THEMA: Lumo conservancy Lions bluff
12 Aug 2016 18:52 #440826
  • christina
  • christinas Avatar
  • Beiträge: 208
  • Dank erhalten: 22
  • christina am 12 Aug 2016 18:52
  • christinas Avatar
Hallo Fomis
Auf den Weg in den Tsavo würden wir gerne (als Selbstfahrer) ein paar Tage in der Conservancy verbringen. Bis jetzt blieben aber meine Anfragen sowohl von der Lumo community Wildlife sanctuary als auch von Lions bluff lodge unbeantwortet. Weiß jemand zufällig genaueres oder muss ich mich nur in Geduld üben?
n.b. eure Beurteilung zur Conservancy würde mich natürlich auch interessieren
Liebe Grüße Christina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Aug 2016 13:30 #440904
  • Greno
  • Grenos Avatar
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 26
  • Greno am 14 Aug 2016 13:30
  • Grenos Avatar
Hallo Christina,

dann antworte ich dir mal und versuche dir etwas zu helfen:

Zum Conservacy: Das Lumo Conservacy bildet mit den Taita Hills ein gemeinsames Conservacy. Elefantenherden ziehen je nah Jahreszeit durch das Gebiet und haben vor allem im Lumo-bereich große Schäden vor drei Jahren verursacht. Ansonsten gibt es Löwen zu beobachten und am Rock mit etwas Glück einen Leoparden, der sich dort regelmäßig auf den Steinen blicken lässt.

Der Taita Hills Bereich ist vom Wegesystem recht engmaschig und ggut ausgeschildert, der Lumo Bereich weniger. Aufgrund der Salt Lick Lodge ist der Taita Bereich auch wesentlich verkehrsreicher.

Zur Lions Bluff: Zusammen mit dem Lumo Conservacy wird die Lions Bluff ausschließlich von einem einheimischen Dorf oder Gemeinde betrieben. Das ist wichtig zu wissen, da dies schon einiges zur Professionalität aussagt. Du solltest also noch einmal Kontakt aufnehmen und sehr geduldig sein.
Die Lions Bluff liegt herrlich auf einem Hügel und hat vom Restaurant-Bereich eine 270°-Aussicht über die Savanne. Unten gibt es zwei - drei Wasserlöcher. Vor allem morgens hat man gute Chancen, den Kilimanjaro aus dem Zelt zu sehen. Die Zelte sind sehr gut und schon recht luxuriös. Der Service in der Lions Bluff ist gut, aber etwas langsam. Mich hat das nie gestört.
Bitte beachte, dass die Zufahrt mühselig und langwierig st. Man braucht für die wenigen Kilometer hoch ca. 30-45 Minuten - egal von welcher Seite aus (es gibt zwei Zufahrten). Der Weg ist äußerst steinig und holprig.

Außerdem: Solltest du die Lions Bluff buchen, musst du über das Lumo-Gate einfahren. Ausfahrt ist aber über das Taita-Gate möglich.

Insgesamt gehört die Unterkunft für mich zu den Top 3 in Kenia. Ich könnte Stunden oben sitzen und die Aussicht genießen. Unten ziehen Elefanten und Büffel vorbei. Hab Geduld.








Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Aug 2016 17:07 #440924
  • christina
  • christinas Avatar
  • Beiträge: 208
  • Dank erhalten: 22
  • christina am 12 Aug 2016 18:52
  • christinas Avatar
Hallo Greno
Vielen Dank für deine Nachricht und die tollen Fotos, wir werden Lions bluff in unsere Reiseplanug aufnehmen. Hast du zufällig den chetaah campsite auch gesehen? Wir campen nämlich sehr gerne und würden uns auf der wundervollen Terasse mit sundowner und evtl Dinner verwöhnen lassen. Noch eine Frage kann man in der Conservancy "auf Pirsch" gehen oder muss man an den guided tours teilnehmen?
Vielen Dank Christina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Aug 2016 19:32 #440945
  • Greno
  • Grenos Avatar
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 26
  • Greno am 14 Aug 2016 13:30
  • Grenos Avatar
Jambo Christina,

ich kenne den Cheetah Campsite leider nicht. Im Lumo-Conservacy bzw. Taita Hills muss man nicht geführt unterwegs sein. Du kannst selbst fahren. Das Verlassen der Wege ist untersagt.

Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: christina
14 Aug 2016 19:37 #440947
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 1108
  • Dank erhalten: 704
  • marimari am 14 Aug 2016 19:37
  • marimaris Avatar
Hallo Greno,
hast Du eine Adresse wo man 4x4 mieten kann? Die Lions Bluff steht auch schon ewig lange auf meiner Liste:-)
Danke u. liebe Grüsse M.
Nächte Reiseziele:
2017: Juli, August, September: Tanzania, Kenya, Zambia, Namibia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.