• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Ein paar Fragen zu Kaokoveld
11 Sep 2019 15:28 #567347
  • Joe67
  • Joe67s Avatar
  • Beiträge: 63
  • Dank erhalten: 151
  • Joe67 am 11 Sep 2019 15:28
  • Joe67s Avatar
Hallo liebes Forum,

im Dezember geht es das 7. Mal nach NAM und das 3. Mal ins Kaokoveld.
Diesmal zusammen mit Freunden aus Südafrika, sonst waren wir immer Alleinfahrer.
Mit zwei Fahrzeugen und unseren bisherigen Erfahrungen trauen wir uns jetzt auch etwas
schwierigere Streckenabschnitte zu, aber ganz blind wollen wir natürlich auch nicht los.
Startpunkt für uns ist Kamanjab. Es soll durch die Khowarib Schlucht zum gleichnamigen Camp
gehen.
1. Frage: Ist es schöner/besser von Kamanjab nördlich über Kamdescha Rd. oder erst westlich die C40 und
dann den Otjitheka Trail zu fahren?



2. Frage: Fearless Paß gut befahrbar oder eher schwierig. ( bei Pässen bekommt meine Anja immer gleich
eine Krise...)

3. Frage: Verbindung Hartmann Tal - Mt. Ondau. Hier gibt es auf der T4A Karte einen Bypass. Ist den in letzter Zeit jmd.
gefahren und kann dazu etwas sagen ( Zustand/Schwierigkeit etc.).



Liebe Grüße

Jörg & Anja
Der Weg ist das Ziel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Sep 2019 15:52 #567350
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 5947
  • Dank erhalten: 10617
  • Champagner am 11 Sep 2019 15:52
  • Champagners Avatar
Hallo Joe,
Joe67 schrieb:
2. Frage: Fearless Paß gut befahrbar oder eher schwierig. ( bei Pässen bekommt meine Anja immer gleich
eine Krise...)
Richte Anja aus, sie bekommt keinen Grund für eine Krise geboten - es ist eher ein Pässle ;) . Natürlich muss man rechts und links bisschen kucken wegen Steinen, aber es war bei uns jetzt im August wirklich nichts zum Aussteigen (weder weil ich einweisen musste noch weil ich das nicht im Fahrzeug erleben wollte).
3. Frage: Verbindung Hartmann Tal - Mt. Ondau. Hier gibt es auf der T4A Karte einen Bypass. Ist den in letzter Zeit jmd.
gefahren und kann dazu etwas sagen ( Zustand/Schwierigkeit etc.).
Wir sind jetzt im August den Shortcut vom Hartmannstal rüber ins Marienflusstal (dann hoch zum Camp Syncro) gefahren, ich denke den meinst du - zumindest den Anfang, oder? Wenn du dich noch ein paar Tage geduldest, kannst du es in meinem Reisebericht nachlesen und Fotos und Videos dazu anschauen. Kurz gesagt vorab: er ist schwierig zu fahren, große Steine, zum Teil rutschig weil mit Sand drauf, große Absätze, teilweise steil. Wir sind es ganz langsam und mit viel Einweisen gefahren (also ich habe es natürlich nur als Beifahrerin mitgefahren, wenn ich nicht sowieso gelaufen bin :whistle: ) und sind ohne Schaden durchgekommen.
Also wenn eine Krise - dann eher hier als beim Fearless Pass :laugh: !

LG Bele
Letzte Änderung: 11 Sep 2019 16:38 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mika1606, Joe67
11 Sep 2019 21:23 #567406
  • Joe67
  • Joe67s Avatar
  • Beiträge: 63
  • Dank erhalten: 151
  • Joe67 am 11 Sep 2019 15:28
  • Joe67s Avatar
Hallo Bele,

super! Dann schau ich mir mal Euren Bericht an.

LG
Jörg
Der Weg ist das Ziel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Sep 2019 21:38 #567408
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 5947
  • Dank erhalten: 10617
  • Champagner am 11 Sep 2019 15:52
  • Champagners Avatar
Den Otjiteka 4w-Trail sind wir übrigens 2017 gefahren, falls du da war drüber nachlesen willst.... (unten, der 3 Wochen Birden und mehr-Bericht). Einen Vergleich kann ich aber nicht anstellen, weil ich die andere Strecke nicht kenne.

LG Bele
Letzte Änderung: 18 Sep 2019 17:44 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Sep 2019 22:19 #567415
  • Joe67
  • Joe67s Avatar
  • Beiträge: 63
  • Dank erhalten: 151
  • Joe67 am 11 Sep 2019 15:28
  • Joe67s Avatar
Hallo Bele,

ja, Deinen Bericht hatte ich schon gelesen. Jürgen, unser Freund aus Südafrika, hatte die nördliche Route
ausgearbeitet, daher die Frage, welche empfehlenswerter ist.
Bin sehr gespannt auf die Photos/Videos vom Shortcut. Genau den meinte ich.
Der super schöne Aussichtspunkt in Eurem Bericht ist übrigens der Skeleton-Coast-Viewpoint.
siehe hier: namibia-forum.ch/for...er-2017.html?start=6

LG
Jörg & Anja
Der Weg ist das Ziel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mika1606
11 Sep 2019 23:52 #567420
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 942
  • Dank erhalten: 3863
  • Tinochika am 11 Sep 2019 23:52
  • Tinochikas Avatar
Hallo Joe,

wir sind den Shortcut vom Hartmanntal in das Marienflußtal vor zwei Jahren nicht gefahren. Wir haben allerdings einen französischen Radfahrer in der Nähe vom Etaambura Camp kennen gelernt und ihm empfohlen lieber den Shortcut zum Camp Syncro zu fahren.
Auf dieser Strecke sind nicht so viele Sandpassagen zu fahren, was für Radfahrer ja sehr anstrengend sein kann.
Ich gehe mal davon aus, dass es keine großen Schwierigkeiten gibt mit einem Auto den Pass herunter zu fahren, wenn es für einen Radfahrer kein Problem ist.

PS. Sollte Champagner ( Bele ) aber ein verrostetes Fahrrad in dieser Gegend gefunden haben und ein Skelett von einem Franzosen, nehme ich natürlich alles zurück und würde gegebenenfalls beim nächsten Mal die Sand-Route empfehlen. ;)



Viele Grüße
Hartwig
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Carsten Möhle, mika1606
  • Seite:
  • 1
  • 2