THEMA: Routenplanung 02/2019
06 Jun 2018 18:15 #523057
  • Billtür
  • Billtürs Avatar
  • Beiträge: 4
  • Billtür am 06 Jun 2018 18:15
  • Billtürs Avatar
Hallo!

meine Frau und ich planen für nächstes Jahr im Februar eine Tansania-Reise!
Wir sind 36 bzw 35 Jahre „jung“ und haben in den letzten zwei Jahren Südafrika und Namibia als Selbstfahrer bereist. Vor drei Jahren hatten wir bereits eine Tansania Reise gebucht, mussten diese aber leider krankheitsbedingt stornieren. Nun sind wir der Ansicht wir sollten es noch einmal wagen. Nach unseren Selbstfahrerreisen in Namibia und Südafrika soll es nun eine geführte Tour werden.

Vom Prinzip bin ich erst einmal davon ausgegangen es wird der Klassiker, sprich northern Circuit mit etwas kultur und danach ein paar Tage Sansibar. Dazu liegen mir auch ein paar Angebote vor.
Jetzt habe ich von einem Anbieter aber ein alternatives Angebot erhalten, dass jetzt auch den Süden noch einbindet (Selous+Kilwa). Finde ich vom Prinzip ganz reizvoll, alleine um auch mal etwas von den Touristen"massen" wegzukommen. Jetzt meine Frage ob dies wirklich eine sinnvolle Alternative ist. Ich sehe hier zwei ? von meiner Seite:
1. Logistik: Flug Arusha nach Daressalam - Transfer zum Selous - Transfer nach Kilwa - Transfer Daressalam. Vom Anbieter sind folgende Zeiten angegeben worden Dar-Selous 6 Stunden, Selous-Kilwa 6 Stunden, Kilwa-Dar. Sind das realistische Einschätzungen? Rein von den Km hätten ich eher mit weniger gerechnet.
2. Klima: Hat hier jemand Erfahrungen? Ich kann jetzt schlecht einschätzen wie der Februar im Schnitt so ausfällt. Ja es soll nicht wirklich trocken sein, aber schränkt das auch schon die Erlebnisse ein?

Anbei die beiden potentiellen Touren (Unterkünfte können je nach Anbieter etwas abweichen)

Wie sind eure Meinungen zu den beiden Touren. Wird die Tour mit dem Süden zu stressig/nass? Oder gibt es sonst Anmerkungen von euch? Für Tipps jegweder Art wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Jun 2018 13:16 #523093
  • Soula
  • Soulas Avatar
  • Rumtreiberin aus Schwaben
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 2
  • Soula am 07 Jun 2018 13:16
  • Soulas Avatar
Hallo Billtür,
vielleicht hilft dir unser Reisebericht weiter.
welovetravelling.bpl...ember-dezember-2017/
Wir waren im November/Dezember unterwegs. Januar/Februar dürfte jedoch kein Problem sein. Die große Regenzeit beginnt erst Ende März/April. Der Selous-Park ist unglaublich schön, für uns ein absolutes Highlight. Vor allem wenn man etwas abseits des üblichen Programms unterwegs sein möchte. Die Zeiten scheinen mir realistisch. Wir waren von Dar es Salaam bis zum Selous 7 Stunden unterwegs. Wir sind aber auch nicht die Schnellsten :cheer:
Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.
Grüße Soula
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jun 2018 09:26 #523130
  • Rehema
  • Rehemas Avatar
  • Die Mutigen leben nicht ewig, die Ängstlichen nie
  • Beiträge: 460
  • Dank erhalten: 1816
  • Rehema am 08 Jun 2018 09:26
  • Rehemas Avatar
Hallo Billtür,
ich halte die angegebenen Reisezeiten auch für realistisch.
Alleine aus Dar Es Salaam raus verliert man wegen Verkehr schon viel Zeit - da ist es egal, in welche Richtung. Wobei die Straße nach Westen da am schlimmsten ist. Bis Chalinze, aber eigentlich sogar bis Morogoro ist es so voll auf den Straßen - da musst Du 50 km/h rechnen, und nicht mehr, auch wenn es gute Teerstraße ist. Wenn Ihr (wie in Eurem Plan dargestellt) nicht in Dar übernachtet, sondern vom Flughafen gleich weiter fahrt, seid Ihr immerhin schon mal am westlichen Ende, das hilft.
Über die Zufahrt zum Selous kann ich nichts sagen - aber wenn ich es mir anschaue und mit eigenen Erfahrungen im Land anderswo vergleiche, passt das schon.

Welche der beiden Touren man wählt, ist wie immer Geschmackssache! Aber: Tanzania ist (fast) überall schön! ;)
Herzliche Grüße,
Antje
Back Home! Seit August wieder in Tanzania - Gelebt in Malawi, Tanzania und Kenya
Fahrten durch Kenya, TZ und Malawi. Bisschen Zambia.
Botswana April 2018 - Reisebericht "Botswana's Beasts & Beauty im April"
Bericht Malawi 2015-2018 - "Kleinode in Malawi" - noch in Arbeit....
Kurzbericht Tarangire April 2020 - "Tansania pulsiert! Trotz Corona..."
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jun 2018 16:09 #523163
  • Billtür
  • Billtürs Avatar
  • Beiträge: 4
  • Billtür am 06 Jun 2018 18:15
  • Billtürs Avatar
Hallo Soula, hallo Antje,

vielen Dank für eure Meinungen/Erfahrungen. Das hilft mir doch schon einmal in der Hinsicht weiter das die Tour mit dem Süden durchaus gut möglich ist, auch wenn mir das Thema Wetter sicherlich ein kleines ? bleiben wird.

@Soula: Sehr schöne Tour und Reisebericht!

Viele Grüße
Billtür
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.