THEMA: Picco in Costa Rica 2019
10 Jun 2019 19:28 #558480
  • adriana
  • adrianas Avatar
  • Beiträge: 193
  • Dank erhalten: 493
  • adriana am 10 Jun 2019 19:28
  • adrianas Avatar
Hola Picco,

zwar steht Costa Rica zurzeit nicht auf meiner Wunschliste, aber ich lese hier weiter sehr interessiert mit.
Ich bin sehr positiv überrascht, wie groß doch die Tierwelt ist, besonders die kleinen Tiere, die du wahrscheinlich mit viel Mühe und Geduld fotografiert hast, die gefallen mir sehr!
Und die Entspannung kommt auch nicht zu kurz, das finde ich gut!

LG, Adriana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco
10 Jun 2019 21:16 #558491
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4297
  • Dank erhalten: 9600
  • picco am 10 Jun 2019 21:16
  • piccos Avatar
Hoi zämä
Carinha schrieb:
Warts nur ab, da kommt noch was... B)
Was? :woohoo: Da bin ich aber mal gespannt! :woohoo:
bayern schorsch schrieb:
Wunderschöne Stimmung, die Farben sind glasklar - es muss Spaß gemacht haben, durch diese schöne Landschaft zu zuckeln.
Danke, werds weitergeben!
Mir scheint, Du solltest Dir ein iPhone 6s zulegen, denn damit hat das Sabine geschossen! ;)
sphinx schrieb:
beeindruckend viele Tiere konntet Ihr sichten-Respekt.
Na ja, mir kams eher vor als ob es kaum Tiere in Costa Rica gebe...aber so im Nachhinein und von der Fotoausbeute her müssen es schon einige Tiere gewesen sein, auch wenn ich nur die Hälfte oder einen Drittel der Bilder einer gleichlangen Afrikareise gemacht habe.
sphinx schrieb:
Naja, träumen kann man ja mal.
Nicht nur träumen, machen! ;-)
adriana schrieb:
Ich bin sehr positiv überrascht, wie groß doch die Tierwelt ist, besonders die kleinen Tiere, die du wahrscheinlich mit viel Mühe und Geduld fotografiert hast, die gefallen mir sehr!
Wie schon bei Elisabeth geschrieben kams mir nicht so vor als ob es viele Tiere hätte in Costa Rica...aber ich glaub der Eindruck hat mich getäuscht!
adriana schrieb:
Und die Entspannung kommt auch nicht zu kurz, das finde ich gut!
Genau, wir wollten keine gehetzte Tour wie sie die Meisten machen. Wir wollten uns ja erholen :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Jun 2019 11:53 #558530
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4297
  • Dank erhalten: 9600
  • picco am 10 Jun 2019 21:16
  • piccos Avatar
Die Strassen sind in einem tadellosen Zustand und wir düsen gemütlich weiter...
Nach wenigen Metern beginnt das Auto wieder mit einer orangen Kontrollleuchte darauf hinzuweise dass es bald mal etwas Benzinnachschub gebrauchen könnte, was ich natürlich ohne Widerrede akzeptiere!
Und so fahren wir durch die Pampa, hoffend einer am Wegesrand in der Sonne liegenden Tankstelle zu begegnen.
Aber da liegt nirgends eine Tankstelle...und das Lämpchen blendet schon wieder so stark dass trotz inzwischen eher trüber
Bewölkung die Sonnenbrille angesagt ist!
Darum hol ich meinen zärtlichsten Umgang mit dem Gaspedal hervor und fahre mit den niedrigstmöglichen Drehzahlen um nicht doch noch stehen zu bleiben, denn es sind noch rund 32km bis dahin und wir haben keinerlei Sicherheit dass es davor noch eine Tankstelle hat...
...und Bargeld haben wir ja auch nicht mehr, also muss auch zuerst ein Bancomat, der auch etwas spendabler eingestelt ist als
der Letzte, gefunden werden.
Und es dauert und dauert, ich nutze jedes noch so kleine Gefälle um mit der Schubabschaltung Benzin zu sparen, aber tendentiell geht die Strasse halt rauf in die Berge, da gehts nicht viel anderes als im höchstmöglichen Gang zu fahren.
So langsam fühl ich mich nicht mehr wohl mit dem leuchtenden Etwas da am Armaturenbrett...
Doch irgendwann sehen wir die Abzweigung zur Tenorio Lodge und beschliessen einfach weiterzufahren, in der Hoffnung in Bijagua zum Einen den sehnlich ersehnten Bankomaten und zum Anderen eine Tankstelle zu finden!
Und tatsächlich: Wir finden eine Tankstelle!
Fehlt also nur noch der Bancomat...und auch den finden wir!
Falls er sich nicht so zickig anstellt wie der vorhin können wir unseren Tank sogar füllen und somit auch unseren Urlaub
weiterhin geniessen!
Was soll ich sagen...
...nach dem ersten Versuch erkläre ich den Bankomaten von Bijagua zu meinem persönlichen Lieblingsbancomaten!
Geld!
Endlich!
Also kurz in den Laden gegenüber und einiges zu trinken gekauft und schon tuckern wir mit dem letzten Tropfen Benzig an die
Tankstelle am Ortseingang...
...wo wir sogar Benzin kriegen!
Halleluja!
Wir loben und preisen den Zapfhahn!
;-)
Nun gehts endlich zu unserer Lodge, vor deren Zufahrt ich im Facebook von einer (selbsternannt) erfahrenen Costa-Roca-Reisenden gewarnt wurde dass man für die Zufahrt zwingend einen 4x4 benötigt!
Na ja, was soll ich sagen...
Mit einem tiefergelegten Ferrari könnte es eventuell Schwierigkeiten geben, aber selbst mit meinem Zweiplätzer-Cabrio würd ich da rauf höchstens im Neuschnee Bedenken haben...
Na ja, offenbar gibts Leute die denken dass man bei mehr als 10% Steigung zwingend einen 4x4 benötigt...
Zumindest ich fahr so was in meinem 4x4 ohne die Vorderachse zuzuschalten...also im 2WD...
Kaum angekommen fragen wir die im Speisesaal beschäftigen zwei Damen ob wir bei ihnen einchecken können, aber wieder mal haben wir ein Sprachproblem...
Doch die Eine deutet uns an die Chefin Christine zu holen, mit der wir uns in einem Mischmasch aus Englisch, Deutsch und
Französisch unterhalten können, denn sie ist Französin!
Und sie begrüsst uns nicht nur sehr herzlich sondern auch mit zwei sehr schmackhaften und alkoholfreien Begrüssungsdrinks!
Schön, da fühlt man sich doch gleich wohl!
Da es schon Nachmittag um 15:00 Uhr ist werden wir auch gefragt ob und was wir hier essen wollen.
Und nett (und vor allem müde) wie wir sind bestellen wir was, wobei ich wieder mal vergessen habe was es war...
Auf der nächsten Reise muss ich mir wieder Notizen machen damit ich nicht alle Infos aus den Fotos, Google und den Erinnerungen von Sabine und mir ziehen muss...
Christine zeigt uns das Zimmer oder eher den Bungalow, der im Booking.com aussieht als würde er mitten im Urwald stehen und in Wirklichkeit 'nur' hohe Pflanzen als Sichtschutz zwischen den Bungalows hat.
Schön hier!
Und wenns Wetter mitmachen würde könnte man auch den Tenorio-Vulkan sehen!



