THEMA: The Garden Road ein bisschen anders
11 Mär 2018 15:20 #514162
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6804
  • Dank erhalten: 12321
  • ANNICK am 11 Mär 2018 15:20
  • ANNICKs Avatar
Liebe Fomis,

Es wurden schon viele Reiseberichte über diesen Teil Südafrikas geschrieben. Keine Sorge, ich werde hauptsächlich über Unterkünfte, Restaurants und Aktivitäten schreiben.
Unsere Route: Colchester - Nature's Valley - Knysna - Oudtshoorn - Robertson - Simon's Town - Stellenbosch - Mount Ceder - Clanwilliam - Paternoster - Kapstadt

Unsere 4 französische Freunde wollten schon lange Südafrika erkunden. Da sie kein Englisch sprechen haben sie die Reise nie gewagt. Toni und ich beschlossen sie 3 Wochen lang mitzunehmen.

Zu 6 ist es nicht einfach in der Hochsaison unterzukommen. Wir mussten praktisch alles im voraus buchen. Eine Dame ist auch Gluten free und allergisch auf Milchprodukte. In Südafrika absolut kein Problem wie sich herausstellte.

04.02.2018 Abflug mit Swiss Genf - Zürich - Joburg
05.02.2018 Anschlussflug nach Port Elisabeth mit Comair





Ankunft 15 Uhr .





Gepäck wird zügig geliefert. Danach eilen wir zum Europcarschalter. Durch Billigmietwagen.de haben wir da einen Hyundai H1 8 Seater Minivan gemietet.





Kosten für 21 Tage inkl Versicherungspacket: 1493 euros + Einwegmiete: 1226 ZAR
Den Wagen fanden wir für 6 Erwachsene sehr bequem. Für das Gepäck gab es reichlich Platz!









Nachteil: die Kiste trinkt schon viel. 12 Liter pro 100 Kilometer.
Average rate für 95 Petrol Sprit: 13,60 ZAR pro Liter

Unser heutiges Ziel ist Colchester und die Dungbeetle Lodge. Die haben wir vor einigen Jahren schon besucht und waren sehr begeistert.









Inzwischen bieten Etta und Derek (die Besitzer) das River Cottage in self catering an. Ideal für 6 Leute. Es liegt nicht weit von der Lodge entfernt.

Wir haben es für 4 Nächte gemietet. Wir bekamen dafür einen 10% Rabatt auf den Normalpreis.
Kosten pro Nacht in B&B: 4900 ZAR
Ein kleines Bijou!
Das River Cottage liegt am Ufer des schönes Sundays River mit freiem Blick auf den Fluss.













Es ist auch nur 5 Minuten vom südlichen Eingang des Addo Matyholweni Tors entfernt. Auf der Terrasse kann man sich toll ausruhen und die Seele bäumeln lassen.









Den Fluss konnten wir auch jeden Tag in vollen Zügen geniessen. Durchschnittstemperatur vom Wasser: 21 Grad.





Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 16 Mär 2018 15:05 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Topobär, namibiafieber, marimari, Reinhard1951, NOGRILA, Martina56, UDi, LolaKatze, sandra1903 und weitere 4
11 Mär 2018 16:27 #514177
  • Dandelion
  • Dandelions Avatar
  • Beiträge: 261
  • Dank erhalten: 271
  • Dandelion am 11 Mär 2018 16:27
  • Dandelions Avatar
Hallo Annick,
die Dungbeetle Lodge haben wir in 2015 besucht und ich teile deine Begeisterung absolut.
Die Lage am Sundays River ist wirklich unschlagbar, wir haben damals eine Bootsfahrt entlang des Flusses und zu den Dünen gemacht. Zumindest damals noch ein Geheimtipp, denn ausser uns (wir waren zu viert auf dem Boot) war keine Menschenseele weit und breit zu sehen. Nur wir, viele Vögel und die Natur. Es war ein wunderschönes Erlebnis!
Der Eingang zum Addo NP liegt nur ein paar Fahrminuten von der Dungbeetle Lodge entfernt. Wer mag, kann mit Edda oder Derek eine geführte Tour machen. Beide sind meines Wissens licensed guides und kennen den Park wie ihre Westentasche.
Also auch von meiner Seite eine klare Empfehlung für dieses B&B
Viele Grüße
Kordula :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Mär 2018 23:33 #514273
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6804
  • Dank erhalten: 12321
  • ANNICK am 11 Mär 2018 15:20
  • ANNICKs Avatar
Hallo Kordula,

