THEMA: Winter in der Karoo -Frühling am Kap - Herbst 2018
13 Feb 2019 12:19 #548388
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 718
  • Dank erhalten: 3758
  • Fortuna77 am 13 Feb 2019 12:19
  • Fortuna77s Avatar
22.11.2018 - Alles hat einmal ein Ende... Abschied von der White Water Farm

Wer kennt das nicht?! Am Anfang kommt einem die Zeit nahezu unendlich lang vor... und irgendwann geht's dann ganz schnell rum! :( Mir wurde es bewusst, als ich Ausflüge und Besuche immer weiter nach hinten schob und irgendwann dann Stress hatte, alles unter einen Hut zu bekommen... :P

Schon von Deutschland aus hatte ich einen Mietwagen für die letzten 3 Tage reserviert, mit dem ich dann auch zum Flughafen fahren wollte. Eine Woche vor der Abreise überredeten Alex und Rob mich dann jedoch, den Wagen wieder zu stornieren und Rob bot sich an, mich zum Flughafen zu fahren. Das war natürlich mehr als großzügig, aber so sind die Beiden einfach... :blush:

Das Wetter machte mir den Abschied ein wenig leichter und ich hatte genügend Zeit zu packen, während es draußen regnete. :angry: Allerdings durchkreuzte es somit auch meine Pläne, welche Pferde ich unbedingt noch reiten wollte... :pinch: Aber es gibt Dinge, die kann man halt nicht beeinflussen. :dry:

Hier noch ein paar letzte Impressionen (wenn auch nicht alle Bilder vom letzten Tag sind...)

"Peggy"


"Enoch"


"JJ"


"Ice mit seinen Mädels - Mimzi, Terrapova und Nuttatella"


Die wilden Jungs "Chester & Churchill"




"Oratius"




"Lilly"


"Skijorer"



"Crown"






Für den Abschiedsabend hatten Rob und Alex einen Tisch im "Springfontein Eats" reserviert und so genossen wir den letzten Abend gemeinsam mit der jungen Pferdetrainerin Alice, die eine Woche nach mir ebenfalls zurück nach Europa flog. Es ist eine tolle Location, mit hervorragendem Essen und Susanne, die Inhaberin, sorgte sich während des gesamten Abends rührend um uns. :)

Nach diesem schönen Beisammensein ging dann alles Schlag auf Schlag - ab ins Bett, früh wieder raus - schließlich wolle ich vorm Frühstück nochmal eine Runde drehen und allen Pferden, Hunden und Mitarbeitern "good-bye" sagen... :( Meine restlichen Vorräte hatte ich am Vorabend bereits an Isaac weitergegeben und auch mein Rucksack sowie etliche Klamotten fanden noch neue Abnehmer.

Um neun saß ich dann neben Rob im Auto, auf den Weg zum Flughafen. Wir beide befürchteten im Vorfeld, dass es eine tränenreiche Fahrt geben würde, aber ich schlug mich ziemlich tapfer und so kamen wir gut gelaunt in Kapstadt an. ;) Da noch etwas Zeit war, begleitete ich ihn sogar noch auf eine kleine Shoppingtour, da er auf de Suche nach Schälchen für eine Feierlichkeit war. Irgendwie dauerte das dann sogar länger als gedacht und ich wurde langsam etwas nervös - aber schließlich kamen wir dennoch rechtzeitig um kurz nach zwölf am Flughafen an. :P Die Verabschiedung war kurz, aber herzlich und dann stand ich da - beladen mit zwei Reisetaschen sowie dem Fotorucksack (dessen Inhalt ich zum großen Teil gar nicht mehr benutzt hatte :whistle: ).

Das Ziel der Reise war klar definiert :laugh: :



Was soll ich schreiben, über den Flug mit Ethiopian Airlines kann ich erneut gar nix schlechtes sagen.... :whistle: Der Flieger startete pünktlich um viertel vor drei und ich hatte das Glück, dass ich am Fenster saß und der Mittelplatz frei blieb.



Als Kapstadt unter uns verschwand, war ich schon ein wenig wehmütig, aber natürlich freute ich mich auch sehr auf Zuhause und auf Markus! :kiss: Und die Aussicht darauf, zwei Wochen später bereits wieder nach Namibia zu reisen dämpfte den Abschiedsschmerz ebenfalls... :P



Bei unserer Zwischenlandung in Addis wurden dieses Mal per Bus vom Flieger abgeholt und zum Terminal gebracht. Dort wurde uns mitgeteilt, dass es eine Gateänderung gibt und ich hatte sogar kurz Angst, in den bereitstehenden Lufthansa Flieger steigen zu müssen, da meiner Meinung nach das Platzangebot bei Ethiopian sogar besser ist... :laugh: Aufgrund der kurzen Umsteigezeit war die erneute Kontrolle ein wenig nervig, aber zeitlich passte alles und das richtige Gate war auch schnell gefunden.

