THEMA: CKGR - Querung von Norden nach Süden
15 Mär 2017 07:53 #467660
  • muurer
  • muurers Avatar
  • Beiträge: 4
  • muurer am 15 Mär 2017 07:53
  • muurers Avatar
Ist es erlaubt den CKGR in Längsrichtung (Nord/Sued) alleine, mit einem 4x4, zu durchfahren. Die Recherche aus Internet und diversen Führern brachte keine schlüssigen Angaben dazu.
Vielen Dank für Eure Unterstützung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mär 2017 08:09 #467661
  • fordfahrer
  • fordfahrers Avatar
  • Beiträge: 917
  • Dank erhalten: 483
  • fordfahrer am 15 Mär 2017 08:09
  • fordfahrers Avatar
Hi,
ich denke, Du meinst zwischen Khutse GR und CKGR. Wenn Du einmal drin bist, interessiert keinen mehr, wo Du lang fährst. Nur am Ausgang wird überprüft, ob Du für alle Tage bezahlt hattest. Eigentlich lohnt das aber nicht, da sehr buschig und sandig - viel Treibstoff, wenig Tiere, viele Kratzer - schade um die Zeit.
Gruss
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: muurer
15 Mär 2017 10:10 #467674
  • Maputo
  • Maputos Avatar
  • Beiträge: 600
  • Dank erhalten: 889
  • Maputo am 15 Mär 2017 10:10
  • Maputos Avatar
....wie schon geschrieben...ist mühsam, am Besten und vernünftigsten mit 2 Autos, du fährst durch das Nichts, keiner dort der dir helfen könnten wenn du eine Panne hast, es geht oft Tage bis der Nächste vorbei kommt, du brauchst immer einen Plan B wie du dann wieder rauskommst...ist keine Sonntagsausflug. lg A
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: muurer
15 Mär 2017 10:50 #467679
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2192
  • Dank erhalten: 989
  • Jambotessy am 15 Mär 2017 10:50
  • Jambotessys Avatar
Nimm auf jeden Fall ein Sat Telefon mit! Wir haben schon Schweizer getroffen, die das gemacht haben, aber Begeisterung über den Khutse Teil klang anders.
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: muurer
15 Mär 2017 21:42 #467749
  • Martin F.
  • Martin F.s Avatar
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 195
  • Martin F. am 15 Mär 2017 21:42
  • Martin F.s Avatar
Erlaubt ist es natürlich, den bereits genannten Empfehlungen würde ich mich auch anschliessen. Eine andere Meinung wie meine Vor-Redner habe ich zur Sinnhaftigkeit. Als ich vor 15 Jahren das erste mal von N nach S durchgefahren bin waren das die langweiligsten 3 Tage all meiner Afrikareisen (bis heute), vor ein paar Jahren haben wir dann mal von S nach N durchquert nachdem es bereits geregnet hatte und auch mit Regen auf der Fahrt, und das war der totale Hammer, seither sind wir CKGR-Fans und waren danach mehrmals dort. Alles war saftig grün, die Tiere hatten Junge, nach den Regengüssen sind die Tiere völlig ausgelassen über den Regen spielerisch herumgaloppiert. Regen stört auch die Befahrbarkeit in der Kalahari kaum, der Sand wird dann oft sogar fester. Und so viele Löwen wie im Khutse in der Regenzeit habe ich auch selten wieder gesehen. Ach ja, Elefanten gibt's auch, ich erwähne das gerne, weil immer geschrieben steht es gäbe keine in der Kalahri.
Ich finde CKGR ist wie kaum eine andere Regionen eine Frage der Jahreszeit und ob es geregnet hat oder (noch) nicht.
Grüße
Martin









Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, muurer
16 Mär 2017 03:17 #467755
  • muurer
  • muurers Avatar
  • Beiträge: 4
  • muurer am 15 Mär 2017 07:53
  • muurers Avatar
Ein herzliches Dankeschön für die kompetenten Antworten. Ihr habt uns für die Weiterplanung sehr geholfen.
Gruss

muurer
Letzte Änderung: 25 Mär 2017 14:05 von muurer. Begründung: namensnennung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.