THEMA: 2x Algerien (ein Reisebericht)
12 Nov 2020 17:35 #598556
  • picco
  • piccos Avatar
  • Online
  • Beiträge: 4618
  • Dank erhalten: 9982
  • picco am 12 Nov 2020 17:35
  • piccos Avatar
Hoi Topobär

Vielen Dank für diesen 'anderen' Afrikabericht!
Da wir anfangs der 90er vorhatten mit dem Camper nach Tansania zu fahren hab ich mir beim Lesen natürlich einige Male ausgemahlt wie es gewesen wäre wenn...auch wenn mir klar ist dass wir eine ganz andere Route genommen hätten... :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär
12 Nov 2020 18:22 #598560
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 975
  • Dank erhalten: 1208
  • Gabi-Muc am 12 Nov 2020 18:22
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Topobär,

danke Dir für den Bericht. Für mich wäre das nichts, Motorrad fahren und übernachten in der Wildnis . Dennoch finde ich es sehr interessant, solche Urlaube virtuell mitzuerleben. Bei dem Kanu Abendteuer bin ich auch gerne dabei. Beim Kanu fahren tut mir nach ein paar wenigen Stunden schon mein ganzer Körper weh.

LG

Gabi
06.2021: Caprivi: Elegant Farmstead, Gabus, Mobola, Namushasha, Shemetu, Hakusembe, Kambaku, Okonjima
10.2020: Vreugde, King Nehale, Mushara, Okonjima, Voigtland
04.2019: Voigtland, KTP, Alte Kalköfen Lodge, Kanaan, Tok Tokkie Trail, Le Mirage Resort & Spa, Windhuk
06.2018: Voigtland, Meike/Swakopmund, Omandumba, Camp Kipwe, Vreugde/Etosha, Mushara, Frans Indongo, Okonjima
08.2017: Okambara, Bagatelle, KTP, Gessert/Keetmanshop, Canyon Lodge/Fish River, Eagle's Nest/Aus, Koiimasis, Sossusvlei, Meike/Swakopmund, Mount Etjo
04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär
12 Nov 2020 23:11 #598594
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 858
  • Dank erhalten: 1873
  • Sadie am 12 Nov 2020 23:11
  • Sadies Avatar
Danke dass du dir die Mühe nimmst, so Abenteuer reiche Berichte mit uns zu teilen! Wir sind froh, so in die Ferne schweifen zu können.
Du warst auf dem South Nahanni River, oben im NWT? Dort in der Nähe sind wir letztes Jahr durch als wir von Fort Nelson nach Yellowknife gefahren sind. Dem Liard River entlang, McKenzie river, etc.
Das würde mich natürlich interessieren, was du dort oben erlebt hast.
Ich glaube eurer Kenya Reise steht nur noch ein COVID Test und eventuelle Quarantäne in DE im Weg?
Grüsse von Katrin
If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär
13 Nov 2020 09:50 #598603
  • busko
  • buskos Avatar
  • Beiträge: 397
  • Dank erhalten: 1161
  • busko am 13 Nov 2020 09:50
  • buskos Avatar
Hallo Topobär!

schönen Dank für den doch etwas anderen Bericht mit den vielen, vielen tollen Bildern! Ich war mit grossem Interesse dabei.
Ich frage mich des öfteren bei solchen, zeitlich doch schon etwas zurückliegenden Erfahrungen, in wie fern man so etwas Heute noch machen könnte? Sicherheitstechnisch.....politisch.....organisatorisch!

Ich freue mich sehr auf deinen bereits angekündigten NWT Bericht!

Liebe Grüsse,
busko
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär
16 Nov 2020 10:10 #598833
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5317
  • Dank erhalten: 8001
  • Topobär am 16 Nov 2020 10:10
  • Topobärs Avatar
@Gabi:
bei Deinen Rückenproblemen hättest Du auf dem South Nahanni Höllenqualen erlitten. Wir waren 22 Tage unterwegs und haben dabei 600km zurückgelegt.

@Katrin:
Am Liard River, genauer gesagt bei Blackstone Landing endete unsere Tour. Da müsstet Ihr bei Eurer Fahrt vorbei gekommen sein.

Unsere Kenyareise haben wir um ein Jahr verschoben. Aktuell ist uns das zu unsicher. Da muss zu viel reibungslos funktionieren, damit man die Reise antreten kann. Das war uns finanziell zu riskant. Außerdem möchte ich mich auf eine Reise freuen und nicht in ständiger Sorge lenen, was alles dazwischen kommen kann. Die Quaratäne bei der Rückkehr wäre dagegen kein Problem Hinderungsgrund für uns gewesen.

@busko:
Algerien kann man wohl seit 2-3 Jahren wieder relativ gefahrlos bereisen. Es werden inzwischen wieder Touren angeboten. Auch von deutschen Veranstaltern.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Nov 2020 10:48 #598842
  • Klaudi
  • Klaudis Avatar
  • Beiträge: 301
  • Dank erhalten: 994
  • Klaudi am 16 Nov 2020 10:48
  • Klaudis Avatar
Hallo Thomas,

vielen Dank für diesen interessanten Bericht. Du bist schon ein harter Knochen, dass du dich nach den Ereignissen im ersten Teil der Reise wieder getraut hast. Ich hatte ja ganz zu Anfang mal geschrieben, dass mir eine solche Reise viel zu anstrengend wäre. Wie ist das für dich, kannst du überhaupt die Landschaft genauso genießen, wie du das bei einer Reise per Auto tun würdest?

Schade, dass Ihr die Kenia-Reise verschoben habt, aber natürlich absolut verständlich. Eine längere Selbstfahrer-Tour - egal wohin - wäre mir auch im Moment zu unsicher. Aber so wie ich euch einschätze, findet Ihr auch in Deutschland/Europa genug Ziele, die euch Freude machen.

VG Klaudi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.