THEMA: Madagaskar als Selbstfahrer
29 Dez 2014 21:39 #367290
  • taklamakan
  • taklamakans Avatar
  • Beiträge: 28
  • taklamakan am 29 Dez 2014 21:39
  • taklamakans Avatar
Hallo Beate,
Ich sehe ,daß Du gerade online bist. Ich bin mit meinem MAN zZt in Nam. Hat das mit Eurer geplanten Madagaskar Reise geklappt?!? Weißt Du, ob es eine Möglichkeit gibt, mit einem Truck nach Madagaskar zu kommen?!?
Bin für alles offen!!
Beste Grüße,
Taklamakan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Feb 2015 17:47 #371945
  • HgRabe
  • HgRabes Avatar
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 1
  • HgRabe am 03 Feb 2015 17:47
  • HgRabes Avatar
Hi Leute,
also ich würde empfehlen, ein Auto zu vermieten mit Fahrer. Besonders wenn Ihr weit von den Städten (also wo es sehr abenteuerlich und entdeckenswert ist) fahren wollt. Die Miete/Tag einer Geländewagen kann man auch noch gut bezahlen. Dazu hat man schon einen Reiseleiter.

Gruss aus Tana
Haingo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Apr 2018 21:28 #518973
  • Wüstenreiter
  • Wüstenreiters Avatar
  • Beiträge: 24
  • Wüstenreiter am 17 Apr 2018 21:28
  • Wüstenreiters Avatar
Hallo in die Runde der Madagaskar Reisenden,
wie sieht es denn aus, Beate, seid ihr in Madagaskar gewesen und wie habt ihr es ggf. letztendlich gemacht ?
Wir haben im Winter einen Flug von Johannesburg - nach La Reumion und von dort nach Madagasgar gebucht. Fast alles was ich bisher gelesen habe, bedeutete Auto mit Fahrer. Kann ja auch sehr gut und informativ sein. Aber grundsätzlich würden wir es auch bevorzugen alleine zu fahren.
Kann es sein, das Dieter Rohrbach jetzt für Iwanoswki schreibt und was sagt ihr zu dem Reiseführer ?
Danke schon mal vorab und lieben Gruß
Ulla
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Apr 2018 23:58 #518985
  • erdferkel
  • erdferkels Avatar
  • Beiträge: 413
  • Dank erhalten: 1318
  • erdferkel am 17 Apr 2018 23:58
  • erdferkels Avatar
Hallo Wüstenreiter,

die neueste Ausgabe des Reiseführers von Dieter Rohrbach erscheint in der Tat bei Iwanowski. Weiterhin ist er für uns das Madagaskar-Handbuch No. 1, jetzt etwas schlanker und mit viel besserem Druckbild.

Alleine fahren sollte man nur, wenn man sich abseits von Nam/ZA auch in dicht bevölkerten Ländern mit schlechter Infrastruktur zurecht findet.

Eine Reise nach Madagaskar ist nicht nur ein Naturerlebnis, sondern bringt auch kulturelle Begegnungen mit sich, bei denen ein einheimischer Guide bzw. Fahrer sehr hilfreich sein kann. Du solltest Dir vorher überlegen, wo auf der Skala Du zwischen "reinem Fahrer" und "erfahrenem Guide" investieren willst. Dabei sollten auch Sprachkenntnisse berücksichtigt werden. Mein Madagassisch ist so schlecht wie mein Koreanisch und Französisch habe ich nach 4 Jahren in der Schule abgelegt. Ich würde daher auf jeden Fall einen Fahrer mit Englischkenntnissen nehmen, der einem vor Ort auch mal bei Kommunikationsproblemen helfen kann.

Grundsätzlich muss man in Nationalparks (z.B. Ranomafana, Andasibe oder Isalo) zusätzlich immer einen lokalen Guide nehmen, alleine darf man sich da üblicherweise nicht bewegen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mustang05
20 Jul 2018 22:49 #526665
  • Wüstenreiter
  • Wüstenreiters Avatar
  • Beiträge: 24
  • Wüstenreiter am 17 Apr 2018 21:28
  • Wüstenreiters Avatar
Hallo Erdferkel,
sorry habe gar nicht bemerkt, dass jemand was geschrieben hat. Vielen Dank für die Hinweise.
Route und das wie ist noch in der Planung. Aber Auto und Fahrer wird es wohl auf jeden Fall.
Beste Grüße
Ulla
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.