• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Routenvorschlag für Tansania/Kenia August ?
19 Feb 2016 08:50 #420067
  • Bushtruckers
  • Bushtruckerss Avatar
  • Meine Liebe zur Natur brachte mich nach Afrika
  • Beiträge: 893
  • Dank erhalten: 2478
  • Bushtruckers am 19 Feb 2016 08:50
  • Bushtruckerss Avatar
Guten Tag allerseits

Das meiste wurde ja schon beantwortet.

Es gibt keinen direkten Grenzuebergang zwischen der Masai Mara und Serengeti. Nun heisst es via Isebania (Lake Viktoria) fahren, wo ein Fahrer / Fahrzeug vom entsprechenden Land uebergibt und empfaengt. Ist mit Leerfahren/Kosten auf beiden Seiten vebunden. Kommerzielle Safarifahrzeuge (also alle von Firmen) duerfen nicht in die Parks des Nachbarlandes und Nichtkommerzielle, sprich private koennen genauer untersucht werden, sollte ein einheimischer Fahrer fahren (Zwecks Vertuschung von Geschaeft).

Es gibt einen Flug aus der Masai Mara, via Nairobi und Arusha (zwecks Grenzformalitaeten) in die Serengeti oder den hier:


Masai Mara to Serengeti


NEW LINK FROM MASAI MARA TO SERENGETI

Safarilink is pleased to announce yet another destination to our network of services that enables passengers to combine a safari from Masai Mara to the Serengeti camps in Tanzania.

The connection from Mara to Serengeti (and v.v.), is offered in conjunction with Coastal Aviation and is accessible via Migori (on the Kenyan side) and Tarime (on the Tanzanian side) near the border point of Isabania. The connection involves a short scenic road transfer between the two strips of Migori and Tarime, it is a convenient and time saving option for clients wanting to experience both the Serengeti and Masai Mara.

The service commenced in January 2012 and operates during the high seasons only from Mid December to end March and beginning of July to end of October each year. During these periods, the service operates daily subject to minimum 2 pax per strip, starting from the Tanzanian side with Coastal Aviation picking clients from the various strips in Serengeti (according to number of pax booked) from approximately 0820 and arriving at Tarime by 1025. There is a road transfer via Isabania border point for immigration clearance, before proceeding to Migori on the Kenyan side, where clients will connect onto the Safarilink flight to Masai Mara departing at 1215.

The reverse of this schedule from Masai Mara to Serengeti departs the Mara at 1130 to arrive at Migori at 1200 where clients are met for the road transfer to Tarime via Isabania. Arrival at Tarime is approximately 1330 to meet the Coastal aircraft that departs at 1400 for the Serengeti destinations.

Reservations can be made through either Safarilink or Coastal Aviation for the entire journey (including the road transfer) and through fares are available on request.

Please be aware of the following conditions:
1.The Service will operate during high seasons only - from 01 July to 31 October and 16 December to 31 March.

Die guensigste Variante ist nach Nairobi zu fahren und mit dem Shuttle Bus um 14.00 Uhr via Namanga nach Arusha zu fahren. Dort muss dann uebernachtet werden, da man um ca. 20.00 Uhr erst ankommt.

Die Serengeti, vor allem das Seronera Gebiet, ist zur Zeit, wo die Gnus nicht dort sind, Katzengebiet, denn dank den Feuchtgebieten hat es dort immer Beutetiere.

In der Masai Mara hat die Serena Lodge zur Zeit, wo die Flussueberquerungen stattfinden koennen, den absolut besten Standpunkt. Man kann von dem Huegel aus, wo die Lodge liegt gegen Sueden und Norden am Fluss entlang fahren und schauen, wo die Herden Anstalten machen rueberzukommen.

Es ist zwar eine grosse Lodge, doch muss man sich ueberlegen, wo die Prioritaeten liegen.

Andere gute Standorte sind in der Talek Gegend, da man auch von hier aus auf den mittlerweile unvorhersagbaren Zug der Herde reagieren kann.

Liebe Gruesse
Elvira
Safaris in Ostafrika
Bush Trucker Tours
www.bushtrucker.ch
Elvira Wolfer

Zubucher- und individuelle Safaris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: THBiker
19 Feb 2016 08:56 #420072
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4119
  • Dank erhalten: 8918
  • picco am 19 Feb 2016 08:56
  • piccos Avatar
Hoi Ralph

Ich schliesse mich der Meinung aller Vorredner an und rate Dir auch nur eines der beiden Länder zu machen oder mindestens eine Woche dranzuhängen!
Die Serengeti würd ich dann auch nicht auslassen wollen, wenn Du Marina's Vorschlag folgst würd ich Dir als Ersttäter eher die Serengeti als den (ebenfalls wunderschönen) Tarangire vorschlagen! Aber dafür brauchst Du mehr Tage, denn nur schon die Fahrt von Arusha in die Serengeti dauert einen Tag!
Ob man den Amboseli machen muss...na ja...ich ziehe den Nairobi National Park dem Amboseli auf jeden Fall vor!!!
Der meiner Meinung nach einzige Vorteil des Amboseli's ist die tolle Sicht auf den Kilimanjaro...
Lies Dich doch mal durch die Reiseberichte der diversen Personen, bei meinen findest Du den Amboseli und den Tarangire sowie die Serengei in 'Tansania und Kenya 2011' (Amboseli ab Tag 15),die Serengeti in 'Tansania, die (nix-) Bergtour' und den Nairobi NP (ab Tag 2) und die Mara in 'vom Kili zur Mara 2015' sowie in 'zum 1.Mal in Afrika, Kenya 2009'.
Klick mich um zur Übersicht der Reiseberichte Kenya's zu kommen!
Klick mich um zur Übersicht der Reiseberichte Tansania's zu kommen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: elefant, Bushtruckers
19 Feb 2016 09:25 #420078
  • rhh64
  • rhh64s Avatar
  • Immer mit der Ruhe!
  • Beiträge: 968
  • Dank erhalten: 429
  • rhh64 am 19 Feb 2016 09:25
  • rhh64s Avatar
picco schrieb:
Hoi Ralph

Ich schliesse mich der Meinung aller Vorredner an und rate Dir auch nur eines der beiden Länder zu machen oder mindestens eine Woche dranzuhängen!
Die Serengeti würd ich dann auch nicht auslassen wollen, wenn Du Marina's Vorschlag folgst würd ich Dir als Ersttäter eher die Serengeti als den (ebenfalls wunderschönen) Tarangire vorschlagen![/url]

Vielen Dank allen, die geantwortet haben!

Ihr habt uns überzeugt, dass die Tour so für uns nicht optimal ist. Wir werden diese Tour also nicht machen.

Somit werden wir für Februar nur Tansania planen. Hierfür brauche ich z. Zt. keine Vorschläge, da die Route für "Nur-Tansania" für uns klar ist.

Somit ist das Thema für mich abgeschlossen! :)
Beste Grüße

rhh64
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bushtruckers
  • Seite:
  • 1
  • 2