THEMA: Erfahrung Vollkasko über Kreditkarte
20 Nov 2012 20:25 #263845
  • ojn
  • ojns Avatar
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 22
  • ojn am 20 Nov 2012 20:25
  • ojns Avatar
Hallo!

Ich habe die vielen Diskussionen über Sinn und Unsinn der Mietwagenversicherung über die Kreditkarte verfolgt und möchte daher über unsere eigene Erfahrung berichten.
Da wir die Sache wahrscheinlich nicht weiter verfolgen werden, ist dieser Bericht zugleich vorläufig und endgültig. Wir haben an unserem Mietwagen (Toyota Hilux) einen Schaden verursacht, dessen Höhe jedenfalls unter der namibischen Selbstbeteiligung liegt, aber vom Leistungsumfang einer Vollkaskoversicherung im deutschen Sinne abgedeckt wäre.
Knackpunkt der Regulierung ist - wie viele auch schon früher angemerkt haben - die Frage, ob ein solches Fahrzeug als Pkw einzustufen ist. Die Alte Leipziger als Versicherungsgeber der MLP Platinum argumentiert über die deutsche Zulassung eines Hilux, der hier nur als Lkw zugelassen wird (was mir so nicht bewusst war). Da unser Mietfahrzeug auch in Namibia als Lkw zugelassen war, bleibt wohl wenig Diskussionspielraum.
Ich habe daraufhin auch mal die aktuellen Versicherungsbedingungen der Lufthansa Business Gold studiert, die sehr viel klarer sind und eindeutig besagen, dass nur als Pkw zugelassene Fahrzeuge versichert sind. Ob es Hiluxe gibt, die im Mietland Namibia als Pkw zugelassen sind, weiss ich nicht.
Soviel zum praktischen Nutzen dieser Versicherungen...

Viele Grüße nach einem trotzdem tollen Urlaub
ojn
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sanne, Volker, Oshivambo, engelstrompete, K.Roo, Gerd1942, piscator, SASOWEWI, FSausS und weitere 5
20 Nov 2012 20:43 #263850
  • Swakop1952
  • Swakop1952s Avatar
  • Beiträge: 2664
  • Dank erhalten: 2082
  • Swakop1952 am 20 Nov 2012 20:43
  • Swakop1952s Avatar
Da habt Ihr wohl die A-Karte gezogen. Der Hilux Pickup fällt im gesamten südlichen Afrika unter die Klassifizierung LDV Light Delivery Van, also ein Nutzfahrzeug. In wie weit das unter den deutschen Begriff "Lastwagen" einzustufen ist, ist wohl durchsetzt mit juristischen Spitzfindigkeiten. Ich vermute mal, da seid Ihr einer zahlungsunwilligen Versicherung ausgeliefert.

