THEMA: Life is too short for celery sticks and cheap wine
21 Okt 2018 14:11 #536312
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 1899
  • Dank erhalten: 2928
  • CuF am 21 Okt 2018 14:11
  • CuFs Avatar
Daxiang schrieb:
Hi Andreas,

schön, dass es in deinem Bericht weiter geht und wir uns gleich auf einen neuen freuen dürfen!


Um das Bild von dem kleinen Rüsselträger beneide ich dich - tolle Aufnahme!

LG und einen schönen Sonntag
Konni

...wollte gerade meinen grüngelben Neid über die elefantöse Maus formulieren! Konni war schneller!
Viele Grüße
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasG2523
21 Okt 2018 15:20 #536317
  • AndreasG2523
  • AndreasG2523s Avatar
  • Beiträge: 932
  • Dank erhalten: 2020
  • AndreasG2523 am 21 Okt 2018 15:20
  • AndreasG2523s Avatar
21.5. Heimreise

Wir verzichteten auf eine letzte Rundfahrt durch das Reservat und entschieden uns für Frühstück um 8:30 Uhr.
Es war ein Traum, hier sind die Handybilder davon.







Danach haben wir noch einen Rundgang durch die anderen Chalets gemacht und uns dann verabschiedet.

Die Fahrt zum Flughafen war ereignisarm, genauso wie die Rückgabe des Autos.
Das Auto hatte einen sogenannten e-Tag, mit dem die Maut auf den Autobahnen abgerechnet wird. Das Ding ist eine streichholzschachtelgroße Plastikkiste, die an der Windschutzscheibe angeklebt ist und unter Mautbrücken oder Mautstationen mit Schranke piepst und gut ist, bzw. die Schranke öffnet sich. So eine Technik wird es in Deutschland nie geben, das ist zu einfach. Der Heimflug mit Swiss war so pünktlich und gut wie immer.

Statistik:
Gefahren 2315km nach Navi mit einem Nissan X-Trail (wohl mit 1,6l 120kW, zumindest hat er wie ein kleiner 4-Zylinder gejault bei Beschleunigen).
Spritverbrauch 7,55l/100km (6,4l NEFZ). Gesamt getankt 175,5l Kosten dafür 181,15€

Maut: 317,39 ZAR ungefähr 21,5€



Insgesamt waren wir etwas über 15 Tage im Land, und davon 1 Tag und 16h fahrend mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 57,4km/h.
Eine Höhendifferenz von ca. 20km hoch und wieder runter haben wir hinter uns gebracht, der höchste Punkt, der Long Tom Pass kurz vor Sabie, 2141m über Meer, der Tiefste, das Pafuri Camp, 202m über Meer

Danke fürs mitfahren, Danke-Button-Drücken und die Geduld.

Bald geht es mit "Wüste, Wind und KTP" durch den Süden Namibias und in den KTP.

LG
Andreas
Aktueller Reisebericht September/Oktober 2018: Wüste, Wind und der KTP
Reiseberichte von uns
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, speed66, Logi, Old Women, Daxiang, Carinha, Fortuna77, sphinx
21 Okt 2018 22:06 #536379
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 2721
  • Dank erhalten: 8285
  • Daxiang am 21 Okt 2018 22:06
  • Daxiangs Avatar
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasG2523
22 Okt 2018 19:50 #536481
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1016
  • Dank erhalten: 2894
  • sphinx am 22 Okt 2018 19:50
  • sphinxs Avatar
Hallo Andreas
auch von mir einen herzlichen Dank für den Bericht, Deine 360 Grad Panoramen und für einen "neuen Floh im Ohr".
Viele Grüße Elisabeth
"Viele sagen, man soll gehen, wenn es am schönsten ist, aber ich finde, man soll lieber dahin gehen, wo´s am schönsten ist." Das Känguruh
Fotos von 06/15 Khwai/Okavango/KrügerNP + 09/15 Simbabwe ; 04/16 Namibia ; 01/17 Kenia ; 09/17 Südafrika - Kap, Karoo und GR ; 06/18 Kenia; 01/19 Äthiopien/Djibouti
Letzte Änderung: 22 Okt 2018 19:51 von sphinx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.