THEMA: Trinkgelder in Tanzania
10 Dez 2016 00:04 #455323
  • ccc
  • cccs Avatar
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 4
  • ccc am 10 Dez 2016 00:04
  • cccs Avatar
Hallo

Ich planne eine private (1 Person) 6-Tage Kilimanjaro-Besteigung und sollte 1 Guide, 1 Koch und 4 Träger haben.
Wie sieht es mit den Trinkgelder, wer und wieviel sollte bekommen?
Im Internet habe folgendes gefunden (pro Tag):

www.kilimandscharo-besteigung.de/trinkgeld/

Verantwortlicher Bergführer
USD 12–18 pro Tag

Assistenz-Bergführer
USD 8-12 pro Tag

Koch
USD 8-10 pro Tag

Waiter
USD 8-10 pro Tag

Träger
jeweils USD 5-7 pro Tag/Träger

Ist das korrekt?
Letzte Änderung: 16 Dez 2016 10:15 von ccc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Dez 2016 09:28 #455327
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 3404
  • Dank erhalten: 7407
  • picco am 10 Dez 2016 09:28
  • piccos Avatar
Hoi ccc

Im Kilimanjaroforum findet man folgende Zahlen: Klick mich und scrolle etwas runter!
Letzte Änderung: 10 Dez 2016 09:30 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Dez 2016 13:37 #455339
  • ccc
  • cccs Avatar
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 4
  • ccc am 10 Dez 2016 00:04
  • cccs Avatar
Herzlichen Dank picco.
Ich habe auch mein tanzanisches Reisebüro angefragt und diese Zahlen bekommen:

-$15 to $20 per chief guide
-$10 to $12 per assistant guide
-$8 to $10 per cook
-$6 to $8 per porter

Ich sollte mit ca. 350.- USD für Trinkgelder rechnen und das würde ca. 20% ausmachen, was ich für 6 -Tage Kili-Treck bezahle.:-)
Letzte Änderung: 11 Dez 2016 21:17 von ccc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Dez 2016 21:55 #455463
  • ccc
  • cccs Avatar
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 4
  • ccc am 10 Dez 2016 00:04
  • cccs Avatar
picco schrieb:
Hoi ccc

Im Kilimanjaroforum findet man folgende Zahlen: Klick mich und scrolle etwas runter!

Gemäss diesen Link sollte ich 540.- USD für Trinkgelder ausgeben.
In den letzten Jahren sind die empfohlenen Trinkgelder rapid gewachsen und wenn so weiter geht, wird in ein paar Jahren 1000.- USD sein!

Es ist wirklich interessant, was die anderen lokalen Reisebüros in Arusha empfehlen, die auf Kilimanjaro Treks spezialisiert sind.
Hier ist die Antwort, die ich gerade bekommen habe:

>>>Normally as per park regulation you should go up with 5 people which means 3 porters , 2 guidesand 1 cook, because you , guide and cook are not allowed to carry a big luggage over 50 kg. And this is by law, to tip they normal range is about $2 - $5 per day and you have to tip them at the end of the trek on the last day, and you should give each individually and through guide or any one.<<<

Am Schluss weiss man nicht, wieviel man wirklich geben soll? :-)
Anhang:
Letzte Änderung: 11 Dez 2016 22:20 von ccc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Dez 2016 22:40 #455470
  • aos
  • aoss Avatar
  • Beiträge: 451
  • Dank erhalten: 350
  • aos am 11 Dez 2016 22:40
  • aoss Avatar
Hallo allerseits,

was erhalten denn die Träger/Guides als Lohn und was kostet denn die Besteigung bei einer Agentur insgesamt? Vielleicht sollte der Preis einfach verdoppelt werden, sodass die Guides/Träger einen angemessen Lohn erhalten und dieser nicht vom Touri in Form des obligatorischen Trinkgeldes gezhalt werden muss. Diese Beträge haben mit Trinkgeld garnichts mehr am Hut, zumal es auch keine freiwillige Leistung mehr darstellt. Der Monatslohn dürfte in Tansania bei ca. 100 US$ liegen (schon klar, dass im Tourismus mehr zu verdienen ist). Wo ist da das Verhältnis.

Ich kenne jemand, die vor ca. 10 Jahren eine Besteigung gemacht hat. Sie berichtete, dass der Guide die halbe Tour lang über das Trinkgeld "reden" wollte. Sie hat ihn aber immer auf den letzen Tag vertröstet. Dieses Gebaren würde mir persönlich die ganze Besteigung vermiesen.

Grüße
Axel
Letzte Änderung: 11 Dez 2016 22:41 von aos.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Dez 2016 00:12 #455476
  • ccc
  • cccs Avatar
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 4
  • ccc am 10 Dez 2016 00:04
  • cccs Avatar
Hallo

Je mehr wir Trinkgeld geben, desto mehr wird bei dem nächsten Kunden gejammert.

Als ich eine private Safari in Tanzania machte, stand in der Unterlagen, die ich von der lokalen Agentur am Flughafen bekommen habe, dass ich dem Driver/Guide in einer Person 10.- USD Trinkgeld pro Tag geben sollte.
Natürlich war er damit nicht zufrieden, hat ständig gejammert, dass sein letzter Kunde im Trinkgeld von 400.- USD für 10 Tage gegeben hat. Schlussendlich gab ich ihm 30.- USD pro Tag, weil ich das nicht mehr ertragen konnte und die Reise geniessen wollte. Am liebsten hätte ich ihm das Trinkgeld am Schluss gegeben, aber er wollte pro Tag haben. Es war meine erste private Safari Reise und eigentlich weiss nicht, wie es bei diesen Safaris üblich ist?

Als ich in einer guten und teuren Lodge in Tarangire war, ein Einheimischer der in Restaurant serviert hatte, hat sich beklagt, dass er nur 50.- USD monatlich verdient. Ich schätze, in einem einfachen Camp wird weniger Lohn sein.
Der gesetzliche Mindestlohn in Tanzania sollte 135 000 TSH (ca. 60.- USD) in Monat sein, wird aber nicht immer eingehalten.
Hier sind sonst Mindestlöhne in verschiedenen Sektoren (last update 19-08-2016):

www.africapay.org/ta...salary/minimum-wages

Guide/Driver, der mit den ausländischen Touristen Safaris macht verdient 30 000.- TSH (ca. 14.- USD) , gewisse Agenturen zahlen sogar 40 000.- TSH (ca. 18.- USD) pro Tag. Der Lohn ohne Trinkgelder sieht verhältnismässig sehr gut aus. Dazu bekommt er noch Spesen, Versicherung, Kost und Logis und die Agentur bezahlt seine Telefonrechnungen, damit er mit seiner Famillie telefonieren kann.
Ein lokaler Guide/Driver ist in Tanzania ein Spitzenverdiener!
Warum im Internet für den Guide bis zu 25.- USD Trinkgeld pro Tag empfohlen wird, bleibt für mich unklar.
Wenn so weiter geht, wird uns bald bei einem 6-tägigen Kili Trek 1000.- USD Trinkgeld empfohlen, wobei viele anderen Tanzanier mit einem Lohn von nur 40.- bis 50.- USD monatlich auskommen müssen. :-)

Träger (Porter) auf dem Kilimanjaro verdient 10 000 - 15 000 TSH und ein Koch 15 000 - 20 000 TSH pro Tag.
Ich verstehe auch nicht, warum ein Träger, der am schwersten arbeitet, am wenigstens Trinkgeld bekommen soll?
Letzte Änderung: 16 Dez 2016 09:48 von ccc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.