Das ist wohl ein sehr wichtiger Hinweis für alle künftigen Mieter solcher Fahrzeuge.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Nov 2012 22:09 #263863
  • joli
  • jolis Avatar
  • Beiträge: 3482
  • Dank erhalten: 446
  • joli am 20 Nov 2012 22:09
  • jolis Avatar
Hallo zusammen,
ich muss einfach mal eine Lanze für die Versicherungen brechen: Versicherungsbedingungen sind nicht dafür geschaffen worden, berechtigte Ansprüche abzuwehren, sondern Rechtsklarheit darüber zu schaffen, was unter Versicherungsschutz fällt und was nicht. Dabei räume ich ein, dass es Fehlerwartungen geben kann und dass die dann zumeist zu Lasten des Versicherungskunden gehen. Daraus aber generell und schon vom Prinzip her den Schluss ableiten zu wollen, dass dies in der Absicht der Versicherungsgesellschaften lag, erscheint mir schon fast böswillig. Man darf doch wohl von einem Kunden erwarten, dass er sich vor Abschluss einer Versicherung darüber informiert, ob dass von ihm gewählte Fahrzeug unter Versicherungsschutz fällt oder nicht. Und Foren wie dieses hier sind da bestimmt ein gutes Hilfsmittel.
Gruß Joli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Nov 2012 23:01 #263871
  • Swakop1952
  • Swakop1952s Avatar
  • Beiträge: 2664
  • Dank erhalten: 2082
  • Swakop1952 am 20 Nov 2012 20:43
  • Swakop1952s Avatar
Hallo Joli,
grundsätzlich magst Du ja Recht haben, aber leider gibt es in allen Bereichen des Lebens einen in den vergangenen Jahren solchermaßen gewachsenen Mißbrauch, wobei dem Verbraucher Bedingungen untergejubelt werden, mit denen er völlig überfordert ist, diese zu lesen, geschweige denn überhaupt zu verstehen. Und da spielen viele Versicherer leider eine sehr unrühmliche Rolle. Leider sitzen in den Schadens- und Rechtsabteilungen sämtlicher größerer Versicherer auch unrühmliche Leute, die nur auf Abwehr geschult sind und auch so rücksichtslos agieren. Das muß bei dem oben genannten Versicherer nicht unbedingt der Fall gewesen sein, da ich nähere Informationen nicht habe.

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und die Versicherungsbedingungen von einem großen deutschen Reiseversicherer mal systematisch vorgenommen. Dabei bin ich zur Erkenntnis gelangt, daß eigentlich alles an möglichen Risiken ausgeschlossen und eigentlich nichts versichert ist, wobei nur der Versicherungsnehmer eine Prämie zu leisten hat. Seitdem spare ich mir das Geld.

Es gibt natürlich auch scheinbar seriöse Kreditkartenversicherungen, die unter Beaufsichtigung der Kreditkartenfirma gelegentlich bezahlen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: FSausS, KarstenB
20 Nov 2012 23:04 #263872
  • SASOWEWI
  • SASOWEWIs Avatar
  • Beiträge: 3080
  • Dank erhalten: 1194
  • SASOWEWI am 20 Nov 2012 23:04
  • SASOWEWIs Avatar
@Joli,

sorry wenn ich dir da widerspreche, ich lese mir nicht die 60 Seiten Versicherungsbedingungen durch bevor ich irgendwas buche. Ich bin aber auch blöd genug das ich dem Namen Lufthansa vertraue, der geschilderte Fall ist Peanuts gegen das was ich mit diesem Konzern erlebt habe. Von mir bekommen die keinen Cent mehr, selbst wenn es der günstigste Flug sein sollte, die schicken gerade mal wieder über 100 hochqualifizierte Leute auf die Strasse die in Deutschland nicht den Hauch einer Chance auf einen neuen Job haben.

Da wundert es nicht wenn sie mit ihren Kunden genauso umgehen. Leider

lg sasowewi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Nov 2012 06:49 #263886
  • ojn
  • ojns Avatar
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 22
  • ojn am 20 Nov 2012 20:25
  • ojns Avatar
Hallo!

Es ging mir nicht darum, Versicherungen zu verteufeln, auch wenn man genau auf die Vertragsbedingungen achten muss, was ich normalerweise tue. Mein Fehler war, dass ich ohne es nachzuprüfen davon ausgegangen bin, dass ein Toyota Hilux - zumindest in Deutschland - ein Pkw ist. Das ist nicht so, ein Hilux ist in Deutschland ein Lkw und damit nach den Bedingungen der MLP Platinum, um die es bei uns geht, und der Lufthansa Business Gold, deren Vertragsbedingungen ich vergleichsweise durchgelesen habe, nicht versichert. Das hätte man vorher herausfinden können und sich in unserem Fall die Versicherung sparen können.
Ich wollte nur davor warnen, dass ein im südlichen Afrika gerne gemietetes Auto versicherungstechnisch ein Lkw ist, mit allen Konsequenzen.

Viele Grüße
ojn
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rocky, Gerd1942, Mistbiene