Oben: Die Bungalows von aussen...



Oben: ...und von innen!



Oben: Von innen nacht Aussen...



Oben: ...und von Aussen nach Innen!



Oben: Der Tresorraum mit Garderobe und angrenzender türloser Nasszelle.



Oben: Der Reiseberichter mal spiegelverkehrt...



Oben: ...und das Klo sowie die Dusche mit grossem Fenster, das von aussen nicht zu sehen ist.
Also kein SpannerInnen-Alarm...




Oben: Die Terasse mit zwei Stühlen und dem Tenorio-Vulkan im Hintergrund.



Oben: Blick durch den Garten zum Haupthaus rauf.

Nach dem Einrichten geht ich in den Garten, in dem es von Vögeln nur so wimmelt.



Oben: Kleiner Streit unter kleinen Wichtigtuern: 'Meins...'
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Bamburi, bayern schorsch, speed66, tiggi, Old Women, adriana, Daxiang, Martina56, Carinha und weitere 3
12 Jun 2019 08:01 #558597
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2456
  • Dank erhalten: 4111
  • bayern schorsch am 12 Jun 2019 08:01
  • bayern schorschs Avatar
Picco schrieb:
Auf der nächsten Reise muss ich mir wieder Notizen machen damit ich nicht alle Infos aus den Fotos, Google und den Erinnerungen von Sabine und mir ziehen muss...

Das kommt mir bekannt vor. Wir haben auch in diesem Ecuador/Galapagos-Urlaub kein einziges Wort aufgeschrieben und mussten wie Du anhand der Bilder und Belege und scharfen Nachdenkens die Infos wieder zusammensetzen.