Beim Toilettenbesuch fielen mir Kommentare aus dem Forum ein und so konnte ich es mir nicht verkneifen, von diesem Schild ein Foto zu machen:



OFF TOPIC: Liebe freshy, die Flughafen Crew sieht es genauso wie Du... man soll sich nicht auf die Kloschüssel stellen! :laugh: Theoretisch ist also eigentlich alles geklärt... :evil:

Ich hatte Glück, bei meinem Aufenthalt sahen die Toiletten ok aus und schon bald saß ich im nächsten Flieger. Der Nachtflug war entspannt, ich schlief die meiste Zeit und erhielt am nächsten Morgen in Frankfurt ruck zuck mein Gepäck. Von dort ging es schließlich mit dem Zug weiter...

...über Köln...


... und in Düsseldorf wurde ich schließlich von Markus in Empfang genommen! :kiss:



Ja, und am Abend fand ich mich dann direkt auf dem Weihnachtsmarkt wieder, wo wir etliche Freunde, Bekannte und Familie trafen, die natürlich gespannt darauf waren, wie es mir ergangen war... :)

Ich möchte hiermit mich bei allen interessierten Mitlesern, Danke-Button-Drückern und natürlich Kommentatoren bedanken, die mich/uns auf dieser langen Reise begleitet und immer wieder zum Weiterschreiben ermutigt haben.


Sowohl durch die kalte Karoo...




...als auch im Blumenparadies an der Westküste...


... und zuletzt bei meinem Pferdetraum in Stanford!


Vielen lieben Dank und liebe Grüße,
Nadja :kiss: :kiss: :kiss:
Letzte Änderung: 13 Feb 2019 16:16 von Fortuna77.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, chrissie, maddy, freshy, Logi, Klaudi, loeffel, Old Women, Daxiang und weitere 5
13 Feb 2019 12:58 #548390
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5636
  • Dank erhalten: 2346
  • Hanne am 13 Feb 2019 12:58
  • Hannes Avatar
liebe Nadja,
danke für den tollen Reisebericht, ich habe ihn sehr sehr genossen, war ja klar, dass zum Abschluss das uns bekannte Springfontein Eats auf deinem Plan stand, hatte Dich schon zwischendurch mal gefragt - ging aber unter, ja bei Susanne und ihrem Mann wird man kulinarisch sehr verwähnt, die beiden hatten in unserer Nähe ein sehr gutes und bekanntes Restaurant, die beiden sind auch mit Stanley und Leni befreundet und testen jeweils auch mal das Essen untereinander. Na ja irgendwie kann man schon neidisch werden, erst monatelang in Südafrika, kaum zuhause - gehts schon wieder nach Namibia ;) ach was ich gönn Euch die tollen Reisen, wir haben es ja auch 22 Jahre sehr genossen. Machts gut und Euch Beiden weiterhin tolle Abenteuer in Afrika das wünscht von Herzen
Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Letzte Änderung: 13 Feb 2019 13:48 von Hanne.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Fortuna77
13 Feb 2019 13:44 #548394
  • @Zugvogel
  • @Zugvogels Avatar
  • Beiträge: 234
  • Dank erhalten: 773
  • @Zugvogel am 13 Feb 2019 13:44
  • @Zugvogels Avatar
Liebe Nadja

Unglaublich, dass der Bericht über eure/deine lange Zeit in Südafrika nun zu Ende ist. Ich habe es sehr genossen mit euch zu reisen und fand deine Erfahrungen auf der White Water Farm total spannend :) . Sowas könnte ich mir auch mal gut vorstellen :whistle:

Vielen Dank fürs Schreiben! Ich freue mich bereits auf den nächsten Bericht ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fortuna77
13 Feb 2019 15:38 #548402
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 718
  • Dank erhalten: 3758
  • Fortuna77 am 13 Feb 2019 12:19
  • Fortuna77s Avatar
freshy schrieb:
Hallo Nadja,
da unter deinem letzten Beitrag kein "Fortsetzung folgt" steht, sollen uns die besinnlich wirkenden Farmbilder vermutlich den Abschied versüßen. Vor allem deine Beiträge von der Zeit auf der WWF waren sehr interessant für mich. Es kommt nicht oft vor, dass in diesem Forum Mitglieder viel Zeit an einer Stelle verbringen. Das gibt einen völlig neuen Eindruck. Herzlichen Dank

sagt freshy
Vielen Dank, liebe freshy! :kiss: Du hast vollkommen recht, es war sozusagen die Einleitung des Schlusskapitels... ;) Schön, dass Du mit an Bord warst und und begleitet hast!

