THEMA: Schlafen im Britz 4x4 Single Cab
30 Dez 2017 08:38 #503031
  • Uwejan61
  • Uwejan61s Avatar
  • Beiträge: 4
  • Uwejan61 am 30 Dez 2017 08:38
  • Uwejan61s Avatar
Hallo liebe Forum Mitglieder,
Ende Januar soll unsere erste Namibia Reise beginnen. Wir haben zu spät gebucht und konnten daher nur noch einen Singlecab mit Dachzelt mieten. Meine Frage ist nun, ob eine alternative Schlafmöglichkeit im Fahrzeug kreiert werden kann (Luftmatratze). Evtl auch nur für eine Person.
Danke für Hinweise und Ratschläge
Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Dez 2017 10:27 #503037
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Beiträge: 720
  • Dank erhalten: 820
  • yanjep am 30 Dez 2017 10:27
  • yanjeps Avatar
Laßt euch zusätzlich ein Bodenzelt mitgeben, das scheint mir einfacher, als auf der Rückbank zu schlafen.

Yanjep
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Dez 2017 10:30 #503038
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 445
  • Dank erhalten: 482
  • trsi am 30 Dez 2017 10:30
  • trsis Avatar
Hallo Uwe,

hinten ist mehr oder weniger alles zugestellt mit Gepäck, Vorräte, Campingmaterial. Da sehe ich kaum eine Möglichkeit, noch sinnvoll mit einer Luftmatratze zu hantieren. Wenn euch ein Dachzelt zu eng ist, könnt ihr vielleicht noch ein zweites montieren lassen. Und wenn jemand nicht ins Dachzelt mag (oder kein zweites Dachzelt möglich ist), wäre wohl ein Bodenzelt die sinnvollste Alternative (mitnehmen oder vor Ort kaufen/mieten).

Gute Reise!
trsi

PS: Yanep, im SC haben sie doch gar keine Rückbank ;-)
Meine Afrika- und Wüstenerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ Oman (12 Tage) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2021 Tansania (3-4 Wochen) ¦ Israel (10 Tage) ¦ 2022 Sabbatical im südlichen Afrika (6 Monate) ¦ Dazu immer wieder in den USA, im Kaukasus und im schönen Europa unterwegs
Letzte Änderung: 30 Dez 2017 10:32 von trsi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Dez 2017 10:31 #503039
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 445
  • Dank erhalten: 482
  • trsi am 30 Dez 2017 10:30
  • trsis Avatar
Sorry, Doppelpost :woohoo:
Meine Afrika- und Wüstenerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ Oman (12 Tage) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2021 Tansania (3-4 Wochen) ¦ Israel (10 Tage) ¦ 2022 Sabbatical im südlichen Afrika (6 Monate) ¦ Dazu immer wieder in den USA, im Kaukasus und im schönen Europa unterwegs
Letzte Änderung: 30 Dez 2017 10:32 von trsi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Dez 2017 11:11 #503045
  • Uwejan61
  • Uwejan61s Avatar
  • Beiträge: 4
  • Uwejan61 am 30 Dez 2017 08:38
  • Uwejan61s Avatar
Erstmal vielen Dank.
Ein Bodenzelt? Ist das sicher, dass man am nächsten Tag lebend und unbeschadet wieder aufwacht? Ich meine dies hinsichtlich diverser Tierarten, die in Namibia leben.
Wie komfortabel sind überhaupt die Matratzen im Dachzelt und bleibt es bei Regen erfahrungsgemäss trocken?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Dez 2017 11:19 #503046
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 595
  • Dank erhalten: 1963
  • Blende18.2 am 30 Dez 2017 11:19
  • Blende18.2s Avatar
Hi uwejan61,

die Dachzelte sind schon robust, also auch im Regen sollten die dicht sein, auch wenn wir es nicht testen konnten, gibt es ja genügend Fomis mit Regenerfahrung.

Ob die Matratzen bequem sind hängt vermutlich auch wieder vom jeweiligen Empfinden ab, das ist also schwer zu sagen. Ich habe mich persönlich auf keinen allzu große Schlafkomfort eingestellt, aber war sehr positiv überrascht. Bequem und gut geschlafen, auch zu zweit genügend Platz für uns im 1,40m breiten Zelt.

Und was Bodenzelte angeht, so ist es in Namibia an den meisten Flecken eher nicht der Fall, dass die Tiere mit dir auf dem Campingplatz unterwegs sind. (auch und gerade nicht im Etosha zB. - da bist du eingezäunt und nicht die Tiere)
Man sieht durchaus viele mit Bodenzelt auf den Campingplätzen.


Gruß,
Robin
Letzte Änderung: 30 Dez 2017 11:20 von Blende18.2.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.