THEMA: "Wir halten nur für Vögel" - NAM/BOT August 2017
24 Aug 2017 07:49 #486442
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 5640
  • Dank erhalten: 9534
  • Champagner am 24 Aug 2017 07:49
  • Champagners Avatar
Seit gestern bin ich nach drei aufregenden, wunderschönen und interessanten Wochen in Namibia und Botswana wieder daheim! Unterwegs sind wir von der Überlegung, vielleicht einen Bericht gemeinsam zu schreiben, abgekommen - zu kompliziert, zu langwierig, und außerdem will ich gerne auch lesen, was die anderen schreiben, und zwar über jeden Tag, nicht nur über jeden zweiten und dritten, wie in der angedachten Variante, dass wir abwechselnd schreiben (da hätte ich dann sicher alle Transfertage erwischt :laugh: )! Also wurde besprochen, dass jeder so macht wie er will - von daher lege ich mal los.......


Die Idee zu dieser Reise wurde am 4. März 2016 geboren, als Uwe Eulenmuckel in fotomattes damals neuestem Bericht Folgendes schrieb:
Hallo Matthias,
vielen Dank für die vielen schönen Bilder und Eindrücke. Vogeltechnisch hast du in den letzten Tagen nun wirklich ein Feuerwerk abgebrannt. So viele Arten, Wahnsinn.
Besonders neidisch sind wir auf die Spezies, die wir zu "unserer" Jahreszeit wohl niemals zu Gesicht bekommen werden wie z. B. den Kobalteisvogel und den Amethystglanzstar.
einem Nicht-Orni plausibel zu machen, dass man diesem einen winzigen Vogel über eine halbe Stunde nachstellen muss, mag einmal gelingen. Bei der nächsten Wiederholung gibt es aber Mecker.
Ich glaube immer mehr, dass wir irgendwann mal zusammen mit dir in Afrika auf Vogelpirsch gehen sollten. Ruth ist dabei die Geduld in Person. Unter einer halben Stunde lang einem einzelnen Vogel nachzupirschen, fängt sie eigentlich erst gar nicht an.
Freuen uns schon auf eure Erlebnisse in Botswana.


Matthias‘ Antwort ließ nicht lange auf sich warten:
@ Muckels : Der Kobalteisvogel ist ganzjährig anzutreffen, also nur zu. Den Pygmy Kf. allerdings gibt´s nur im Sommer zu sehen, ist mir aber bislang auch noch nicht geglückt. ( der einzige Eisvogel, der mir noch fehlt ).
Also, ich wäre dabei bei einer Orni-special-tour. Und die Bele packen wir auch noch auf die Rücksitzbank dazu...

Mein nach dem von Matte erfundenen Arbeitstitel "Orni-special-tour“ benannter Unterordner in meiner Mailbox füllte sich danach ganz schnell mit Nachrichten und wenige Tage später stand der Plan: Muckels, Matte und Mabele werden im August 2017 drei Wochen lang (in denen sich die Sommerferien NRW und Ba-Wü überschneiden) gemeinsam in Namibia und Botswana unterwegs sein! :)

Hier die geplante Route – vor Ort gab es dann ein paar kleinere Änderungen. B) :whistle:






Gebucht haben wir nahezu alle Campsites, bei dem Teil vom 10.8. – 13.8. haben wir uns für 1 Nacht Mahangu, 2 Nächte Nambwa und 1 Nacht Caprivi Houseboat Safari Lodge entschieden.

Gefahren sind wir in dieser Zeit 4163 Kilometer – typischer Anfängerfehler eben….. :woohoo: :lol:

Apropos Anfänger: Für mich war es die siebte Reise, für die Ruth und Uwe die vierzehnte und für Matthias ein Jubiläum: die zehnte Reise ins Südliche Afrika! Matte, da fällt mir ein: hast du überhaupt eine Runde ausgegeben :blink: ?? Oder lassen wir großmütig die Tatsache gelten, dass du uns fast jeden Abend köstliche Gin-Tonics gemischt hast :dry: ?


Gelernt habe ich auch sehr viel unterwegs – mir war schon bei der Planung klar, dass ich dieses Mal die Anfängerin in der Truppe sein werde, sowohl was die Erfahrung in Sachen Selbstfahren und Camping betrifft als auch bei der Vogelkunde.

Was Letzteres betrifft bin ich noch heute sprachlos, was die drei anderen können :woohoo: ! Man sitzt entspannt am Tisch, von links aus ca. 3 Kilometer Entfernung kommt ein leichtes Zirpen/Zwitschern/Pfeifen/Trällern und schon wird aus drei Mündern eine Vogelgattung (sagt man so, Matte?) genannt, mit wissendem Nicken wird dann noch schnell die genaue Art (?) hinterher geschoben, während ich mit offenem Mund und noch offeneren Ohren dasitze und immer noch überlege, ob ich überhaupt etwas gehört habe :whistle: !

Oder man fährt durch die Pampa, ein winzig kleines fedriges Etwas huscht von rechts nach links über die Pad– und schon nennt Matte den Namen und das Geschlecht des Piepmatzes! Ich habe gar nichts gesehen – aber so was von GAR NICHTS :sick: !!! Ein bisschen dämlich fühlt man sich da ja schon dabei, wenn man mit solchen Kennern und Könnern unterwegs ist – aber so zwei/drei Vogelstimmen kann in inzwischen auch auseinander halten und das eine oder andere Federvieh kann ich nun auch anhand des Flugbildes (mit ca. 50% Fehlerquote :unsure: ) bestimmen! Beim Fotografieren habe ich geschaut, wo die anderen drei zielsicher hinlaufen, bin einfach hinterher marschiert und habe versucht meine Kamera so auszurichten wie die anderen – dann bestand eine geringe Chance für mich, auch etwas zu finden :laugh: !

