THEMA: Zimbabwe 2019
20 Jul 2018 13:33 #526614
  • Annagreta
  • Annagretas Avatar
  • Beiträge: 96
  • Dank erhalten: 17
  • Annagreta am 20 Jul 2018 13:33
  • Annagretas Avatar
Liebe Fomis,

ich plane zurzeit eine Selbstfahrerreise nach Zimbabwe. Sie soll im August/September 2019 stattfinden und mindestens drei Wochen dauern.
Nach Anfrage bei verschiedenen Reiseveranstaltern wurde die Reise immens teuer- wir sind nämlich keine Camper, sondern zwei Oldies, die es gern ein wenig komfortabler hätten- nicht luxuriös. Das sollte man nicht verwechseln.
Und wollen unbedingt zu den Mana Pools, in den Matusadona NP und mit der Fähre über den Karibasee nach Mibizi.
Gerade die Mana Pools sind als Nicht-Camper leider fast unbezahlbar. Wir haben aber ein doch recht komfortables Zeltcamp mit Toilette und Buschdusche aufgetan. Teuer, aber eben gerade bezahlbar.

Da vor allem die Automieten in Zimbabwe unglaublich teuer sind- wir wollen einen 4x4 und brauchen den auch für die Mana Pools- haben wir uns entschieden, von Namibia aus zu fahren. Hier kennen wir von diversen anderen Touren einen sehr guten und preiswerten Autovermieter. Das voweg.

Jetzt ist natürlich die lange Anreise von und nach Windhoek Thema. Ich zerbreche mir den Kopf wegen der Zwischenübernachtungen. Auf der Rückfahrt wollen wir von Zimbabwe aus noch nach Swakop, weil meine Freundin uns sehnlichst erwartet und wir hier noch einige Tage bleiben, bevor wir wieder nach Windhoek fahren.

Da ja fast alle Straßen asphaltiert sind, kommt man recht schnell voran. Aber wie lange dauert es an den Grenzen? Wir waren schon öfter nach Botswana- das ging immer recht flott. Aber Zimbabwe? Man liest ja so einiges.
Ich brauche unbedingt eure Hilfe. Vielleicht habe ich ja Glück und ihr könnt mir helfen.

Unsere grobe Route:
- Ankunft Windhoek am frühen Morgen und direkt Weiterfahrt gen Norden.
- 3x Zwischenübernachtung. Wo???
- 3x Hwange NP
- 2x Matobo NP
- 1x Zimbabwe Great Ruins
- 1x Harare Zwischenübernachtung
- 1x Zwischenübernachtung Nähe Mana Pools. Vorteil: man wäre früher im Park und könnte die Zeit besser auskosten.
- 3x Mana Pools
- 2x Matusadona NP
- 1x Kariba
- 1x Kariba Ferry nach Mibizi
- 3x Zwischenübernachtung
- 3x Swakop
- Rückflug Windhoek

Ich bräuchte eure Hilfe hauptsächlich bei den Streckenlängen nach und von Zimbabwe aus. Was ist sinnvoll? Wie viele Kilometer sind einigermaßen zu vertreten? Wir wollen nicht nur im Auto sitzen, aber da wir uns abwechseln, können wir schon Strecke machen. Und auf Asphalt geht es ja ziemlich flott.

Keine Ahnung habe ich, wie lange alles in Zimbabwe dauert. Besoders nach der Fährfahrt stehe ich auf dem Schlauch. Laut Plan kommen wir morgens in Mibizi an. Wie weit schafft man es an diesem Tag? Bis Namibia zurück? Da sind zwei Grenzen! Ich weiß es nicht.

Ich freue mich schon auf eure Tipps und ganz herzlichen Dank schon mal vorweg!

Annagreta
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jul 2018 14:31 #526623
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 778
  • Dank erhalten: 1210
  • Mabe am 20 Jul 2018 14:31
  • Mabes Avatar
Hallo Annagreta,
Den 4x4 werdet ihr vor allem im Matusadona brauchen...
Ihr seid sicher, dass ihr euch das antun wollt? 80 km Zufahrtsstrecke von der Binga-Karoi-Piste, für die man mindestens 4 Stunden rechnen sollte?
Ist noch gar nicht so lange her, da war der Park gar nicht zugänglich, da der starke Regen die Pisten unbefahrbar gemacht hatte.
Ohne Zwischenübernachtung aus Mana Pools m.E. nicht machbar.
Und dann wieder zurück nach Kariba? Auch mindestens ein laaanger Fahrtag.

Habt ihr mal überlegt, euch den Wagen nach Zimbabwe bringen zu lassen? Bei drei Tagen nur Anreise von Windhoek müsstest du mal durchrechnen, was Tagesmiete, Sprit, Übernachtung und evtl Stress und Gehussel im Vergleich zur Bring-/Einwegmiete plus ggf extra Flug ausmachen.

Zwischen Harare und Mana Pools fällt mir jetzt nur die Makuti Travel Lodge ein. Evtl gibt es auch noch was in Karoi.

