THEMA: Trinkgeld in Äthiopien
04 Dez 2020 06:16 #600459
  • ccc
  • cccs Avatar
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 13
  • ccc am 04 Dez 2020 06:16
  • cccs Avatar
Hallo

Kann jemand bitte ein Hinweis geben, wie viel Trinkgeld ich einem Fahrer (nicht dem Guide) bei einer 16-tägigen Reise geben soll?
Er hat mir anvertraut, dass er in einem vollen Monat mit Touristen ca. 85 USD von der Agentur bekommt und vermute, dass ein Trinkgeld nicht monatlichen Gehalt übersteigen soll.
Ich bedanke mich in voraus.
Letzte Änderung: 10 Jan 2021 05:14 von ccc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Dez 2020 17:04 #601822
  • ccc
  • cccs Avatar
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 13
  • ccc am 04 Dez 2020 06:16
  • cccs Avatar
Hier ist eine Trinkgeld-Anleitung:

www.skr.de/blog/trin...-eine-kurzanleitung/

Btw egal was man an Trinkgelder in Africa hinterlässt, es wird nie genug sein!
Habe beobachtet, dass es anschliessend für Alcohol mit den Freunden ausgegeben wird. Das Einsparen oder der bedürftigen Familien zu schicken, geschieht sehr selten. Warum auch, morgen kommen wieder Touristen und Trinkgelder werden reichlich fliessen, wobei die Angestellten in anderen Berufen nicht selten mit nur 700 Birr im Monat auskommen müssen.
Letzte Änderung: 20 Dez 2020 17:11 von ccc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, jirka
10 Jan 2021 04:01 #603282
  • Flowerrunner
  • Flowerrunners Avatar
  • Beiträge: 119
  • Dank erhalten: 58
  • Flowerrunner am 10 Jan 2021 04:01
  • Flowerrunners Avatar
Bei 16 Tagen, sollte es von Dir der Wert von 5-10 US-Dollar sein, je nach dem wie eng der Kontakt war.

Man sollte Abstand von "zu hohen Trinkgeldern" nehmen.
Das bringt den meisten da unten - auch wenn es für un-erfahrene Reisende zunächst unglaublich anmutet - noch mehr Ärger ein.
Und schafft einen Kreislauf der Abhängigkeit.

Gerade in Äthiopien haben "Trinkgelder" - Erfahrene kennen den Tip-Song - sehr viel Schaden an den soziologischen Fähigkeiten der Gesellschaft angerichtet.
Letzte Änderung: 10 Jan 2021 04:04 von Flowerrunner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, ccc
10 Jan 2021 05:28 #603283
  • ccc
  • cccs Avatar
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 13
  • ccc am 04 Dez 2020 06:16
  • cccs Avatar
Vielen Dank.
Ich habe unterwegs immer das Essen und Trinken, ua. auch Bier für ihn bezahlt und am Schluss, ohne zu übertrieben, 100 USD Trinkgeld gegeben.
Btw er war nur der Fahrer und ich musste auch Trinkgeld etlichen Guides, Scouts geben, zum Teil waren mehrere pro Tag.
Insgesamt habe ich ca. 400 USD nur für Trinkgelder ausgegeben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Jan 2021 12:24 #603300
  • Flowerrunner
  • Flowerrunners Avatar
  • Beiträge: 119
  • Dank erhalten: 58
  • Flowerrunner am 10 Jan 2021 04:01
  • Flowerrunners Avatar
Ich möchte Dich da - auf der persönlichen Ebene - nicht kritisieren, aber Du hast damit "einer einzelnen Person kurzfristig geholfen", aber der Sache (dem Aufbau einer modernen Gesellschaft) einen schlechten Dienst erwiesen.

Auch frage ich mich immer, wie die Einheimischen (gerade in Ländern wie Äthiopien) die "reisenden Ausländer" sehen.
Wie eine "Zitrone", die man beliebig ausquetschen kann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
10 Jan 2021 16:58 #603323
  • ccc
  • cccs Avatar
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 13
  • ccc am 04 Dez 2020 06:16
  • cccs Avatar
Flowerrunner schrieb:

Auch frage ich mich immer, wie die Einheimischen (gerade in Ländern wie Äthiopien) die "reisenden Ausländer" sehen.
Wie eine "Zitrone", die man beliebig ausquetschen kann.

Yep, für sie alle Weissen sind reich und sehen sie als laufende Geldbörsen.
Btw mein Fahrer war mit dem Trinkgeld nicht zufrieden, wie ich in seinen Gesichtsausdruck gelesen habe. Sehr wahrscheinlich hat er viel mehr erwartet, obwohl er von mir mehr als einen monatlichen Lohn erhalten hat. Nachhinein denke ich 50 USD für den Fahrer wäre genug.
Afrika ist bereits durch die Trinkgelder dank den Amerikanern, Engländer und anderen Europäer (Westler) stark korrumpieret, wobei die Amerikaner am meisten beigetragen haben.
Trinkgelder sollen zu dem lokalen, monatlichen Gehalt adäquat sein und nicht als % zu den gebuchten Leistungen verstanden werden, wie man oft im Internet auch als Empfehlung findet ( American way of life ).
Vermutlich zu weit zerstört und lässt sich nicht mehr reparieren.
Letzte Änderung: 10 Jan 2021 17:08 von ccc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Flowerrunner, Logi