Achja, noch zum Titel des Reiseberichtes: schon bei der Planung wurde von Uwe mitgeteilt, dass für Leoparden oder ähnliches Katzenzeugs natürlich nicht angehalten wird! Zum Glück (oder soll ich sagen leider?) gab es wenig Gelegenheiten, bei denen wir in Versuchung kamen, doch auf die Bremse zu treten! Von daher werdet Ihr hauptsächlich Landschaft und Vögel und vielleicht noch den einen oder anderen üblichen Säuger im Bericht zu sehen bekommen!

An alle, die Interesse haben hier mit zu lesen: bitte setzt auch NICHT irgendwo in oder auf das Fahrzeug - wir haben eh keinen Platz und nicht mal wir würden die eine oder andere Strecke nochmals fahren! Ich empfehle daher ein gemütliches Plätzchen auf der heimischen Couch!

Und für alle, die mich das bereits per PM gefragt haben: Ja, wir reden noch miteinander :) ! Uwe hatte in einer Mail ganz am Anfang mal geschrieben: „Wir vier – das wäre doch ein super Team.“ Von meiner Seite aus kann ich dies vollumfänglich so stehen lassen – es hat einen Riesenspaß gemacht, mit Euch, Ruth, Uwe und Matthias, unsere kleineren und größeren Abenteuer zu erleben und niemals wäre es für mich möglich gewesen, so eine Tour alleine oder als Verantwortliche zu fahren. Tausend Dank dafür!! :kiss:





P.S. Ruth, ich habe es leider nicht wie von dir vermutet bis Kapitel 4 geschafft, bevor Ihr heute zur Landung in Frankfurt ansetzt :silly: !!! (Die drei Ausrufezeichen sind extra für dich :kiss: B) )
Letzte Änderung: 31 Okt 2017 16:01 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee, rebecca, Hanne, Tanja, Eulenmuckel, Giraffen-Lisa, tigris, casimodo, Fluchtmann, MooseOnTheLoose und weitere 26
24 Aug 2017 07:58 #486444
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 896
  • Dank erhalten: 3815
  • Tinochika am 24 Aug 2017 07:58
  • Tinochikas Avatar
Erster,
freuen uns schon lange auf Eure Abenteuer aus Deiner Sicht.

Liebe Grüße
Ingrid und Hartwig
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Champagner
24 Aug 2017 08:19 #486445
  • Maria 58
  • Maria 58s Avatar
  • Beiträge: 186
  • Dank erhalten: 104
  • Maria 58 am 24 Aug 2017 08:19
  • Maria 58s Avatar
Hier Bele,
schön daß Du wohlbehalten wieder zurück bist. Freue mich schon auf den Bericht. :)

Liebe Grüße
Maria
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Champagner
24 Aug 2017 08:36 #486449
  • Papa Kenia
  • Papa Kenias Avatar
  • Beiträge: 275
  • Dank erhalten: 1140
  • Papa Kenia am 24 Aug 2017 08:36
  • Papa Kenias Avatar
Moin Bele!
Super! Es geht los!

Vielen Dank!
Dieter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Champagner
24 Aug 2017 09:05 #486454
  • H.Badger
  • H.Badgers Avatar
  • Beiträge: 516
  • Dank erhalten: 2046
  • H.Badger am 24 Aug 2017 09:05
  • H.Badgers Avatar
Guten Morgen Bele,

ich freue mich auf deinen Bericht!
Vögel haben bei uns in diesem Jahr (einmal mehr) eher eine untergerordnete Rolle gespielt - umso mehr freut es mich, durch deine Erzählungen dazulernen zu können.
Und eure Gruppenkonstellation ist ja mehr als spannend!

LG
Sascha
Reisebericht 2016: Südafrika, Namibia, Mauritius www.namibia-forum.ch...in-der-kalahari.html
Reisebericht 2016: Kinder und Katzen im Kruger www.namibia-forum.ch...atzen-im-kruger.html
Reisebericht 2017: Namibia - vom KTP zum Etosha NP www.namibia-forum.ch...he-lion-s-share.html
Reisebericht 2018: Kinder und Katzen im Kruger - Reloaded www.namibia-forum.ch...kruger-reloaded.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Champagner
24 Aug 2017 09:06 #486456
  • Guggu
  • Guggus Avatar
  • Beiträge: 2056
  • Dank erhalten: 3763
  • Guggu am 24 Aug 2017 09:06
  • Guggus Avatar
Guten Morgen Bele,

das nenne ich ein Blitzstart! Ist bei dir auch ´nen neuen Rekord.
Ich lehne mich zurück und harre der Dinge die da kommen - ich freu mich darauf.

Liebe Grüße
Guggu
Reiseberich Namibia August 2012: Tagebuchaufzeichnungen einer Wikingerin in Namibia
Reisebericht Namibia/Botsuana August 2013: Frau HIRN on the floodplains
Reisebericht A trip down Memory Lane 2015:A trip down Memory Lane
NAM/BOT 2017 So weit! So gut!:NAM/BOT 2017 So weit! So gut!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Champagner