• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: 6 Monate, ein fester Termin - was tun?
20 Sep 2020 11:38 #595036
  • binderth
  • binderths Avatar
  • erstes Mal in Namibia
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 1
  • binderth am 20 Sep 2020 11:38
  • binderths Avatar
Danke bis hierher - Weltreiseforum such ich mir noch welche! Gute Tipp!
und 9 Wochen bis runter ist wie ich inwzischen immer öfter lese (danke für den Galerie-Link) seeeehr sportlich. wäre aber zumindest fürs Thema "Anfang Dezember in Namibia" bei Start im Oktober ein Ansporn! ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Sep 2020 11:39 #595037
  • binderth
  • binderths Avatar
  • erstes Mal in Namibia
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 1
  • binderth am 20 Sep 2020 11:38
  • binderths Avatar
Max Power schrieb:
[...]
Sonst: Die Route war auch net komplizierter/schwiriger als Sachen in Namibia/Sambia,....
Hoffe das waren Denkanstöße.

ja, danke! Wie ware die ursprüngliche Planung eurer Route nach Elfenbeinküste? einfach der Nase nach, oder hattet ihr ein Ziel und Zeitbudget? ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Sep 2020 11:49 #595039
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6149
  • Dank erhalten: 3043
  • chrigu am 20 Sep 2020 11:49
  • chrigus Avatar
Hallo,

Ich war selber auch schon sechs Monate nur im südlichen Afrika unterwegs. Das bietet so viel, dass ich persönlich lieber da reise als von Europa aus runter zu fahren.

Sehr spannend fand ich auch unsere fährt um den lake Malawi und die Querung von Küste zu Küste (Dar es Salam nach Swakopmund). Wobei der umgekehrte weg einfacher ist. Dann startet ihr im einfachen Namibia und kommt danach in die etwas anspruchsvolleren Selbstfahrer Länder.

Herzliche Grüsse
Chrigu

P. S. Einige Bilder von unseren Reisen haben wir unter bilder.tracks4africa.de/ geteilt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: binderth
20 Sep 2020 11:53 #595040
  • binderth
  • binderths Avatar
  • erstes Mal in Namibia
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 1
  • binderth am 20 Sep 2020 11:38
  • binderths Avatar
Das wäre auch eine Idee. Das eigene Fahrzeug (leider) daheim lassen und unten mit nem Dachzelt-Hilux 6 Monate cruisen... erspart viel Kopfzerbrechen - aber eigtl. haben wir uns nen schönen alten Mercedes T2 ausgebaut, um einfach mal loszufahren... ;O)
haben ja noch Zeit, die Ideen zu verarbeiten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Sep 2020 12:29 #595041
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6149
  • Dank erhalten: 3043
  • chrigu am 20 Sep 2020 11:49
  • chrigus Avatar
Bei sechs Monaten Reise lohnt es sich das eigene Fahrzeug zu verschiffen. Für diese lange Zeit möchte ich keinen Mietwagen nutzen.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Sep 2020 13:05 #595042
  • binderth
  • binderths Avatar
  • erstes Mal in Namibia
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 1
  • binderth am 20 Sep 2020 11:38
  • binderths Avatar
hmm.. der T2 passt in keinen Container, müsste RoRo sein - hast Du da Erfahrung, ob das klappt? Zumal wir einen fest installierten Gastank (Kochen/Heizung) haben, der muss mindestens jeweils vor Boarding gespült werden, geht das überall? hier in DE sicher, aber kann man das vorm Hafen machen lassen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2