THEMA: Roadtrip Arusha - Dar es Salaam
10 Aug 2018 17:33 #528720
  • lini
  • linis Avatar
  • Beiträge: 1
  • lini am 10 Aug 2018 17:33
  • linis Avatar
Hallo ihr lieben,

ich verfolge schon eine Weile die ganzen interessanten Beiträge hier im Forum.

Jetzt geht es für uns auch nach Tansania (3 Freundinnen).

Wir haben bereits eine 7 tägige Camping-Safari (Tangire, Serengeti, Nogorongo, etc) gebucht. Wir werden in Arusha starten und auch dort wieder abgesetzt.
Im Anschluss würden wir gerne einen Roadtrip von Arusha nach Dar es Salaam machen, ca. 4-6 Tage (Moshi, Marangu, Wasserfälle, Usambara Berge , ...) Von dort geht es dann weiter mit der Fähre noch ein paar Tage nach Sansibar.

Bisher habe ich leider wenig bis keine Reiseberichte für die Strecke Arusha - Dar es Salaam gefunden. Die meisten gehen eher Richtung Serengeti.
Könnt ihr dies empfehlen? Oder wäre es sinnvoller ein Auto in Arusha zu mieten, von dort aus nach Moshi und Umgebung zu fahren, dann wieder zurück nach Arusha und nach Sansibar fliegen?

Gerne würden wird die Strecke aber selbst mit einem Mietwagen fahren um einfach noch ein bischen vom Land zu sehen.
Falls jemand diese Strecke schonmal gemacht hat und einen Reisebericht hat, würden wir uns sehr freuen.
Und uns stellt sich noch die Frage ob ein normales Auto für die Strecke ausreicht oder ein 4x4 notwendig ist?

Wir freuen uns, von euch zu hören und sind über alle Tipps dankbar.

In Namibia und Südafrika war ich selbst schon mit dem Auto einige Zeit unterwegs. Also Erfahrung habe ich schon ein wenig.
Letzte Änderung: 10 Aug 2018 17:51 von lini.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Aug 2018 18:28 #528729
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 4900
  • Dank erhalten: 4486
  • BikeAfrica am 10 Aug 2018 18:28
  • BikeAfricas Avatar
... ich bin die Strecke vor 10 Jahren mal mit dem Rad gefahren und kann Dir keine aktuellen Infos liefern, aber ich würde von Arusha nicht direkt und über Asphalt nach Moshi fahren, sondern um den Kilimanjaro rum, falls Du aktuelle Infos zu dieser Strecke bekommst. Damals war sie etwa auf halber Strecke durch eine hohe Stufe unterbrochen, so dass es in der Region noch recht ursprünglich zuging. Das war auch mit einem Geländewagen nicht zu fahren (da hätte man wohl einen Unimog oder Traktor gebraucht). Ein Fahrrad kann man ja einfach mal so drüber heben ... ;-)
Der Rest wäre ohne 4x4 möglich gewesen, allerdings nicht bei Regen. Auf den Pisten in den Usambarabergen fuhren auch Fahrzeuge ohne 4x4.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Aug 2018 09:21 #528941
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5262
  • Dank erhalten: 7713
  • Topobär am 13 Aug 2018 09:21
  • Topobärs Avatar
Hallo,

wir sind bei unser letzten Reise in Tansania auch von Arusha über die Usambara Mountains an die Küste und weiter nach Dar gefahren. Details dazu findest Du im Reisebericht in meiner Signatur ("Leoparden hautnah").

Highlights auf dieser Strecke waren für uns die Usambara Mountains und Bagamoyo.

Das "Problem" bei den Usambara Mountains ist, dass es nur einen Zugang für normale PKW gibt. Dieser führt über die Distrikthauptstadt Lushoto. Wenn man nicht die gleiche Strecke hin und zurück fahren will, braucht man einen 4x4 und muss auch wissen, wie man damit umgeht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.