THEMA: Neuer Bushcamper bei ASCO
12 Feb 2019 12:31 #548291
  • Taylor66
  • Taylor66s Avatar
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 3
  • Taylor66 am 12 Feb 2019 12:31
  • Taylor66s Avatar
...da kommen jetzt aber ein paar Erinnerungen ;-). Wir sind mit dem Camper, allerdings in der Version mit Schaltgetriebe im Januar durch Namibia gereist und waren sehr zufrieden. Klar sieht er etwas nach Eigenbau aus, insgesamt aber ein seht stimmiges Auto mit allem was man benötigt. Ich könnte gleich wieder losfahren, wenn ich die Bilder sehe...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Feb 2019 19:31 #548344
  • Annoha
  • Annohas Avatar
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 22
  • Annoha am 12 Feb 2019 19:31
  • Annohas Avatar
Hallo,
wir sind sind 2014 mit dem alten Bushcamper unterwegs gewesen und waren relativ zufrieden. Das Bett war halt sehr bequem (trotz Fußklappe). Uns wurde damals gesagt, man wolle keine Alukabine, die sei nicht so stabil.
Offensichtlich hat man bei Asco die Meinung geändert, wie auch das Auto und die Nutzungsbedingungen. Relativ schnell wurde die Fußklappe abgeschafft, so dass es im alten Bushcamper für große Menschen eng wurde. Entscheidender war für uns aber, dass man mit dem alten wie auch mit dem neuen Buschcamper nur gravelroads fahren darf, nicht aber off-road. Wofür brauche ich dann viel Bodenfreiheit??
Annoha
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Feb 2019 22:19 #548355
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 1811
  • Dank erhalten: 1085
  • marimari am 12 Feb 2019 22:19
  • marimaris Avatar
Annoha schrieb:
Entscheidender war für uns aber, dass man mit dem alten wie auch mit dem neuen Buschcamper nur gravelroads fahren darf, nicht aber off-road. Wofür brauche ich dann viel Bodenfreiheit??
Annoha

Hallo Annoha,
Für normale Kiesstrassen braucht es meiner Meinung nach gar keinen 4x4.
Da genügt ein I10 mit Bodenzelt.
Den Bushcamper von Asco würde ich nicht mieten wollen, falls Chobe, Moremi und andere Sandpisten auf dem Reiseplan stehen (und bei Asco unter off-road fallen).
Bushcamper ist ein weiter Begriff ...dann würd ich halt zu einem anderen Anbieter wechseln wollen (Bushlore, Avis, Savanna etc.).
Es gibt unterschiedliche Fahrbedürfnisse...(und dazu auch die unterschiedlichen Mietoptionen oder am Allerbesten: das eigene Auto :lol: )
Gruss M.
Nächste Reiseziele:
01.04-19.04. 2020: Incredible India:-) - Rajasthan - cancelled (Corona)
31.05-06.06.2020: Algarve
17.07-20.07. 2020: Malaga
21.08-03.09: Andalusien (Malaga, Nerja, Agua Amarga, Granada, Torrox)
19.12-03.01.21: x-mas in Namibia - a relaxing family edition...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
13 Feb 2019 16:06 #548404
  • peter 08
  • peter 08s Avatar
  • Beiträge: 1569
  • Dank erhalten: 959
  • peter 08 am 13 Feb 2019 16:06
  • peter 08s Avatar
Noch ein kleiner Zwischenbericht zum neuen Bushcamper von ASCO - und nur um den geht es hier ;)

Der Schlafkomfort ist auch nach 2 Wochen noch ausgezeichnet. Nach 6 h Dauerregen in Rundu können wir auch die Regendichtigkeit zu 99 % bestätigen, ein paar Tropfen gibt es bei den Canvas Stoffecken immer.

Ein Ärgernis bleibt allerdings der Dachaufbau, wir sind mittlerweile schon so weit, dass wir ihn geschlossen lassen. Der Aufbau sitzt beim Schließen oft nicht genau auf der Kabine, so dass sich die 4 Verriegelungen nicht schließen lassen. Wegen der umlaufenden Gummidichtung ist der Aufbau auf der Kabine auch nur schwer zu verschieben. Ursache ist viel zu viel Spiel in den Klappgelenken vorne und hinten sowie den zu stark aufgelegten Gasdruckdämpfern. Das wird ASCO noch eine Zeit beschäftigen.

Gruß
Peter





Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Cruiser, Logi, Grosi, Heiko K.
05 Apr 2019 16:29 #553228
  • fiedi01
  • fiedi01s Avatar
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 15
  • fiedi01 am 05 Apr 2019 16:29
  • fiedi01s Avatar
Hallo zusammen,

wir planen für unsere nächste Reise auch wieder einen Buschcamper bei ASCO zu buchen. Bisher waren wir mit dem "alten" Buschcamper immer sehr zufrieden.

Wenn wir hier die Erfahrungsberichte über den "neuen" Buschcamper lesen, bekommen wir Zweifel, ob dieser auch für uns passt. Gibt es mittlerweile schon andere Reisende, die Erfahrungen mit den neuen Buschcamper gemacht haben?

Alternativ wäre zu überlegen, eine andere Mietwagenfirma zu finden, die noch einen Wagen auf der Basis des alten Buschcampers anbieten. Kann uns jemand einen Tipp geben, welche Anbieter dies sein könnten?

Vielen herzlichen Dank und viele Grüße

Alexandra und Rainer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Aug 2019 13:06 #563568
  • Heiko K.
  • Heiko K.s Avatar
  • Beiträge: 9
  • Dank erhalten: 4
  • Heiko K. am 02 Aug 2019 13:06
  • Heiko K.s Avatar
Hallo Peter,

vielen Dank für die Informationen zum neuen Buschcamper von ASCO!
Wir haben ebenfalls den Buschcamper von ASCO für unseren diesjährigen Namibia-Urlaub gebucht. Es wird das erste mal sein, dass wir mit einem Camper unterwegs sind, weil es so schwer ist, feste Quartiere in Etosha und KTP zu buchen. Daher haben wir zu den verschiedenen Campern keine Erfahrungen und es ergibt sich noch eine Frage hinsichtlich der Kapazität der Batterie für den Kofferaufbau: Wie lange hält die aus, bis man wieder an eine Steckdose muss, bzw. kann man damit völlig autark unterwegs sein, d.h. wird diese immer wieder durch den Kfz.-Motor geladen? Man sollte das annehmen.

Ich freue mich von Dir zu hören!

Gruß,
Heiko
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.