THEMA: Und nächstes Jahr?
07 Nov 2016 21:38 #451170
  • Cruse1989
  • Cruse1989s Avatar
  • Beiträge: 63
  • Dank erhalten: 5
  • Cruse1989 am 07 Nov 2016 21:38
  • Cruse1989s Avatar
Hallo,
Vielen Dank für eure schnellen Antworten.
Also werden wir auch mit Bodenzelt campen. Das mit Hubdach war nur mal eine Anfrage, aber mit Bodenzelt ist es auch kein Problem.
Hauptsache Campen, da wir keine Lodgefreunde sind :-) Campen ist einfach mehr Wildlife :-)

@Picco, das mit schöner war so gemeint, was ihr persönlich empfehlt.
Mich würde eher der Süden Tansanias reizen, Ruaha, Katavi und noch ein paar Tage Meer oder eben Serengeti oder Maasai Mara in Kombination mit noch ??
Hättet ihr noch spontan ein paar Tipps für eine Routenzusammenstellung, ich erwarte keine Planung von euch, sondern nur eure Erfahrungen.. Für das macht uns die Planung zu viel Spaß :-)

Straßenverhältnisse und Verkehr bekommen wir schon in den Griff :-) da müssen wir uns durchkämpfen...

Danke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2016 22:35 #451179
  • Botswanadreams
  • Botswanadreamss Avatar
  • Beiträge: 1392
  • Dank erhalten: 1567
  • Botswanadreams am 07 Nov 2016 22:35
  • Botswanadreamss Avatar
Hallo Cruse

Wenn Du möchtest, schau mal auf unsere Homepage.
Da findest Du 2013 Tanzanias Süden (31 Tage), 2015 Tanzanias Norden (32 Tage). 2016 Kenia ist leider noch nicht fertig, allerdings geht es da etwas abseits touristischer Pfade.

LG
Christa
www.botswanadreams.de

"Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Nov 2016 07:33 #451199
  • waterlike
  • waterlikes Avatar
  • Beiträge: 391
  • Dank erhalten: 122
  • waterlike am 08 Nov 2016 07:33
  • waterlikes Avatar
kennt jemand die Anbieter dieser Fahrzeuge, denn das würde mich auch brennend interessieren, denn der gleiche Anbieter bietet auch Uganda an :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Nov 2016 18:32 #451276
  • Greno
  • Grenos Avatar
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 60
  • Greno am 08 Nov 2016 18:32
  • Grenos Avatar
Hallo,

@waterlike: ich kann dir car hire kenya empfehlen klick hier. Antworten kommen in der Regel binnen 30 Minuten per Email. Wir hatten eine Panne auf dem Weg nach Samburu, er organisierte die komplette Reperatur und wir konnten nach einer Stunde weiter. Mit der Bezahlung hatten wir nichts zu tun. Lief wohl über MPESA.

@Cruse:
Zu Ostafrika: Die Tiersichtungen sind hier vielfacher und besser. Botswana und Namibia können da nicht mithalten. Landschaftlich ist es vielleicht nicht ganz so wechselhaft.

Kenia oder Tansania? Keine Ahnung, ich kenne nur Kenia. Ein Grund ist aber u.a., dass in Kenia die Infrarstruktur besser ist. Abgesehen davon spricht die Reisezeit eideutig für Kenia und speziell die Mara. Denn ab Mitte Juni setzt die Migration mittlerweile ein. Ih würde dir auch den Juni für Kenia empfehlen, da hier dann noch offiziell Nebensaison ist und gerade die Mara dann noch sehr leer ist.

Programmtipp:
Flug nach Nairobi.
1 Tag Nairobi NP (Nashörner!) - Unterkunft Wildebeest Camp (günstig und gut)
1 Tag nach Lake Naivasha (ca. 1,5 - 2 Stunden Fahrt)
2 - 3 Tage am Lake Naivasha (Bootstour, Hells Gate, Longonot, Lake Olodien (Flamingos), Crater Lake). Zelten geht am Fishermans.
1 Tag Fahrt in die Mara (ca. 4-6 Stunden)
4 Tage Mara (Minimum)
1 Tag Fahrt an den Lake Victoria. Dann lake Victoria und über die Aberdares / Samburu zurück.

