sind in der Basis-Version die Zusammenstellung individueller Reisebausteine, Preis- und Leistungsvergleiche, verbindliche Informationen zu Einreisebestimmungen, Zugang zur „Mein DER“-App und ein Kofferanhänger.

Die Service-Pauschale Plus enthält darüber hinaus weitere Services wie die Durchführung von Sitzplatzreservierungen, den Ausdruck und postalischen Versand von Reiseunterlagen, die Weiterleitung von Sonderanfragen an Hotels und die Anmeldung von Sport- und Wellnessaktivitäten. Aucgh das Ausfüllen von Bordmanifesten für Kreuzfahrten und von Online-Reisegenehmigungen wie ESTA für die Einreise in die USA werden abgedeckt. Die Plus-Variante kostet 34 Euro beziehungsweise 49 Euro ab einem Buchungswert von mehr als 500 Euro.

Andreas Heiman, Geschäftsführer der DER Reisebüros, erhofft sich durch die flächendeckende Erhebung der Service-Pauschale eine höhere Akzeptanz von Service-Entgelten im Reisemarkt: „In vielen Branchen sind Service-Entgelte bereits fest etabliert, und in anderen Ländern sind sie auch in der Touristik gang und gäbe. Diese Selbstverständlichkeit auch im deutschen Reisemarkt zu erreichen, ist unser Ziel.”
www.trvlcounter.de/a...gebuehr-ein-4730617/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, mika1606, loser