Diese Bootsfahrt haben wir auch gemacht. Wir hatten damals bereut keine Zeit dafür gehabt zu haben. B)

Ich kann dich beruhigen, es bleibt ein Geheimtipp. :)

Sogar bei Hochsaison waren wir an diesem Tag die Einzigen bei den Dünen. Werde später darüber berichten.

Ich wünsche dir eine nette Woche
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Mär 2018 08:48 #514291
  • Netti59
  • Netti59s Avatar
  • Beiträge: 812
  • Dank erhalten: 1386
  • Netti59 am 12 Mär 2018 08:48
  • Netti59s Avatar
Guten Morgen liebe Annick,

das Auto ist ja groß genug, ich spring noch rein und mache es mir bequem :) Die Dungbeetle Lodge ist auch unser Favorit für die nächste Reise. Gefällt mir sehr gut. Jetzt bin ich mal gespannt, was ihr auf dem Fluß erlebt und was für Sichtungen ihr im Addo NP habt.

LG Netti
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Mär 2018 10:24 #514306
  • Kleo1962
  • Kleo1962s Avatar
  • Afrika, wir kommen wieder
  • Beiträge: 85
  • Dank erhalten: 248
  • Kleo1962 am 12 Mär 2018 10:24
  • Kleo1962s Avatar
Liebe Annick,
auch ich kenne die Dungbeetle Lodge. Wir waren dort 2007 und haben uns sehr wohl gefühlt. Auch wir sind jeden Morgen über den Fluss geschwommen und haben es sehr genossen. Wir sind damals noch selber den Fluß entlang gepaddelt und haben die Dünen bestiegen. Das Self Catering sieht auch toll aus, aber wir haben damals besonders das Frühstück in der Lodge sehr genossen.
So jetzt freue ich mich auf Eure weitere Tour.
Liebe Grüße
Kerstin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Mär 2018 14:34 #514366
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6804
  • Dank erhalten: 12321
  • ANNICK am 11 Mär 2018 15:20
  • ANNICKs Avatar
@Netti: mache es dir gemütlich!

Kordula und Kerstin: ich finde es echt super dass Etta und Derek immer noch so motiviert sind um ihre Gäste zu betreuen.

Fortsetzung

Im Cottage gibt es 3 Doppelzimmer mit jeweils eigenem Badezimmer und Aircon.

www.rivercottage-addo.co.za

Zimmer 1: Queen Bett mit Flussblick









Zimmer 2: King/Twin Bett









Zimmer 3: King/Twin Bett









Das Wohnzimmer ist geräumig und sehr gemütlich.






Die Küche praktisch eingerichtet.





Schnelles Wifi ist auch vorhanden. Vor dem Cottage kann man tagsüber viele Vögel beobachten.













Nach dem Auspacken erledigen wir noch einige Einkäufe im nahegelegenen Kwikspar.

Den Abend verbringen wir im Grunters Pub and Grub.





In Colchester eine Institution! Hier gibt es kein Chichi Tralala. Das Ambiente ist einmalig.





Dieses Pub empfehle ich besonders für seine zarte Filetsteaks. Ob "rear", "medium" oder "well done", sie schmecken einfach lecker! Dazu frisches Gemüse.





Pro Teller 125 ZAR. Dazu eine Flasche Tall Horse Merlot zu 95 ZAR. La vie est belle! :P

Für morgen haben wir die Sunday River Bootstour durch die Lodge gebucht.
Letzte Änderung: 12 Mär 2018 14:46 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Lotusblume, namibiafieber, Reinhard1951, Martina56, UDi, LolaKatze, sandra1903, Netti59