• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Gesucht: M. M. Fotosafari, "ohne "Profi"
12 Nov 2018 11:31 #538811
  • THBiker
  • THBikers Avatar
  • Beiträge: 925
  • Dank erhalten: 877
  • THBiker am 12 Nov 2018 11:31
  • THBikers Avatar
Klaudi schrieb:
Hallo Thorsten,

ich stimme dir zu, was Guides und Fahrzeuge angeht. Ein Guide, der nicht weiß, wie er sich positionieren muss, damit sein Kunde ein gutes Foto schießen, ist eine Katastrophe. Was die Landcruiser in der Mara angeht, so haben doch die meisten den von dir beschriebenen Ausbau mit Planen und offenem Dach. Fahrzeuge mit Schiebefenstern kommen meist von außerhalb.

Ja das ist tatsächlich so, aber man muss eben darauf achten. Vielleicht denkt man im ersten Moment nicht dran, dass das nur ein Schiebefenster ist und man sich fotografisch einschränken muss. Für mich wäre das auf jeden Fall ein Auswahlkriterium.
Zu den Gate-Öffnungszeiten meine Erfahrungen aus Oktober 2018: Wenn man ein Ticket für den Park hat, kann man auch früher passieren bzw. auf anderen Wegen in den Park hineinfahren. Wir waren an allen Tagen jeweils um 5:30 Uhr im Park und nicht vor 19:00 Uhr zurück.
Meinst du tatsächlich 5:30? Ich gehe mal davon aus, dass es 6:30 ist.
Es ist trotzdem was anderes, ob du von Talek oder von einem Camp innerhalb der Mara an z-B. den Mara Fluss fahren willst. Das kostet dich gut und gerne 30-60 Minuten und da ist nun mal das beste Licht vorbei.
Gruß Thorsten :)

Auf den Spuren der Gnus - Tansanias Norden
" Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Nov 2018 12:58 #538822
  • Klaudi
  • Klaudis Avatar
  • Beiträge: 233
  • Dank erhalten: 607
  • Klaudi am 12 Nov 2018 12:58
  • Klaudis Avatar
Hallo Thorsten,

ja, ich meinte wirklich 5:30 Uhr.

Natürlich braucht man von Talek zum Mara-Fluss eine halbe Stunde. Aber von Ashnil zum Talek-Fluss dauert es eben auch genauso lange. Ich habe mal die Tracks aus dem letzten Jahr, als ich auch in einem Camp am Mara war, gecheckt: wir waren fast immer weit weg vom Camp, je nach dem, wo die besten Sichtungen waren. Ich möchte das aber nicht zu einer Grundsatzdiskussion werden lassen - jeder wählt das Camp nach seinem Geschmack.

VG Klaudi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: THBiker
12 Nov 2018 13:19 #538824
  • THBiker
  • THBikers Avatar
  • Beiträge: 925
  • Dank erhalten: 877
  • THBiker am 12 Nov 2018 11:31
  • THBikers Avatar
5:30 ist tatsächlich sehr früh, da habe ich bisher noch keinen Guide gehabt, der das gemacht hätte (zumindest nicht innerhalb der Mara). Frühstmöglicher Start war meist 6:00. Zumal man gerade darüber nachdenkt die Parkzeiten weiter einzuschränken. Ich habe leider die Zeiten nicht mehr in Erinnerung, aber für Fotografen wäre es eine drastische Einschränkung. Aktuell ignorieren die Veranstalter die Zeiten noch. So zumindest die Aussage aus Oktober 2018.

Das Ashnil Mara Camp liegt direkt am Mara Fluss ;) Aus dem Zelt raus und ein paar Schritte gemacht und du liegst in der Mara :woohoo: Das Camp war jetzt auch nur ein Beispiel, weil es dort in der Regenzeit ein gutes Angebot gab. Ich persölich würde auch eher ein Camp etwas nördlicher bevorzugen, damit man zentraler ist. Das hat alles seine Vor- und Nachteile.

Es kommt natürlich auch drauf an, wo sich die meisten Tiere aufhalten, aber das kann man nicht voraussagen und nur aufgrund der vergangenen Jahre etwas planen. Wobei dieses Jahr auch sehr speziell war.
Gruß Thorsten :)

Auf den Spuren der Gnus - Tansanias Norden
" Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Klaudi, kOa_Master
12 Nov 2018 23:18 #538906
  • BerndW
  • BerndWs Avatar
  • Beiträge: 473
  • Dank erhalten: 427
  • BerndW am 12 Nov 2018 23:18
  • BerndWs Avatar
Eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang vor Ort für ein Setup, heißt meist 05:00 Uhr losfahren, gleiches gilt für den Sonnenuntergang, es sollte im Dunklen erst zurückgehen. Das ist dem besten Licht geschuldet.
Kleiner Fotolink
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: rofro, Nachtigall, kOa_Master
14 Nov 2018 07:21 #539089
  • THBiker
  • THBikers Avatar
  • Beiträge: 925
  • Dank erhalten: 877
  • THBiker am 12 Nov 2018 11:31
  • THBikers Avatar
BerndW schrieb:
Eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang vor Ort für ein Setup, heißt meist 05:00 Uhr losfahren, gleiches gilt für den Sonnenuntergang, es sollte im Dunklen erst zurückgehen. Das ist dem besten Licht geschuldet.
Kleiner Fotolink

Meine Erfahrung in Kenia ist, dass man innerhalb der Parks nicht um 5 losfahren darf (~6:00 bis 19-19:30 ist da eher die Regel). Mit Sondergenehmigungen ist dies aber bestimmt möglich. Wie leicht es ist, so eine Genehmigung zu bekommen, weiß ich nicht.
Gruß Thorsten :)

Auf den Spuren der Gnus - Tansanias Norden
" Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2