THEMA: AfriCamper - Geschwindigkeitsbegrenzungen
07 Jan 2020 19:56 #576770
  • mausontour
  • mausontours Avatar
  • Das wahre Glück ist: Gutes zu tun. ...
  • Beiträge: 23
  • Dank erhalten: 16
  • mausontour am 07 Jan 2020 19:56
  • mausontours Avatar
Salut tout le Monde ,
Nur mal so aus Eigenerfahrung, meine Frau und ich arbeiten seit mehreren Jahren im Tourismusbereich , wir haben uns um die Vermietung von Mobilheimen auf 5 sternen Campingplätzen gekümmert und vermieten seit 2 Jahren Boote und Fahrräder für ein Touristenbüro, ich kann leider nur feststellen das es genug Kunden gibt die meinen weil Sie für eine Dienstleistung bezahlen , die Sachen die man Ihnen zur Verfügung stellt ohne jeglichen Respekt behandeln, und sich bei Rückgabe des Materials als unehrlich erweisen etc.
Gott sei Dank sind es nicht alle aber mehr als man denkt.
Jeder Vermieter versucht sich so gut es geht zu schützen und ich finde es normal das in den allgemeinen Geschäftsbedingungen die Anforderungen vielleicht etwas höher gestellt werden als es der Vermieter vielleicht auch akzeptiert, weil jeder meint er weiss es sowieso besser als der Vermieter.

Nur mal so als Denkanstoss, wir leben in Frankreich , bei uns ist die Geschwindigkeitsbegrenzung sowieso auf 130 km/h festgesetzt, ich fahre auch oft genung in Deutschland und profitiere dort wo es erlaubt ist auch schneller zu fahren.

Es passiert uns auch ein Mietwagen , in Deutschland in Anspruch zu nehmen, wenn ich mich nicht vertue steht in den Mietverträgen nichts von Geschwindigkeitsbegrenzungen , aber ich glaube zu wissen das wenn man in Deutschland einen Unfall verursacht und die Geschwindigkeit (auf Autobahnen) 130 km/h überschreitet und einen zusätzlichen Unfallfaktor darstellt das eine Mit- bzw. Teilschuld annerkant werden kann. Obwohl nichts davon in den Vertragsvereinbarungen steht.

Wenn ich den Strassenzustand in Namibia sehe bin ich lieber mit meinem eigenen Fahrzeug unterwegs um auch niemanden Rechenschaft zu schulden.
Aber das ist jedem selber überlassen.
Cordialement
Werner
Cordialement
Werner

Le bonheur ne s'acquiert pas, il ne réside pas dans les apparences, chacun d'entre nous le construit à chaque instant de sa vie avec son cœur.
Lass dir nicht erzählen wie schön es irgendwo ist. Geh einfach selbst hin.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: trsi
08 Jan 2020 15:43 #576813
  • Grit
  • Grits Avatar
  • Beiträge: 113
  • Dank erhalten: 56
  • Grit am 08 Jan 2020 15:43
  • Grits Avatar
Es ist ja niemand gezwungen, bei einem bestimmten Vermieter zu mieten.

ABER: ich möchte hier mal eine Lanze brechen für Africamper.

Wir haben bisher 4x jeweils für 2-3 Monate einen Bushcamper von Africamper gemietet. Der Grund war immer, dass die Fahrzeuge extrem gut gewartet sind und wir jederzeit einen Ansprechpartner bei Problemen hatten, die zwar immer nur gering, aber bei einer derartig langen Mietdauer immer mal vorkommen. Technisch sind die Fahrzeuge immer top.
Die Geschwindigkeitsbegrenzung haben wir nie als Problem gesehen, wobei wir sowieso unsere Etappen kurz planen und von daher nie Zeitprobleme haben.
Wir würden allerdings die Auswahl eines Vermieters auch nie davon abhängig machen, welche Geschwindigkeitslimits er hat, es gibt sicher wichtigere Kriterien.

Gerade aufgrund unserer immer sehr langen Reisedauer haben wir (leider) schon ziemlich häufig verunfallte Fahrzeuge gesehen, die, dem Aussehen nach, durch überhöhte Geschwindigkeiten von der Piste abgekommen sind.

