THEMA: Politische Situation Malawi
07 Jun 2019 15:17 #558319
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 21076
  • Dank erhalten: 14226
  • travelNAMIBIA am 07 Jun 2019 15:17
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hier scheint ein neuer Krisenherd zu entstehen...

"Malawi president accuses opposition of wanting to 'overthrow government by force'"
www.news24.com/Afric...nt-by-force-20190607

Viele Grüße
Christian
10. Dezember 2019 bis 15. Januar 2020 nicht im Forum aktiv.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, NOGRILA, GinaChris, Rehema
07 Jun 2019 16:04 #558325
  • Rehema
  • Rehemas Avatar
  • Die Mutigen leben nicht ewig, die Ängstlichen nie
  • Beiträge: 372
  • Dank erhalten: 1382
  • Rehema am 07 Jun 2019 16:04
  • Rehemas Avatar
Tja, man weiß auch nicht recht, was man diesem Land wünschen soll...
Hatte dieser Tage schon gedacht, eine kurze "note" in meinen Malawi-Thread zu den Wahlergebnissen zu schreiben, aber hier hast Du ja nun einen eignen "Politischen" Malawi-Informations-thread aufgemacht, das ist auch gut. Danke für die Infos!

Von diversen Freunden in Malawi, wo wir noch regen Kontakt haben, erfuhren wir von den Ergebnissen - und dass es anscheinend viele Wahlzettel mit Tipp-Ex gegeben haben soll... woher diese Information stammt, weiß ich zwar nicht, aber es fällt mir nicht schwer zu glauben.
Ich bin enttäuscht von dem Ergebnis - und viele Malawier zurecht auch. Es war wirklich Hoffnung im Land, dass sich diesmal etwas (zum Guten) ändern würde. Wieder nix....
Und dann war meine erste innere Frage: tja, und die lethargischen Malawier gehen eben NICHT auf die Strasse, wie es in so vielen anderen Ländern längst schon der Fall wäre. Wie lange noch? Oder wann wird es doch kippen? Und eigentlich braucht es das Land aus meiner Sicht dringend, dass die Unzufriedenen sich endlich erheben - bloß das wird ja leider wieder nicht friedlich geschehen, und ob dann was Besseres kommt, ist auch zweifelhaft....

Aber Fakt bleibt ja bei diesen "halb-demokratischen" Systemen, wo die Mehrheit (egal wieviel Prozent) genügt, dass bei einem Wahlsieg mit 38 % (selbst wenn der nicht getürkt sein sollte, was ja auch fraglich ist-....), dass zwei Drittel aller Malawier Herrn Mutharika und die DPP eben NICHT gewählt haben!!! D.h., zwei Drittel des Volkes sind eigentlich mit dem Ergebnis nicht einverstanden. Die Frage ist, wie lange diese da nur noch zu schauen werden.....

Wir haben ein paar wenige Malwier kennen gelernt, die aufrichtige, gestandene, mutige Menschen sind. Aber die haben einen sehr einsamen, schweren Stand....
Zu befürchten ist, dass bei Unruhen nur Chaos ausbricht - die Bevölkerung hat nicht wirklich Ahnung, nicht wirklich Bildung, kann sich nicht wirklich eine Meinung bilden, wird "gekauft", und man rennt den wenigen hinterher, die irgendwo laut schreien - egal für oder gegen was..... Das hat man vor ca 1 1/2 Jahren gemerkt, als das Thema der "Vampire" im Land (wieder mal) hochkochte....

Freue mich, wenn jemand noch Infos aus erster Hand hat, und diese hier preis gibt!
Antje
Back Home! Seit August wieder in Tanzania
Lebten in Malawi, Tanzania und Kenya
Fahrten durch Kenya, TZ und Malawi. Bisschen Zambia.
Botswana April 2018 - Reisebericht "Botswana's Beasts & Beauty im April"
Bericht Malawi 2015-2018 - "Kleinode in Malawi"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, NOGRILA, Mustang05