THEMA: Grenzuebergang Angola
21 Aug 2008 19:00 #75898
  • wilfred
  • wilfreds Avatar
  • Beiträge: 4
  • wilfred am 21 Aug 2008 19:00
  • wilfreds Avatar
Hallo Welt.

Wir sind mittlerweile seit 3 Wochen in Namibia, fuehlen uns putzmunter und haben schon jede Menge erlebt. Fuer unsere in 2 Wochen beginnende Rundreise haben wir nach der Etoshabuchung noch ein paar Tage nicht verplant (s. auch anderer Thread von mir)... In Deutschland haben wir ein wenig Richtung Rundu, Caprivi und Otavi-Dreieck geschaut, jetzt in Namibia haben wir auch das Ovamboland und einen moeglichen Grenzuebergang nach Angola im Sinn. Zeitlich erscheint uns dies moeglich - unklar ist uns allerdings, ob es buerokratische Huerden o.ae. gibt, die uns von der Einreise abhalten koennten. Wir ueberlegen, mit dem Auto bis Oshikango zu fahren, und von dort dann zu Fuss ueber die Grenze zu gehen, einmal \"in Angola zu spazieren\" um 30-60 Minuten spaeter wieder zurueck nach Namibia zu gehen. Ist dies theoretisch und praktisch moeglich? Gibt es Erfahrungsberichte von aehnlichen \"Ausfluegen\"?

Vielen Dank und viele Gruesse

Wilfred
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Aug 2008 20:19 #75904
  • JPK
  • JPKs Avatar
  • Beiträge: 24
  • JPK am 21 Aug 2008 20:19
  • JPKs Avatar
Zu Fuß Spazieren in Angola? Ich weiß nicht ob das eine gute Idee ist, selbst in Rundu würde ich schon davon abraten.
Außerdem Minengefahr!
Und sollte man dich fragen:
Was hält dich denn hier fest?
Du könntest nur sagen:
Ich liebe Südwest!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Aug 2008 20:51 #75909
  • Cyberferkel
  • Cyberferkels Avatar
  • Cyberferkel am 21 Aug 2008 20:51
  • Cyberferkels Avatar
Mir ist es ja wurscht - jedem das seine. ....aber was macht das für einen Sinn ein halbe Stunde in Angola zu verbringen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Aug 2008 08:46 #75927
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20005
  • Dank erhalten: 12825
  • travelNAMIBIA am 22 Aug 2008 08:46
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Wilfred,

ich denke, dass dieses die Entscheidung erleichtert, nicht nach Angola \"zu spazieren\"... oder habt ihr bereits ein Visum?

beste Grüße
Christian
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Angola ein Visum, das vor der Einreise bei der angolanischen Botschaft in Berlin mit einem noch mindestens sechs Monate über den geplanten Aufenthalt hinaus gültigen Pass beantragt werden muss. Der deutsche Kinderausweis ist unabhängig vom Alter des Kindes mit einem Lichtbild zu versehen. Der Eintrag in den Reisepass eines Elternteils wird für die Visaeinholung nicht anerkannt.
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Angola/Sicherheitshinweise.html#t5
Reisen 2018–2020: Deutschland (2x), Monaco, Südafrika (3x), Tschechien, Mosambik, Malediven, Katar, Sierra Leone, Ghana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.