THEMA: SAA technisch pleite?
08 Nov 2018 13:24 #538362
  • Yoda911
  • Yoda911s Avatar
  • Beiträge: 587
  • Dank erhalten: 678
  • Yoda911 am 08 Nov 2018 13:24
  • Yoda911s Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Aber warum eine neue Airline was besseres bringen soll, weiß ich auch nicht...
Hallo Christian,
völlig richtig. Das Geld ist in jedem Fall 'weg' bzw. der Ausfall wird vom Steuerzahler getragen - ob durch Umwandlung der Bürgschaft in eine verlorenen Zuschuss und weitermachen als SAA-alt oder durch Inanspruchnahme der Bürgschaft bei Insolvenz und Start mit einer SAA-neu.
Wenn sich sonst nichts ändert (bei Flugpreisen, Personalkosten, Orga-Kosten, Controlling von Investitionen etc.) erzeugt eine SAAneu danach wieder die gleichen strukturellen Defizite wie eine vom Staat 'entschuldete' SAAalt.

Christoph
Ersttätertour Aug/Sep2017 mit Galerie und Blog
geplante Zweittätertour Juli/Aug 2019 mit Blog
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Nov 2018 14:41 #538373
  • freddykr
  • freddykrs Avatar
  • Beiträge: 190
  • Dank erhalten: 723
  • freddykr am 08 Nov 2018 14:41
  • freddykrs Avatar
Yoda911 schrieb:
Ich kenne natürlich das südafrikanische Insolvenzrecht nicht, aber eine Firma in Insolvenz gehen zu lassen und dann (wahrscheinlich ja wohl mit mehr oder weniger den gleichen Maschinen / Piloten / Start-und Landerechten etc.) neu zu gründen, hilft normalerweise überhaupt nix.
Die neugegründete Airline wird dann sofort von den Gläubigern der alten Airline als 'Rechtsnachfolger' in Anspruch genommen.
Sollte das in Südafrika anders geregelt sein, würde ich einer südafrikanischen Airline Maschinen oder Kerosin nur noch auf Vorkasse verkaufen ...
Also in Europa gibts mindestens zwei Beispiele (Sabena --> Brussels, Swissair/Crossair --> Swiss), wo dies so mehr oder weniger ähnlich vollzogen wurde. ;)
LG, Danilo
2016: Norwegen, Südafrika, 2015: World Tour, Singapur, 2014: Sint Maarten, Kanada/Hawaii, 2013: Namibia, 2012: Patagonien, 2010: USA, 2009: USA, 2008: Hawaii, 2007: USA, USA, 2006: Neuseeland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Nov 2018 14:51 #538489
  • MichaelAC
  • MichaelACs Avatar
  • Beiträge: 172
  • Dank erhalten: 182
  • MichaelAC am 09 Nov 2018 14:51
  • MichaelACs Avatar
Hallo freddykr
Also in Europa gibts mindestens zwei Beispiele (Sabena --> Brussels, Swissair/Crossair --> Swiss), wo dies so mehr oder weniger ähnlich vollzogen wurde

In beiden Fällen hat es langwierige Verhandlungen gegeben, dass/welche Altlasten von Brussels bzw. Swiss übernommen werden, welche (Alt)Lasten der Staat übernimmt, welche (Alt)lasten von den Gläubigern erlassen werden. Und von Anfang an war Lufthansa als eine Art "Garant" dabei und hat ja schlussendlich beide auch übernommen (übernehmen müssen, wie manche sagen).

Und Yoda911 hat schon recht: Insolvenz als Lösung, die Altlasten abzustreifen, ist hoch reguliert, strengen Restriktionen unterworfen und auf keinen Fall eine "einfache Lösung".
Viele Grüße, Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Yoda911
12 Nov 2018 11:25 #538810
  • Cruiser
  • Cruisers Avatar
  • Namibian! Living in SA and NAM!
  • Beiträge: 1715
  • Dank erhalten: 1225
  • Cruiser am 12 Nov 2018 11:25
  • Cruisers Avatar
Paßt zu diesem Thema.

www.news24.com/Books...irways-deal-20181112

Hoffe man kann es öffnen. Ist aus der News24 App kopiert.
Best Regards
Adolf
Conservation is our passion!

Trustee, Sponsor & SA Contact for 'Desert Lion Conservation'!
Sponsor of Desert Elephant Conservation.
Hobby: Land Cruiser Touring Vehicles. Member of the LCCSA.
Slogan: Tread lightly, leave nothing but your foot prints!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Nov 2018 13:38 #538830
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20314
  • Dank erhalten: 13256
  • travelNAMIBIA am 12 Nov 2018 13:38
  • travelNAMIBIAs Avatar
"South African Airways considering equity sale - report"
www.ch-aviation.com/...g-equity-sale-report

Viele Grüße
Christian
Reisen 2018–2020: Deutschland (2x), Ghana, Katar, Lesotho, Malediven, Mosambik, Sierra Leone, Südafrika (3x), Swasiland, Tschechien
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Nov 2018 14:18 #538837
  • WhiteRhino
  • WhiteRhinos Avatar
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 9
  • WhiteRhino am 12 Nov 2018 14:18
  • WhiteRhinos Avatar
kalachee schrieb:
Tomcat schrieb:
Dieser Klüngel aus Vetternwirtschaft , Clandenken und Korruption reisst Firmen und ganze Länder in den Abgrund. So sind die Schwarzen einfach programmiert (Sorry..)… :whistle:

Guten Morgen

Uuuaaah... :angry: Echt jetzt? Das ist doch auch einfach wieder Mal ein Riesenquatsch. Überall dort, wo eine Gesellschaft bzw ein Land Vetternwirtschaft, Clan-Denken und Korruption zulässt, wird es immer solche geben, die das ausnutzen werden. Egal, ob die nun mehrheitlich Schwarz sind oder eine andere Hautfarbe haben. Oder leben in (zum Beispiel) Weissrussland oder Turkmenistan vorwiegend Schwarze? Wäre mir ganz neu.

Liebe Grüsse
Sam
Nah ja, das nur Schwarze bestechlich sind, wird ja wohl auch niemand ernsthaft behaupten. Obwohl Afrika da sicher Spitze drin ist. Gibt da ja einiges an Forschung zu, welche Staaten korrupter sind und welche weniger (z.B. Transparancy International).
Die Beispiele Weissrussland und Turkmenistan waren im uebrigen auch ueber Jahrzehnte das Opfer linker Weltbeglueckung.

Also ich merke das, wenn hier (schwarze) Polizisten mal wieder Geld haben wollen. Ich sage dann dass sie mir lieber die Anzeige oder Verwarnung schreiben sollen, wenn ich gegen ein Gesetz verstossen habe. Dann werde ich in der Regel durchgewunken.
Die Schwarzen beklagen sich ueber die Korruption uebrigens weit mehr, da sie da haeufiger von Betroffen sind.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.