• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Alternative Route in SLNP
22 Feb 2016 16:03 #420628
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 1276
  • Dank erhalten: 837
  • ALM am 22 Feb 2016 16:03
  • ALMs Avatar
Hallo Montago,

das Beste wird sein, Du erkundigst Dich direkt bei der netten Schweizerin Dora Tröhler, die das The Wildlife Camp amministrativ leitet.
Telefonisch u.a . unter +260 21 6246026 zu erreichen.
Und nein... Ich bekomme keine Provision. Auch wenn das einer denken mag, da ich das The Wildlife Camp hier immer so über den grünsten Klee lobe. Es aber ist einfach der Hit im SLNP und ich werde nicht müde, dies auch immer wieder so zu betonen. :P

Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: DK0812, Montango
22 Feb 2016 16:32 #420633
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2026
  • Montango am 22 Feb 2016 16:32
  • Montangos Avatar
Danke an Ulli und Alm.

Wir werden das alles ganz spontan vor Ort entscheiden. Gerne würden wir ja nicht über die Great East sondern über die Great North nach Lusaka zurück fahren. Dazu müssen wir aber durch einen der beiden Parks.

Wir haben aber dieses Mal nur den Anfang der Reise (Botswana) und Mvuu Camp größtenteils reserviert, so dass die Rückreise noch offen ist.
Geplant sind min. 4 N im Wildlife Camp und noch 2 N in Zikomo, dann sehen wir weiter.

LG

Montango
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Feb 2016 21:09 #420668
  • DK0812
  • DK0812s Avatar
  • Beiträge: 313
  • Dank erhalten: 121
  • DK0812 am 22 Feb 2016 21:09
  • DK0812s Avatar
Hallo Zusammen,

vielen Dank für Eure Infos, leider war meine Fragestellung etwas ungenau.

Die Strecke durch den NLNP kennen wir bereits aus Okt 2014. Damals mussten wir durch den Luangwa fahren, da es für die Ponton-Fähre bereits zu wenig Wasser gab. Dafür hat es dann aber bereits 2 Nächte ordentlich geregnet und so haben wir Blut und Wasser geschwitzt, als wir uns nach Lundazi "gerettet" haben, nachdem wir fast in der black cotton soil stecken geblieben sind und das nächste Gewitter im Anmarsch war...

Auf der Strecke von Chipata nach Mfuwe hat unser Auto dann eine Teerdusche genommen :angry: , da die Straße gerade frisch geteert wurde, aber der Verkehr schon wieder drüber geleitet wurde...

Diesmal kommen wir von Lusaka und wollen auch 5 Nächte im Wildlife Camp bleiben, daher meine Überlegungen mit der Alternativroute. Aber angesichts Eurer Schilderungen glaube ich lassen wir das eher - nach "Abkürzung" hört sich das eher nicht an, außer man macht die Route selbst zum Ziel, aber das haben wir diesmal eher nicht vor.

@Alm wir können Deine Schwärmerei für das Wildlife Camp voll verstehen - wir lieben dieses Camp auch :woohoo: :woohoo:

Liebe Grüße
Bärbel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ALM
04 Mär 2016 11:34 #422066
  • Matia
  • Matias Avatar
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 8
  • Matia am 04 Mär 2016 11:34
  • Matias Avatar
Wir haben im Juli 2014 die Old Petauke Road genommen. Wir hatten aber eine Fahrerin, welche bei der Vermietung gearbeitet hat (sprich, das Auto super kannte) und das ganze war ziemlich abenteuerlich, aber für einen geübten Fahrer gut machbar. Dafür kommst du wirklich durch Dörfer, wo du angeschaut wirst, wie wenn du seit Urzeiten der erste Weisse bist, der dort durchfährt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2