Hanne schrieb:
danke für den tollen Reisebericht, ich habe ihn sehr sehr genossen, war ja klar, dass zum Abschluss das uns bekannte Springfontein Eats auf deinem Plan stand, hatte Dich schon zwischendurch mal gefragt - ging aber unter, ja bei Susanne und ihrem Mann wird man kulinarisch sehr verwähnt, die beiden hatten in unserer Nähe ein sehr gutes und bekanntes Restaurant, die beiden sind auch mit Stanley und Leni befreundet und testen jeweils auch mal das Essen untereinander. Na ja irgendwie kann man schon neidisch werden, erst monatelang in Südafrika, kaum zuhause - gehts schon wieder nach Namibia ;) ach was ich gönn Euch die tollen Reisen, wir haben es ja auch 22 Jahre sehr genossen. Machts gut und Euch Beiden weiterhin tolle Abenteuer in Afrika das wünscht von Herzen
Liebe Hanne,
deine Frage nach dem Springfontein ist mir wirklich irgendwie durchgerutscht, dass war keine Absicht... :S Das Konzept ist wirklich nett, auch wenn es bei vier Leuten dann teilweise so war, dass manchmal jemand etwas zu essen hatte und der andere nicht... Uns ging es z.B. mit Käse und/oder Dessert so... :laugh:

Vielen Dank auch für Deine Wünsche - aktuell befinden wir uns seit Jahren erstmalig in dem Status, dass noch keine S.A. Reise gebuchtt ist, aber das kann sich natürlich (hoffentlich) schnell wieder ändern! :silly: Ideen haben wir genug und ansonsten hilft diese Plattform ja prima weiter, um sich inspirieren zu lassen...

@Zugvogel schrieb:
Unglaublich, dass der Bericht über eure/deine lange Zeit in Südafrika nun zu Ende ist. Ich habe es sehr genossen mit euch zu reisen und fand deine Erfahrungen auf der White Water Farm total spannend :) . Sowas könnte ich mir auch mal gut vorstellen
Vielen Dank, liebe Steffi! :kiss: Wenn sich die Gelegenheit dazu bietet, kann ich es nur empfehlen... ;)

Bevor es an den nächsten Bericht geht, muss ich hier erstmal den ein oder anderen "nachlesen". :laugh:

Viele liebe Grüße,
Nadja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne
13 Feb 2019 16:23 #548407
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 718
  • Dank erhalten: 3758
  • Fortuna77 am 13 Feb 2019 12:19
  • Fortuna77s Avatar
Fazit:
Auch wenn ich natürlich keine Vergleichsmöglichkeiten habe, habe ich es mit meinen "Hosts" bestmöglich getroffen! :kiss: Von der Unterbringung, bis zur Verpflegung und Auto, welches mir für Unternehmungen zur Verfügung stand, war für alles gesorgt. (Und noch nie in meinem Leben habe ich soviel Bananenbrot und Rote Beete gegessen... :laugh: ) Der Vertrauensvorschuss von Rob und Alex war beachtlich, egal ob ich nach kürzester Zeit Haus und Hunde "hüten" oder autark mit ihren Pferden arbeiten durfte. Und obwohl sie selber stark eingebunden sind, gab es immer mal wieder gemeinsame Essen oder Restaurantbesuche mit Freunden, bei denen ich ganz selbstverständlich dabei war.

Vielleicht hätte meine Zeit in S.A. etwas "afrikanischer" sein können, aber das dem nicht so sein würde, war mir bereits vorher bewusst, da die Garden Route bzw. die Kap Region ja ziemlich europäisch geprägt ist und wir die Gegend aus dem Vorjahr bereits kannten. Ich bin sehr dankbar und glücklich darüber, dass ich die Möglichkeit hatte, so lange in diesem Land zu "leben" und auch mal hinter die Kulissen schauen zu können (und abgesehen davon hat man ja auch nicht jeden Tag die Möglichkeit Vollblüter mit so klangvollen Namen, wie z. B. "Fire Engine" oder "Coconut Man" zu reiten... ;) ).

Auch wenn es in diesem Bericht nicht zur Sprache kam und ich vor Ort auch nicht häufig damit konfrontiert wurde, ist das Thema Enteignung und Sicherheit auch in einem verschlafen Nest wie Stanford durchaus ein Thema, welches die Leute beschäftigt und etwas besorgt in die Zukunft blicken lässt. :( Ich selber kann nur sagen, dass ich mich während meiner Zeit vor Ort nicht einmal unsicher gefühlt habe (bzw. nicht unsicherer als hier). Da mag vielleicht Umsicht und auch Glück dabei gewesen sein, aber es war mein Empfinden und ich bin natürlich froh, dass ich ausschließlich mit positiven Erinnerungen auf die Zeit zurückblicken kann! :blush:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, chrissie, maddy, freshy, Logi, Gila, Gromi
13 Feb 2019 17:10 #548415
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 2597
  • Dank erhalten: 3343
  • freshy am 13 Feb 2019 17:10
  • freshys Avatar
Fortuna77 schrieb:
OFF TOPIC: Liebe freshy, die Flughafen Crew sieht es genauso wie Du... man soll sich nicht auf die Kloschüssel stellen! :laugh: Theoretisch ist also eigentlich alles geklärt... :evil:

Mir ist völlig klar, warum das nicht klappt: Nur wenige Äthiopier können Englisch! Nicht einmal die Flugzeug-Crew :laugh: .

Vielen Dank für das OT extra für mich,
LG freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Fortuna77