THEMA: Überfälle auf Touristen - Sept 2018 - Erongo
11 Sep 2018 09:48 #532344
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 22860
  • Dank erhalten: 16745
  • travelNAMIBIA am 11 Sep 2018 09:48
  • travelNAMIBIAs Avatar
"Ausgebremst und überfallen
Polnische Touristen von der Straße gedrängt und ausgeraubt
Zwei junge, polnische Touristinnen wurden gestern Vormittag während der Fahrt auf der Schotterstraße D1930 zwischen der Spitzkoppe und Uis von bislang unbekannten Tätern von der Straße gezwungen, bedroht und überfallen."
(www.az.com.na/nachri...berfallen2018-09-11/)

Scheinbar bereits der 2. Fall gleicher Art auf der Straße in den vergangenen Tagen/Wochen

Viele Grüße
Christian
COVID19 in Namibia
9.–18. Oktober nicht im Forum aktiv!
Letzte Änderung: 19 Sep 2018 16:53 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: lilytrotter, Seyko, Logi, Mustang05, hhdkram
11 Sep 2018 12:55 #532374
  • lilytrotter
  • lilytrotters Avatar
  • Beiträge: 3825
  • Dank erhalten: 3948
  • lilytrotter am 11 Sep 2018 12:55
  • lilytrotters Avatar
unbekannten Tätern von der Straße gezwungen, bedroht und überfallen."

Gibt es zum Hergang irgendwelche genaueren Infos?
Das wäre schon sehr interessant.
Wieviele Täter? Wie wurden sie von der Straße gezwungen? Womit bedroht?
Wurden sie verletzt?
Was wurde gestohlen?

Gruß lilytrotter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Sep 2018 12:57 #532376
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 22860
  • Dank erhalten: 16745
  • travelNAMIBIA am 11 Sep 2018 09:48
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi lilytrotter,

steht alles im AZ-Artikel. Hitradio Namibia hatte dazu heute:
"Überfall auf zwei junge Urlauberinnen aus Polen: Laut Allgemeiner Zeitung haben Unbekannte auf der Schotterstraße D1930 zwischen Spitzkoppe und Uis den Allradwagen der jungen Frauen zum Anhalten gezwungen. Sie seien mit ihrem silbergrauen Minibus vor ihnen eingeschwenkt und hätten gebremst. Daraufhin seien die Täter ausgestiegen, hätten mit einer Axt die Fenster der Fahrer- und Beifahrertür des Allradwagens eingeschlagen. Nachdem sie Rucksäcke und andere Wertsachen vom Rücksitz gegriffen hätten, seien sie davongefahren. Die beiden Frauen fuhren nach Uis und meldeten den Fall, standen jedoch dermaßen unter Schock, dass sie sich nicht an die Anzahl der Täter erinnern konnten. Offenbar wurden sie bei dem Überfall leicht verletzt. Sie wollen laut Bericht heute wieder nach Polen zurückfliegen. Die Polizei ermittelt."

Viele Grüße aus WIndhoek
Christian
COVID19 in Namibia
9.–18. Oktober nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Rocky, La Leona, lilytrotter, Logi, Mustang05, hhdkram
11 Sep 2018 13:07 #532380
  • lilytrotter
  • lilytrotters Avatar
  • Beiträge: 3825
  • Dank erhalten: 3948
  • lilytrotter am 11 Sep 2018 12:55
  • lilytrotters Avatar
Das ist ja entsetzlich!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Sep 2018 14:09 #532388
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 7509
  • Dank erhalten: 5704
  • Logi am 11 Sep 2018 14:09
  • Logis Avatar
Ich meine, auf gleicher Strecke wurde kürzliche erst, eine aus Deutschland stammende Einwohnerin aus Uis, nach gleichem Muster ebenfalls überfallen.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Sep 2018 14:20 #532389
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 22860
  • Dank erhalten: 16745
  • travelNAMIBIA am 11 Sep 2018 09:48
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Logi,

es gab wie gesagt einen unbestätigten und nicht der Polizei gemeldeten zweiten Fall. Zumindest kursieren dementsprechende Meldungen
Aber das mit der deutschen Dame bei Uis war diese Geschichte (namibtimes.net/germa...ccident-on-uis-road/) oder?

Viele Grüße
Christian
COVID19 in Namibia
9.–18. Oktober nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.