THEMA: Argentinien/Chile - Gletscher, Gipfel und Geysire
11 Jul 2019 20:34 #561621
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 661
  • Dank erhalten: 2752
  • Beatnick am 11 Jul 2019 20:34
  • Beatnicks Avatar
Hallo ihr Lieben,

alle noch fit, keiner höhenkrank?

bayern schorsch schrieb:
Du machst es mir nicht leicht - dachte ich noch bis vor zwei Tagen, falls irgendwann Chile, dann konzentriere ich mich auf die südliche Region Richtung Feuerland. Und was machst Du? Kommst hier mit Bildern des Nordens, die mich schier umhauen.

I never promised you a rose garden :)

bayern schorsch schrieb:
Mit Dir ist´s gar nicht so einfach. ;) :)

Frag' mal Thomas :laugh:

bayern schorsch schrieb:
Vielen Dank zum wiederholten Male für die schönen Bilder und den tollen Bericht dazu!

Danke fürs Mitreisen!

leo1962 schrieb:
kleine technische Frage an deine bessere Hälfte: ist die dunkle Farbe des Himmels realistisch oder leicht unterbelichtet? Inwieweit nutzt du Lightroom?

Hi Birgit, die Bilder sind nicht bewusst unterbelichtet, aber das Superweitwinkel macht die Bilder automatisch etwas dunkler (nicht das Panoramabild, das ist ein Handy-Foto). Bei den Bildern später am Tag ist zu sehen, dass das Mittagslicht schon vom Nachmittagslicht abgelöst wird (z.Bsp. ist das Weitwinkelbild ziemlich weit oben im Bericht nach Mittag entstanden, das mit dem Bus im Hintergrund im harten Mittagslicht. Das hat auch Auswirkungen auf den Himmel). Die dunkle Farbe ist realistisch, wir benutzen aber beide Polfilter beim Fotografieren. Die Fotos im Bericht sind allesamt jpg's, in Photoshop Elements bearbeitet, kein Lightroom.

Elde schrieb:
das ist ja ganz großes Kino was du uns da bietest. Die Farben und die Klarheit in deinen Bildern ist schon sehr besonders.

Vielen Dank, Lothar!

Elde schrieb:
Kann man diese Tour auch selbst fahren oder ist man auf diese gebuchte Tour angewiesen? Mich nerven immer solche Busgruppen. Wir genießen die Einsamkeit und Stille gerne alleine und so lange wie wir Lust haben. Viel Volk haben wir ja in unserem stark bevölkerten Mitteleuropa genug.

Uns geht es da wie euch, Lothar, und dieser Busgruppenzwang hat mich auch genervt. Insofern war die Panne ein echter Glücksfall. Ich hätte nicht alles dort fahren wollen, aber vieles. Da das Thema noch eine wiederkehrende Rolle in den letzten Kapiteln und auch im Fazit spielen wird, würde ich dich gerne noch etwas vertrösten, okay?! (wobei du ja auch dankenswerterweise ein paar Antworten schon bekommen hast.).

loeffel schrieb:
Wir hatten eine tolle Zeit und hätten eigentlich auch genug Stoff für einen Bericht ...

Nur zu...

loeffel schrieb:
Die Bilder von der Atacama-Wüste zeigen uns wieder, warum wir ein fix und fertiges, komplett barrierefreies Selbstfahrer-Angebot für 2020 in der Schublade haben. Leider trauen wir uns aus gesundheitlichen Gründen nicht, und eure Bilder dieser traumhaften Landschaft machen diese Entscheidung nicht leichter ...

Hm, ich kenne die Hintergründe nicht, aber bis auf die Höhe ist die Herausforderung deutlich überschaubar.

Clamat schrieb:
Ich bin erst jetzt dazu gekommen deinen Reisebericht ganz zu lesen. Einfach nur supertoll mit einem wahnsinns hohen Sehnsuchtsfaktor (ganz großer Seufzer). Am liebsten würde ich sofort in den Flieger sitzen und wieder rüberfliegen.

Nimm mich mit, Claudia! :silly: Schön, dass du noch zugestiegen bist...

sphinx schrieb:
der Bericht über die Piedras Rojas stimmt mich sehr traurig. Du hattest es mir damals schon geschrieben. Beim 2. Mal lesen ist es nicht weniger schlimm. Dieser Ort ist ein Beispiel, wie schnell etwas ruiniert werden kann. Ende 2014 war dieser Platz einsam und im Internet fast unbekannt. Und drei Jahre später diese Verwüstung.

Wahre Worte, Elisabeth, leider :( Und am Ende gibt es Klagen, dass diese Orte nicht mehr ursprünglich genug sind, Eintritt kosten, die Wege nicht verlassen werden dürfen und überhaupt früher alles besser war.

Daxiang schrieb:
b]einfach nur genial [/b]- mehr fällt mir zu deinem Bericht und den Bildern nicht ein!

Da fällt mir nur ein dickes Danke ein, liebe Konni!