Und nein, ich bekommen keine Prozente bei Africamper und habe auch sonst keine Beziehungen zu diesem Vermieter. Aber wir haben gerade zum 5. Mal dort gebucht, weil wir uns dort sicher und gut aufgehoben fühlen.

Grit
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, freshy
08 Jan 2020 16:05 #576815
  • Yoda911
  • Yoda911s Avatar
  • Beiträge: 704
  • Dank erhalten: 1093
  • Yoda911 am 08 Jan 2020 16:05
  • Yoda911s Avatar
Grit schrieb:
Die Geschwindigkeitsbegrenzung haben wir nie als Problem gesehen, wobei wir sowieso unsere Etappen kurz planen und von daher nie Zeitprobleme haben.
Wir würden allerdings die Auswahl eines Vermieters auch nie davon abhängig machen, welche Geschwindigkeitslimits er hat, es gibt sicher wichtigere Kriterien.

Sehe ich eigentlich genauso.
Oder seid ihr auch auf normalen Gravelstrassen mit 4x4 nie schneller als 30 gefahren? Oder habt ihr 4x4 auch auf Gravel immer ausgeschaltet, wenn ihr mehr als 30 fahren wolltet? Oder habt ihr - unerlaubterweise - auch über 30 km/h 4x4 unerlaubterweise angelassen und seid nur nie 'erwischt' worden?

Christoph
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jan 2020 16:46 #576819
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3077
  • Dank erhalten: 4305
  • freshy am 08 Jan 2020 16:46
  • freshys Avatar
Ich schließe mich den Ausführungen Grits an. Wir hatten je 1x 4x4-Camper von Bobo und Asco, bevor wir aus exakt den genannten Gründen 5 x bei AfriCamper gebucht haben. Unsere Erfahrungen sind durchweg positiv. Wir haben einmal unbeabsichtigt Schäden verursacht, die sehr kulant in einem freundlichen Klima abgewickelt wurden. Ich habe in diesem Forum einige Nachrichten gelesen, die von anderen Erfahrungen handelten.
Mag sein, dass einigen Fomis die Geschäftsbedingungen nicht gefallen, aber dann haben sie die Möglichkeit, einen anderen Vermieter auszuwählen. Wer eine Mietsache zur Verfügung stellt, hat das Recht, eigene Bedingungen festzulegen, sofern sie nicht gesetzlich ausgeschlossen sind. Deshalb empfiehlt es sich, nicht nur das Häkchen zu setzen, sondern sie auch zu lesen. Auch wenn es lästig ist.
Was mir sauer an der Diskussion aufstößt, das sind die Unterstellungen bezüglich der Zuverlässigkeit und Glaubwürdigkeit des Vermieters. Wer von diesen Fomis kennt denn die Mannschaft von AfriCamper? Ich wäre da zurückhaltender!

Nein, ich bin mit den Inhabern weder verwandt noch verschwägert und bekomme auch keine Prozente.

Gruß freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Grit, Cornelia, Logi
08 Jan 2020 17:52 #576827
  • Gila.Bend
  • Gila.Bends Avatar
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 234
  • Gila.Bend am 08 Jan 2020 17:52
  • Gila.Bends Avatar
Warum "müssen" sich die User, die sich positiv über einen Autovermieter äußern hier "immer" entschuldigen und demonstrativ mitteilen, dass sie in keiner geschäftlichen Beziehung zu diesem stehen?

Finde ich irgendwie lächerlich.

Entweder habe ich eine positive oder negative Erfahrung gemacht und teile diese mit - dafür muss ich mich dann doch nicht entschuldigen.
Letzte Änderung: 08 Jan 2020 17:52 von Gila.Bend.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
08 Jan 2020 18:03 #576828
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3077
  • Dank erhalten: 4305
  • freshy am 08 Jan 2020 16:46
  • freshys Avatar
Gila.Bend schrieb:
Warum "müssen" sich die User, die sich positiv über einen Autovermieter äußern hier "immer" entschuldigen und demonstrativ mitteilen, dass sie in keiner geschäftlichen Beziehung zu diesem stehen?

Finde ich irgendwie lächerlich.

Entweder habe ich eine positive oder negative Erfahrung gemacht und teile diese mit - dafür muss ich mich dann doch nicht entschuldigen.

Wer hat sich entschuldigt?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.