Oder:
Fahrt zurück nach Nairobi.
Dann Tsavo Ost (rote Elefanten, Elefantenwaisenhaus in Voi (Patenschaft!)) und an die Küste. Mein Tipp: Über das Sala Gate im Norden raus und nach Malindi oder Watamu (Gedi, Marafa, usw.). Dort 3 Tage. Anschließend in den Süden. Zelten geht am Tiwi Beach oder Msambweni. Oder Hotel am Diani Beach. Dort Tour durch das Hinterland nach Kinango usw.

Die Frage bei der Route ist eine Fahrzeitfrage. Wenn euch das Fahren nichts ausmacht, dann würde ich eher zurück nach Nairobi und dann von dort weiter. Das Problem ist, dass die Mara etwas abseits gelegen ist. Der Lake Victoria ist etwas näher gelegen. Dann fällt die Küste aber weg.

Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: waterlike
08 Nov 2016 19:52 #451292
  • globenomaden
  • globenomadens Avatar
  • Globenomaden auf Weltreise
  • Beiträge: 23
  • Dank erhalten: 17
  • globenomaden am 08 Nov 2016 19:52
  • globenomadens Avatar
Hallo Stefan,

wir würden im August starten um die Migration in der Mara zu sehen. Die Gnu und Zebra Migration ist wirklich einmalig und im August bist du in der Mara genau zur richtigen Zeit. Wir sind jetzt seitfünf Monaten in Ostafrika unterwegs und waren
im August auch in der Mara, die perfekte Zeit. Nur Im Mara Triangel gibt es zwei schöne Campsites im Park, sehr empfehlenswert. Im Sekanani Sektor ist campen nur außerhalb möglich, die sand river campsite empfehlen wir nicht.
Wir würden die Tour in Nairobi starten, dann nach Arusha und weiter in die Serengeti (inkl. Tarangire und Ngorongoro), die Serengeti zum Victoria See durchqueren, dann rüber über die Grenze und direkt in die Mara(Triangle), die Mara danach durchqueren und zurück Nairobi.
Die Migration in der Mara ist dann der Höhepunkt, danach brauchst du nichts mehr zu machen. Wenn du eine abenteurliche Variante möchtest dann von Arusha über den Natron See zum Kleins gate in die Serengeti und den Ngorongoro auslassen.
Wir waren auch im Katavi im Juli. Wir waren sehr enttäuscht, von den 30.000 Büffeln haben wir keinen einzigen zu Gesicht bekommen, auch sonst haben wir nicht sehr viele Tiere gesehen. Katavi lohnt sich definitiv nur ganz am Ende der Trockenzeit. Ruaha ist traumhaft und immer eine Reise Wert. Außerdem ist der Katavi extrem abgelegen, voller Tsetse Fliegen und die Pisten sind sehr schlecht. Als Selbstfahrer mit begrenzter Zeit empfehlen wir die Reise dorthin nicht. Lies mal unseren Reisebericht dazu.

Ciao
Eva&Alfred
www.globenomaden.at
Grüße
Eva&Alfred
www.globenomaden.at
Letzte Änderung: 08 Nov 2016 20:15 von globenomaden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Nov 2016 22:01 #451326
  • Cruse1989
  • Cruse1989s Avatar
  • Beiträge: 63
  • Dank erhalten: 5
  • Cruse1989 am 07 Nov 2016 21:38
  • Cruse1989s Avatar
Danke für die ganzen Antworten, tolles Feedback von euch.

@Also zum Thema Zeitfaktor, wir haben 21 Tage Zeit, ich denke da kann man schon was damit anfangen. Und wenn man 2 oder 3 mal einen ganzen Fahrtag drin hat, ist nicht so schlimm. (war in Botswana auch so, ebenso wie Namibia)

Die Frage ist halt, ob man in 3 Wochen lieber von Tansania startet und dort eine Rundreise Richtung oben fährt, oder man startet in Nairobi und macht von dort eine schöne 3-wöchige Rundreise.

Das Thema Bodenzelt ist anscheinend kein Problem wenn ich eure Berichte so durchschaue, das gefällt uns. :-)
Campingausrüstung scheint sonst immer dabei zu sein...

@globennomaden, euer grobe Vorschlag hört sich nicht schlecht an.

War jemand schon im Tsavo East? Denn könnte man gut einbauen, wenn man von Nairobi startet.. War unsere Überlegung, aber mal noch genauer reinlesen.

Ich denke das Auto anmieten in Nairobi leichter ist als in Tansania oder liege ich hier falsch?
Katavi ist leider sehr abgelegen, das haben wir auch schon festgestellt und eher abgehackt..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.