THEMA: Ford Ranger DC
03 Apr 2018 14:21 #517509
  • SophieCat
  • SophieCats Avatar
  • Beiträge: 59
  • Dank erhalten: 39
  • SophieCat am 03 Apr 2018 14:21
  • SophieCats Avatar
Das versprochene (vorläufige) Feedback von mir zu Europcar Windhoek

Übernahme:
- rasche und unkomplizierte Aushändigung der notwendigen Unterlagen am Europcar Schalter.

- draussen bei der Übernahmestation gab es eine freundliche Begrüssung, etwas Smalltalk und humorvolles Geschnatter vor Start des obligatorische Touri-Sicherheitsvideos

- Übergabe des Fahrzeugs dauerte wenige Minuten. Das Fahrzeug hatte 84.000km runter, war optisch fein und soweit beurteilbar gut in Schuss. Es gab keinerlei Einführung zum Fahrzeug. Es war aber auch ein normaler Ford Ranger Double Cab 2.2 ohne Dachzelt/Zubehör oder Co. Einfach nur ein 4x4 der sich fährt wie jeder große 4x4 ohne zusätzliche Dachbelastung. Da unsere Fahrer nicht gänzlich 4x4 unerfahren waren und auch 4x4 Wochenendtraining in den Dolomiten hatten, war das ok für uns. Wir hatten auch keine erwähnenswert anspruchsvolle Strecke vor uns.

- statt der zwei gebuchten Reserverräder gab es nur ein und das hatte gar kein (!!!) Profil mehr. Im Ernst, der Reifen war so glatt wie ein Babypopo. Ich hab den netten Europcar Mitarbeiter nur mit hochgezogener Augenbraue angeguckt und musste dann herzhaft lachen. Er selbst hat auch gelacht und rumgewitzelt dass er DEN Reifen nicht mal mehr für die Kinder zum spielen auf die Strasse rollen würde. Ein kurzer Anruf und wir bekamen zwei nagelneue Reservereifen.

- dann gings los.. mit Sonne im Herzen.. und nach zwei Kilometern der U-Turn da wir feststellen mussten, dass die Klimaanlage nicht funktioniert. > 2.500km Namibia ohne Klima? Nicht! Also Leute, vor Start Klimaanlage prüfen denn dann erspart ihr euch vielleicht ca. zwei weitere Stunden bis ein akzeptables Ersatzfahrzeug für euch gestellt werden kann und ihr loskönnt. Dafür hatte der Ersatzwagen nur 32.000km runter und war tiptop im Schuss.

Abgabe:
- dauerte keine 10min.
- Europcar Mitarbeiter ist nur einmal schnell ums Auto gegangen, hat eine Delle/Beule (es war ein Rotnasen-Nashorn, hm.. kann auch ein Pfosten vom Carport gewesen sein, aber Rotnasen-Nashorn ist wahrscheinlicher) vorne rechts zur Kenntnis genommen, den Schaden angezeichnet auf dem Übergabeprotokoll, wir gegengezeichnet und ab zum Abflug. Jetzt warten wir einfach ab ob überhaupt etwas kommt. Da wir eine Vollkasko ohne SB hatten, sind wir da aber entspannt.

Bis hierhin hat für uns alles reibungslos geklappt und wir sind durchaus zufrieden mit Europcar. Einziges Manko und dringend nachbesserungswürdig: Die beiden Reserveräder wurden einfach hinten reingelegt. Das finde ich zum einen sicherheitsrelevant und zum zweiten ist damit 1/3 der Ladefläche belegt.

Wir warten jetzt mal noch ab ob noch was kommt wegen der Delle/Beule vorne. Wenn auch das unkompliziert und fair geregelt wird, dann können wir Europcar absolut empfehlen.

Nachtrag: Durchschnittsverbrauch bei ca. 3.100 gefahrenen Kilometern lag bei 8,6l
Letzte Änderung: 03 Apr 2018 14:28 von SophieCat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: amot41, Logi, urma