Aber so insgesamt erschliesst sich mir nicht, was ihr vorhabt- eigentlich Zimbabwe aber auch drei Tage Swakop?
Das ist wie "eigentlich möchte ich nach Schottland, aber auch drei Tage nach Rom..."nur dass hier die Infrastruktur deutlich besser ist...

Gruss
Mabe
Letzte Änderung: 20 Jul 2018 14:32 von Mabe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jul 2018 16:04 #526630
  • Brauni
  • Braunis Avatar
  • Beiträge: 267
  • Dank erhalten: 116
  • Brauni am 20 Jul 2018 16:04
  • Braunis Avatar
Hallo Annagreta,

der Reiseverlauf sieht mir nach "ich will und habe nur wenig Zeit" aus.
Wenn man wie Ihr Simbabwe anschauen will würde ich das Fahrzeug in Kasane übernehemen. D-> Kasane via Johannesburg 1Tag anreise. Mehrkosten ca. 400€ für one-way miete. Flugmehrkosten ca.200€
Hwange (Anreise über Pandamatenga)
Bingafähre
Manapools
Matusadonna (bei deinen 2 geplanten Übernachtungen wäre mir das Verhältnis Anreisezeit/Parkzeit zu ungünstig)
Chinoij Cave oder Harare
Matopo
Great Simbabwe
und dann via Brightbridge nach Johannesburg

Swakop passt nicht in deine Reiseroute.

Gruß Joachim
Touristen bringen Souveniers mit nach Hause.
Reisende Geschichten.
Letzte Änderung: 20 Jul 2018 16:57 von Brauni.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jul 2018 19:34 #526649
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2068
  • Dank erhalten: 830
  • Jambotessy am 20 Jul 2018 19:34
  • Jambotessys Avatar
Hallo Annagreta,

wir haben eine fast identische Tour gemacht - ab/an Windhoek in 5 Wochen und natürlich ohne Swakopmund! Matusadona, da war die Anfahrt ein Alptraum, unser Fahrzeug hatte einen Schaden. Wir haben mittendrin abgebrochen, auf der Piste gecampt und sind am nächsten Tag wieder ´raus. Das würde ich mir für 2 N nicht antun wollen.
Statt einer Übernachtung in Harare würde ich ebenfalls zu den Cinhoyi Caves raten. Zimbabwe Ruins, da würde ich auch eher noch 1 Tag länger bleiben.

Grüße
Jambotessy

P.S. Deine Frage zu den Zwischenübernachtungen: 1. Windhoek, 2. Grootfontein. 3, Divundu 4. Kasane/Kazungula
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Letzte Änderung: 20 Jul 2018 19:58 von Jambotessy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jul 2018 19:47 #526650
  • Burschi
  • Burschis Avatar
  • "Es irrt der Mensch, solang er strebt!"
  • Beiträge: 3512
  • Dank erhalten: 3738
  • Burschi am 20 Jul 2018 19:47
  • Burschis Avatar
Hallo Annagreta,
wir sind in den letzten Jahren mehrfach nach Simbabwe ein- und ausgereist. An den Grenzen gab es im Vergleich zu früher kein Problem. Wartezeit maximal zwischen 30 und 45 Minuten.
Die Fahrtdauer auf den Straßen ist schwer zu beantworten. 1. hängt es von aktuellen Straßenzustand ab, da tun sich manchmal, besonders nach der Regenzeit doch erhebliche Löcher auch auf den Asphaltpisten auf und 2. hängt es von der Tagesform der Straßenkontrollen ab. Gutgelaunte winken dich durch, schlechter gelaunte überprüfen alles, das kann dann mal schon etwas dauern. Plane also genügend Zeit ein, damit du nicht in die Dunkelheit kommst.
LG Burschi
17x Namibia, 6x Botswana, 5x Südafrika, 4x Simbabwe, 2x Sambia, 1x Tansania
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jul 2018 20:18 #526652
  • Annagreta
  • Annagretas Avatar
  • Beiträge: 96
  • Dank erhalten: 17
  • Annagreta am 20 Jul 2018 13:33
  • Annagretas Avatar
Ihr Lieben,

ich freue mich über eure Anregungen. Vielen Dank.
Die Anfahrt in den Matusadona NP scheint ja wirklich gruselig zu sein. Wir wollen eigentlich von den Mana Pools nach Kariba, dort das Auto stehen lassen und mit dem Boot zur Rhino Safari Lodge fahren. Ist das auch so problematisch?

Zu Swakopmund: Wir haben dort persönliche Verpflichtungen und enge Kontakte. Deshalb ist Swakopmund immer ein Muss, wenn wir in Namibia sind. Dass der Besuch abseits der Strecke liegt, ist uns schon bewusst, sollte aber hier im Forum keine Rolle spielen. Normalerweise führen wir dort natürlich nicht hin.

Liebe Grüße,
Annagreta
Letzte Änderung: 20 Jul 2018 20:19 von Annagreta.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.