THEMA: Lusaka – Nairobi in der Regenzeit?
10 Aug 2018 07:14 #528643
  • Ebi
  • Ebis Avatar
  • Beiträge: 247
  • Dank erhalten: 70
  • Ebi am 10 Aug 2018 07:14
  • Ebis Avatar
Hallo miteinander,

hab ein Problem, das manchen Leuten absurd erscheinen wird, die folgende Frage ist aber ernst gemeint...

Kommen im September in Lusaka an und fliegen heim. Ab April wollen wir mit einem Freund eine Tour durch Simbabwe machen. Im Januar wollen wir aber auch nochmal nach Afrika und es stellt sich die Frage, was tun wir denn da? Nach Namibia zurück, nur damit wir dann später wieder die gleiche Stecke andersrum fahren müssen, ist nicht prickelnd. Die Alternative wäre, gen Norden zu fahren, das Fahrzeug könnten wir in Arusha oder Nairobi stehen lassen.

Hat jemand die Strecke Lusaka – Nairobi Januar / Februar gemacht? Ist das ok, oder würdet ihr aufgrund der Regenzeit davon abraten?
Letzte Änderung: 10 Aug 2018 07:14 von Ebi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Aug 2018 09:57 #528662
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 4598
  • Dank erhalten: 5419
  • Topobär am 10 Aug 2018 09:57
  • Topobärs Avatar
Grundsätzlich kann man die Strecke von Lusaka nach Nairobi durchgehend auf Asphalt fahren. Da spielt dann die Regenzeit keine große Rolle mehr. Wir haben Tansania immer in Januar bereist. Für uns die schönste Jahreszeit. In der Serengeti werden da gerade die Gnus geboren.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ebi
10 Aug 2018 13:03 #528689
  • Ebi
  • Ebis Avatar
  • Beiträge: 247
  • Dank erhalten: 70
  • Ebi am 10 Aug 2018 07:14
  • Ebis Avatar
Danke für deine Antwort! Hab mich vielleicht schlecht ausgedrückt. Ich meinte nicht nur die Straße. Hat man vom Leben da noch was, oder hockt man nur drin. Hatte mit jemand Kontakt, der von wochenlangem Dauerregen berichtet hat. Da würde ich dann lieber daheim bleiben oder doch woanders hinfahren.

Wir hatten das vor ein paar Jahren in Botswana, die Reise hat durchs Wetter schon ordentlich gelitten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Aug 2018 14:38 #528694
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4065
  • Dank erhalten: 8854
  • picco am 10 Aug 2018 14:38
  • piccos Avatar
Hoi Ebi

Zumindest in Nordtansania hatten wir Ende Januar bis Mitte Februar bisher immer trocken, da ist die kleine Regenzeit vorbei und die grosse Regenzeit hat noch nicht begonnen.
Gruss, Picco B) Diese Schule im Virunga-Gebiet braucht Eure Hilfe: (klick mich) und klick hier um direkt zur Spendenplattform zu gelangen. Danke!
Meine Reiseberichte: Nord- und Süd-Tansania, Kenya, Ruanda, Uganda, Botsuana/Sambia, DR Congo und Mt. Everest BC (klick hier)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ebi
10 Aug 2018 15:20 #528701
  • Ebi
  • Ebis Avatar
  • Beiträge: 247
  • Dank erhalten: 70
  • Ebi am 10 Aug 2018 07:14
  • Ebis Avatar
Danke, Picco! Das macht Hoffnung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Aug 2018 15:26 #528703
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 4598
  • Dank erhalten: 5419
  • Topobär am 10 Aug 2018 09:57
  • Topobärs Avatar
Ich hatte ja geschrieben, dass wir bislang immer im Januar in Tansania waren. Wenn es da so scheiße gewesen wäre, hätten wir das sicherlich nicht mehrfach wiederholt. Die längste Regenperiode waren 2 Tage. Das war allerdings auch ein El Nino Jahr, wo die Regenfälle in Ostafrika deutlich stärker ausfallen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.