Euch allen einen schönen Abend und bis demnächst in der Wüste,
Bettina

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018
Letzte Änderung: 11 Jul 2019 20:35 von Beatnick.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Daxiang
12 Jul 2019 21:40 #561697
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1150
  • Dank erhalten: 2743
  • Old Women am 12 Jul 2019 21:40
  • Old Womens Avatar
Hallo Bettina,
ich hocke gerade an der Ostsee. Auch sehr schön, aber....... Reinhard meckert schon wieder, da ich seiner Meinung nach die mir gestellte Aufgabe nicht zu seiner vollsten Zufriedenheit gelöst habe :dry: :whistle: : alle Highlights Patagoniens habe ich in der Reise unterbringen können, aber wie mir einfallen konnte, die Atacama wegzulassen, das könnte er nun gar nicht verstehen :sick: . Na ja, ich auch nicht, aber mehr wie 4 Wochen waren eben zeitlich nicht machbar. Was für eine Landschaft, nicht von dieser Welt. Ich habe schon vieles gesehen, aber diese Fotos sind einfach einsame Spitze, ganz wunderbar. Und schon rattert mein Gehirn wieder, ob ich an anderer Stelle vielleicht doch noch kürzen könnte, aber nein, dann wäre alles unentspannt, und das macht dann auch keinen Spass.

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Letzte Änderung: 13 Jul 2019 21:44 von Old Women.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
13 Jul 2019 12:37 #561725
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 661
  • Dank erhalten: 2752
  • Beatnick am 11 Jul 2019 20:34
  • Beatnicks Avatar
Hallo ihr beiden Ostsee-Urlauber,

erst einmal schöne Ferien :)

Old Women schrieb:
Reinhard meckert schon wieder, da ich seiner Meinung nach die mir gestellte Aufgabe nicht zu seiner vollsten Zufriedenheit gelöst habe :dry: :whistle: : alle Highlights Patagoniens habe ich in die Reise unterbringen können, aber wie mir einfallen konnte, die Atacama wegzulassen, das könnte er nun gar nicht verstehen :sick: . Na ja, ich auch nicht, aber mehr wie 4 Wochen waren eben zeitlich nicht machbar. Was für eine Landschaft, nicht von dieser Welt. Ich habe schon vieles gesehen, aber diese Fotos sind einfach einsame Spitze,

Herzlichen Dank, Beate, für das tolle Lob, aber auch den herrlichen Lacher :laugh: . Thomas und ich haben uns köstlich amüsiert, wie schön du das Dilemma beschrieben hast. Na ja, 4 Wochen sind eben 4 Wochen, und ich bin überzeugt, du hast eine tolle Tour organisiert. Die Atacama macht ihr dann einfach bei einer weiteren Reise, denn soviel sei dem Fazit schon vorgegriffen: Es lohnt sich natürlich, auch da oben deutlich mehr Zeit zu investieren...

Liebe Grüße,
Bettina

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women
13 Jul 2019 17:58 #561733
  • Malbec
  • Malbecs Avatar
  • Beiträge: 288
  • Dank erhalten: 210
  • Malbec am 13 Jul 2019 17:58
  • Malbecs Avatar
Liebe Bettina

Ich habe nachgelesen, weil ich während den letzten Wochen in der wunderschönen Bretagne weilte. Dein Bericht ist nach wie vor toll und mit wunderschönen Aufnahmen gespickt. :) :)
An alle die sich den Norden als Ziel in Betracht ziehen darf ich empfehlen unbedingt mit dem Mietwagen ab Calama oder Arica diese traumhafte Gegend zu besuchen. Ab San Pedro über den Jama oder Sica Pass nach Argentien zu reisen lohnt sich ebenfalls. Von San Pedro aus kann man auch einen Kurzabstecher nach Bolivien zur Laguna Colorada oder dem Salar de Uyuni buchen.
Ab Arica nach Putre in den Lauca NP und von dort über den Salar Surire nach Colchane und „runter“ nach Iquique. Ob man mit der Höhe zurecht kommt, kann man leider erst vor Ort erfahren :dry:
Wir kennen diese Gegenden gut und ich bin gerne bereit darüber zu berichten. Für uns ist der Norden Chiles und Argentiniens das Schönste, davon bekommen wir nie genug.
Grüessli
Malbec
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: speed66, Beatnick
13 Jul 2019 18:04 #561734
  • Malbec
  • Malbecs Avatar
  • Beiträge: 288
  • Dank erhalten: 210
  • Malbec am 13 Jul 2019 17:58
  • Malbecs Avatar
Tipp auf Arte WILDES CHILE !!
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick, mika1606
13 Jul 2019 21:49 #561740
  • Clamat
  • Clamats Avatar
  • Beiträge: 1096
  • Dank erhalten: 1086
  • Clamat am 13 Jul 2019 21:49
  • Clamats Avatar
Hi Malbec,
Ja, Lauca, Salar de Suriere, Colchane sind absolute Traumziele, aber mit einem in Chile angemieteten Fahrzeug darfst du nicht nach Bolivien ausreisen, da musst du eine geführte Tour buchen
LG
Claudia
Unsere Reisen findet man unter: clamat.de/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick