THEMA: Erfahrungen mit Nissan/Toyota Single Cab 2 Bett
11 Dez 2017 16:46 #501216
  • gandalf_xvii
  • gandalf_xviis Avatar
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 7
  • gandalf_xvii am 11 Dez 2017 16:46
  • gandalf_xviis Avatar
Hallo,
wir hatten jetzt zweimal einen Wagen von Britz, einmal in SA einen Nissan als Benziner und einmal in Namibia einen Hillux als Diesel, beide als SingleCab. Beim Nissan war es mit der durchgehenden Sitzbank etwas fummeliger als bei dem Toyota, der Einzelsitze hatte. Auch erschien mir der Raum hinter den Sitzen beim Toyota großzügiger. Fürs nächste Mal nehmen wir aber auch einen "Doppelten". Übrigens...bei diesem Anbieter werde ich -sollte ich nochmalig dort anmieten - immer bei der Flughafentankstelle die Tanks auf ihren Füllgrad prüfen...

Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: PGlaesser
12 Dez 2017 17:18 #501360
  • PGlaesser
  • PGlaessers Avatar
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 2
  • PGlaesser am 12 Dez 2017 17:18
  • PGlaessers Avatar
könnten sie das mal näher erklären mit dem Füllgrad und der tankstelle, gibt da doch nicht etwa unangenehme Überraschungen :dry:gandalf_xvii schrieb:
Hallo,
wir hatten jetzt zweimal einen Wagen von Britz, einmal in SA einen Nissan als Benziner und einmal in Namibia einen Hillux als Diesel, beide als SingleCab. Beim Nissan war es mit der durchgehenden Sitzbank etwas fummeliger als bei dem Toyota, der Einzelsitze hatte. Auch erschien mir der Raum hinter den Sitzen beim Toyota großzügiger. Fürs nächste Mal nehmen wir aber auch einen "Doppelten". Übrigens...bei diesem Anbieter werde ich -sollte ich nochmalig dort anmieten - immer bei der Flughafentankstelle die Tanks auf ihren Füllgrad prüfen...

Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Dez 2017 17:28 #501364
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 21879
  • Dank erhalten: 15389
  • travelNAMIBIA am 12 Dez 2017 17:28
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo PGlaesser,
könnten sie das mal näher erklären mit dem Füllgrad und der tankstelle, gibt da doch nicht etwa unangenehme Überraschungen :dry:
Voll-Voll-Regelung ist hier Gang und Gebe. Wenn er jetzt nicht voll ist am Anfang, Du ihn dann aber voll zurückgibst, verlierst Du Geld. Ich vermute, dass er darauf hinweisen wollte. Vor allem beim Doppeltank kann die Anzeige manchmal zu Verwirrungen führen, da es verschiedene Systeme gibt.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: PGlaesser
12 Dez 2017 22:10 #501418
  • gandalf_xvii
  • gandalf_xviis Avatar
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 7
  • gandalf_xvii am 11 Dez 2017 16:46
  • gandalf_xviis Avatar
Hallo PGlaesser,
hier die kurze Geschichte zu meiner Anmerkung:

Bei unserer ersten Anmietung (November 2016) hatten wir uns den Wagen (Single Cap, Benziner) von Kapstadt nach Port Elisabeth bringen lassen, da wir ihn nur One-way nutzen wollten. Wie Christian schreibt ist die voll-voll Regelung normal. Der Wagen hatte einen 60 l Zusatztank (Nachrüstung, auch extra Tankstutzen), sodass man schon ein Stückchen damit fahren könnte. Die Tankanzeige wird über den Füllstandsmesser des Haupttanks angesteuert - bedeutet, dass er voll anzeigt, wenn der Haupttank voll ist - du siehst bei dieser Variante nicht, ob der Zusatztank gefüllt ist. (eine einfache Klopfprobe am Zusatztank hätte ggf. schon einen ersten Hinweis geben können). Nun ja, wir sind los ....und mussten nach ca. 370km zum tanken... es ergab dann einen errechneten Vebrauch von an die 25-30 Liter :sick: . Bei der weiteren Tour und weiteren Tankstopps kamen wir dann auf einen Verbrauch von 12-13 Liter. Der Vermieter hatte keine Erklärung - unsere Erklärung, dass die Tanks nicht voll waren, wurde mit dem Hinweis auf das Übergabeprotokoll abgetan...shit happens...
Bei unserer zweiten Anmietung, März 2017, gleicher Anbieter, diesmal in Windhoek, dachten wir an unsere Erfahrung in SA und wollten vorsichtiger sein. Die Übergabe verlief in netter Atmosphäre und problemlos, unsere Frage nach dem Füllstand wurde mit "komplett gefüllt" beantwortet und im Übergabeprotok vermerkt. Wir hatten diesmal einen Hillux, Diesel mit Zusatztank - einem Tankstutzen, Wir trafen auch noch ein schweizer Paar, die einen Nissan/Petrol übernahmen. Wir stiegen in den Hillux, fuhren los und sprachen noch kurz darüber, ob wir den Tank an der Tankstelle prüfen sollten. "Ach was", meinte ich zu meiner Frau, "war halt in SA schief gelaufen, lass uns ins erste Camp fahren" und fuhren an der Tankstelle vorbei. Beim Abbiegen auf die Straße nach Windhoek bemerkte ich, wie sich die Tanknadel etwas bewegte - "hmm", dachte ich, wenn die auch aus dem Haupttank angesteuert wird, dann schwappt der Diesel aber ganz schön - oder hier stimmt was nicht. So sind wir dann direkt zur Tankstelle und tankten. Bis 100 N$ hätte ich nix gesagt, aber es wurden 874 N$ - 77 Liter Diesel :woohoo:
Also zurück zur Vermietung und darauf hingewiesen. Dort bekamen wir dann Lob "das wäre eine gute Idee gewesen, das zu prüfen, sie hätten keine Erklärung dafür, aber kein Problem, wir bekommen das Geld zurück". "Nun hatten wir mit Karte bezahlt, sodass man uns kein Bargeld geben könne, man werde es uns zurücküberweisen, vermutlich sei es auf dem Konto während wir noch unterwegs seien. " Kopie von Rechnung und Request for Refund ausgestellt, ausgehändigt - also gut, auf gehts...Das Geld war übrigens bis zur Ende der Reise noch nicht auf dem Konto und auch bis heute noch nicht...Wir sind noch in Kontakt dazu B)
Auf der weiteren Reise haben wir die Schweizer wiedergetroffen, die sich den Petrol geliehen hatten - auf meine Frage, wann sie tanken mussten...."so nach knapp 400 Kilometer" - auch einen anderen Dieselfahrer diese Vermieters habe ich nach seinem ersten Tankstopp gefragt - auch hier "nach ca. 500 Km" - ab da habe ich persönlich bei diesem Vermier nicht mehr an Zufall gedacht.
Der absolute Hammer war aber dann noch die Rückgabe - wir, bzw. der Tankwart tankten am Flughafen voll und wir wollten den Wagen zurückgeben. Da wurde ich aufgefordert, noch einmal mit einer Mitarbeiterin zur Tankstelle zu fahren, damit sie prüfen könne, ob der Tank voll sei, "wir wären doch auch auf diese gute Idee gekommen" - hier war ich am Ende meines Geduldfadens angelangt und bat meine Frau dies zu übernehmen...und tatsächlich bekam die Mitarbeiterin mit schütteln des Wagens und langsamen einfüllen noch 8 Liter rein - Unterkante Einfüllstutzen... Respekt...- hoffe der nächste Mieter konnte von profitieren....(Achtung jetzt kommt eine persönliche Unterstellung), ...wenn nicht wieder was aus dem Tank abgelassen wurde...

...daher meine Anmerkung, dass ich bei diesem Vermieter prüfen werde - kann ja mal passieren :whistle:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: PGlaesser
13 Dez 2017 08:08 #501439
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1025
  • Dank erhalten: 1125
  • Markus615 am 13 Dez 2017 08:08
  • Markus615s Avatar
Hallo,

also 2016 hatten wir auch einen Hilux von Britz mit Doppeltank (und einem Einfüllstutzen). Wie richtig beschrieben bewegt sich die Tanknadel erst wenn der Zusatztank leer ist, weswegen man nicht so einfach überprüfen kann ob der zweite Tank auch wirklich richtig voll oder leer ist.
Beim ersten Tank stopp lag der errechnete Verbrauch auch etwas hoch, aber nicht so extrem wie hier beschrieben. War uns aber auch relativ egal. Kommt eben vor, mich nervten mehr die schlechten Reifen.
Bei der Übergabe sagte man uns auch, dass wir bei der Tankstelle am Flughafen kurz vor Abgabe komplett voll tanken sollten und das vom Tankwart auf der Rechnung dann auch quittieren lassen sollten. Das hatten wir natürlich auch gemacht. Da lag dann aber der errechnete Durchschnittsverbrauch ziemlich niedrig, weil der Tankwart eben recht schnell versucht hatte die beiden Tanks zu füllen und da wohl noch einiges an Luft in der Leitung war. Beim Abgeben des Autos hatten wir die unterschriebene Tankquittung mit abgegeben und so war das auch in Ordnung. Ich meine es kann auch an der Motivation des Tankwarts liegen, ob das Auto nun komplett voll getankt wurde oder eben nur teilweise.

Bei anderen Vermietern ist das wieder anders geregelt, da muss der Haupttank komplett voll sein (also die Tanknadel auf voll stehen) und der Zusatztank darf bei Übergabe leer sein, man bekommt den aber auch so übergeben.

Was mich auch ärgern würde, wäre ein komplett leerer Zusatztank, wenn man den dann aber voll wieder abgeben muss. Wegen 10 oder 15 Litern sagt ja keiner was (wie in unserem Fall, nur hatte ich durch Zufall das Auto mit ähnlichem Füllstand wieder abgegeben).

Warum ich nie wieder ein Auto von Britz miete hat ganz andere Gründe.

Gruß Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: PGlaesser
13 Dez 2017 10:33 #501462
  • PGlaesser
  • PGlaessers Avatar
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 2
  • PGlaesser am 12 Dez 2017 17:18
  • PGlaessers Avatar
He Leute, vielen, vielen Dank für diese Infos :) Das klingt ja richtig erschrecken wie man hier mit Kunden umgeht. Ich glaube da müssen wir höllisch aufpassen :angry:
Ist aber sehr gut das ihr das hier anschprecht um andere zu warnen, denn sonst macht man bei Britz so weiter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.