THEMA: Suche schöne Campingplätze in Moz
08 Mär 2011 08:05 #178888
  • DummiYummi
  • DummiYummis Avatar
  • Beiträge: 273
  • Dank erhalten: 19
  • DummiYummi am 08 Mär 2011 08:05
  • DummiYummis Avatar
Hallo,

für den nächsten Trip suche ich schöne und bezahlbare Campsites zwischen Ponta do Ouro und dem Niassa Game Reserve, bzw. auch im Niassa selbst.

Folgende Etappen haben wir geplant:

Kosi Bay - Bilene (Palmeiras Campsite?) Oder doch was dazwischen?
Bilene - Praia do Sol (Praia do Sol Campsites, ca. 140 km nördlich Xai-Xai)
Praia do Sol - Pomene (Pomene Lodge?)
Pomene - Inhassoro (Hotel Seta Campsite?)
Inhassoro - Gorongosa National Park (Chitengo Camp!)
Gorongosa -?
? Quelimane (Quelimane Beach Campsite?)
Quelimane - ?
? - Cuamba
Cuamba - Marrupa
Marrupa - Niassa Reserve

Haben wir etwas vergessen?

Wir werden jeweils 2 oder 3 Tage (bis Quelimane) da bleiben.
Von Quelimane bis ins Niassa werden wir wild campen, da wird es wohl nichts geben. War schon mal jemand am Lake Chilwa?

Vielen Dank,

Hans
Reisen können, ist eine der schwierigsten Künste.
Eigentlich müßte man es im Hauptberuf betreiben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Mär 2011 08:34 #178890
  • oribi
  • oribis Avatar
  • Beiträge: 818
  • Dank erhalten: 4
  • oribi am 08 Mär 2011 08:34
  • oribis Avatar
Bilene hatte uns von der Lage her nicht gefallen und war zudem überteuert.

Ponta Malongane im Süden ist empfehlenswert.

Camping vor der Pomene Lodge ist mein persönlicher Favorit.

Morrongulo South Camp vermisse ich auf deiner Liste (schmerzlich).

Chitengo Camp ist das einzige Camp im Gorongoza NP zum Campen, es sei denn du schläfst außerhalb.

Seta Camp in Inhassoro war nicht weltbewegend, aber schon okay.

Barra, Tofo, Tofinho stehen auch nicht auf der Liste?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Mär 2011 08:49 #178892
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6944
  • Dank erhalten: 13353
  • ANNICK am 08 Mär 2011 08:49
  • ANNICKs Avatar
Hallo Hans,

Ich weiss nicht wann Ihr nach Mosambik fährt. Wir sind ab November 2011 unterwegs und haben unsere Route zusammen gestellt. Leider müssen wir von Tag zu Tag planen. Wir wissen nicht wie es mit der Regenszeit ausschauen wird.
Wir starten in Pemba.

Freunde haben uns Folgendes berichtet:

Complexo Palmeiras: soll ganz OK sein. Liegt gegenüber der Lagune. Tolles Ambiente. Es gibt sogar eine gute Bäkerei!

Pomene Lodge: In der Lodge selber steigen grössere Gruppen ab je nach Saison. Der Campingsplatz ist nett angelegt.

Chitengo Camp: die Campsites sind renoviert. Es gibt Duschen mit warmes Wasser, Braii-Ecke, Raum zum Wäsche waschen...usw

Quelimane soll nicht der Hammer sein. Sie sind nach Pebane gefahren. 4 Kilometer weiter am Ponta Matirre Strand (sehr schön) gibt es das Municipality camping.

Ein Muss ist Gurué mit seinem Mount Namuli (2419m) und Thé Plantagen. Schöne Piste bis dahin wenn es nicht gerade geschüttet hat.... Sie haben in der Casa de Hospedes Licungo übernachtet.

Zur Niassa Reserve sind sie via Lichinga gefahren. Ist aber nur während der Trochenszeit möglich. Es gibt da mehrere Brücken zum überqueren!

Das ist Alles was ich weiss. Ich hoffe Du bist zuerst dort und kannst mir mehr darüber berichten!

Liebe Grüsse
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Mär 2011 10:06 #178901
  • DummiYummi
  • DummiYummis Avatar
  • Beiträge: 273
  • Dank erhalten: 19
  • DummiYummi am 08 Mär 2011 08:05
  • DummiYummis Avatar
Hallo,

@ Oribi,

Barra, Tofo, Tofinho hast du da Tipps zwecks Uebernachtung?

Chitengo Camp kenne ich, da geht es auf jeden Fall wieder hin!

Bilene Gibt es etwas vorher, was man empfehlen kann?

Die anderen Camps sehe ich mir heut mittag an. :woohoo:

@Annick,

in Pebane war ich schon, wir kamen mit dem Wagen nicht ins Camp, weil der Weg durch ein Flusbett fuehrte, es lag auf einem windigen Duenenkamm und war recht vergammelt, aber vielleicht gibt es ja noch ein anderes Camp? Hast du GPS Koordinaten?

Zum Niassa ueber Lichinga? Das ist ein ganz schoener Umweg, wenn man vom Sueden kommt. Die Strecke Lichinga - Pemba kenne ich, es sind 19 oder so Bruecken, war aber alles easy zu bewaeltigen..

viele Gruesse, Hans

PS: wir fahren in 4 Wochen hinein bei Ponta do Ouro
Reisen können, ist eine der schwierigsten Künste.
Eigentlich müßte man es im Hauptberuf betreiben.
Letzte Änderung: 08 Mär 2011 10:09 von DummiYummi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Mär 2011 10:32 #178904
  • oribi
  • oribis Avatar
  • Beiträge: 818
  • Dank erhalten: 4
  • oribi am 08 Mär 2011 08:34
  • oribis Avatar
Bilene Gibt es etwas vorher, was man empfehlen kann?

Zavora, wenn ihr einen Stellplatz auf dem Dünenkamm und nicht dahinter bekommt oder Insel Inhaca vor Maputo.

In Bilene waren wir am "Laguna Camp"
Barra, Tofo, Tofinho hast du da Tipps zwecks Uebernachtung?

In Barra waren wir auf der Halbinsel, die man nur bei Ebbe erreicht, wo aber heute Camping nicht mehr erlaubt ist. Also bliebe noch der Leuchtturm Campingplatz.
In Tofo und Tofinho haben wir nicht geschlafen, aber in den Tauchsafaristützpunkten fürs Walhai-Beobachten kennt man sicher die umliegenden Unterkünfte.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Mär 2011 10:46 #178907
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6944
  • Dank erhalten: 13353
  • ANNICK am 08 Mär 2011 08:49
  • ANNICKs Avatar
Hallo Hans,

Von Pebane habe ich leider keine GPS Koordinaten!

Als Alternative werden wir hier übernachten:
www.pebaneheights.com/Accomedation.htm
Kennst Du das?

Meine Freunde sind zuerst nach Cobué (Lake Malawi) und dann nach Niassa Reserve.

Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.