Das Problem (bei uns zumindest) ist: wir haben keine Zeit, um Tagebuch zu schreiben. Tagsüber ist meist was los, abends sind wir dann zu müde. :blush: ;)

Viele Grüße
der bayer schorsch
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco
12 Jun 2019 17:17 #558641
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4297
  • Dank erhalten: 9600
  • picco am 10 Jun 2019 21:16
  • piccos Avatar
Hoi Schorsch

Auf früheren Reisen hatte ich viel Zeit während der Nacht, da ich eher ein Kurzschläfer bin und jeweils alleine im Zelt oder Zimmer war.
Es gibt einige Reiseberichte die ich ins iPhone eingetippt und dann zu Hause nur noch den Text in ein HTML-Programm exportiert und Bilder mit Unterschriften eingefügt habe... ;)
Letzte Änderung: 12 Jun 2019 17:18 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Jun 2019 17:18 #558642
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4297
  • Dank erhalten: 9600
  • picco am 10 Jun 2019 21:16
  • piccos Avatar


Oben: '...und nicht Deins!'



Oben: 'Dann nehm ich halt was übrigbleibt...'



Oben: Geile Frisur und viele Namen: Der 'Weisskehl-Langschwanzhäher' oder 'Langschwanzhäher' oder in Latein 'Calocitta formosa' und in englisch 'White-throated-Magpie-Jay'

Ein kleiner Weg führt durch einen kleinen Wald zu einem kleinen See und zurück...
Ich kann mich natürlich nicht zurückhalten und trample dem Trampelpfad entlang zum See und zurück, während Sabine sich etwas ausruht um zum Abendessen wieder fit zu sein.



Oben: Grünreiher (Butorides virescens) wartet auf Beute bis er grün ist...



Oben: Obs ihn interessiert oder nicht, ich halte diesen beim Gehen an Dinos erinnernden Vogel für einen Graukopfguan (Ortalis cinereiceps), Englisch auch 'Grey-headed Chachalaca' genannt.

Wieder zurück im Bungalow leg ich mich noch kurz hin während Sabine wieder munter wird und so um 19:00 Uhr gehen wir ins
Restaurant hinauf.
Auch wenn ich keine Ahnung mehr habe was wir gegessen haben weiss ich doch dass wir positiv überrascht waren wie gut es war!
Und wie viele Frauen legt Christine viel Wert auf den Dessert, der in meinen nun beengten Platzverhältnissen im Magen nicht
den Weg dorthin findet.
Aber probieren tu ich natürlich: Sensationell!
Schon früh gehen wir runter in unser Zimmer, köpfen eine im Supermarkt in Bijagua gekaufte Flasche Wein und entfleuchen schon bald von Costa Rica ins Land der Träume, ganz ohne Ausweis- und Visakontrolle.
Gute Nacht!

Tag 9: Wo die Wälder grün und die Flüsse blau sind...

Schon früh sind wir wach, Sabine schaut sorgenvoll zum Himmel und knipst den Vulkan Tenorio...
...nur um bald rauszufinden dass ihre Kamera noch einige 'Special Effects' zu bieten hat:



Oben: Jaja, wenns nur immer glitzert und funkelt...Frauen, ts, ts, ts... ;-)

Pünktlich zum Frühstück erscheinen wir da wo es serviert wird.
Und was soll ich sagen: Früchte, Omelette, selbstgebackenes Brot und noch viel mehr, hier kann man sichs gut gehen lassen!
Und draussen fliegen diverse Vögel die Futterstation an, darunter auch Kolibris!
Natürlich geh ich sofort die Kamera holen während Sabine mit dem iPhone rumknippst...
...und dabei mehr Erfolg bei den Kolibris hat als ich!
Nicht weil das iPhone so eine tolle Kamera hat, nein, sondern weil diese etwa drei Sekunden lang ein Foto nach dem Anderen aufnimmt!
Und da kann man dann auswählen welches das Beste ist!
So ist auch das Bild vom fliegenden Kolibri entstanden...aber die fehlende Brennweite fehlt halt schon...



Oben und unten: Zwitscherdinger am Frühstückstisch mit dem 100-400mm-Objektiv aufgenommen...





Oben: Das was ich da mit meiner Kamera erlegt habe dürfte ein Kolibri sein...bestenfalls ein Beweisbild... :-(



Oben: Vogelfrühstücksstation mit dem iPhone aufgenommen...im Hintergrund rechts der Station sieht man die Kolibri-Fütterstation.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Bamburi, ANNICK, Old Women, adriana, Daxiang, Martina56, Carinha, HerbyW