• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Kapstadt - Joburg in 2.5 Wochen ja/nein?
29 Dez 2019 16:04 #576098
  • Otti_0811
  • Otti_0811s Avatar
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 1
  • Otti_0811 am 29 Dez 2019 16:04
  • Otti_0811s Avatar
Hallo,
also bei zweieinhalb Wochen würde ich auch von Durban nach Port Elizabeth fliegen - auf der Gardenroute brauchst du dann auch theoretisch keinen 4x4 mehr, die Unterkünfte sind gut und günstig. Oder nach JNB fliegen, über Sabie zum Blyde River und dann zum Krüger. In der Mitte rein, im Süden raus, durch Swasiland nach St. Lucia an der Küste. Dort könnt ihr meiner Meinung nach ein paar Tage einplanen, da man meist bis dahin nur gefahren ist, von einem Spot zum nächsten...
Ob die Drakensberge auf dem Rückweg noch Platz haben, ist dann fraglich...aber ihr kommt sowieso nochmal wieder;-))
Viel Spaß bei der weiteren Planung, Vorfreude ist doch die Schönste!
Gruß
Birgit
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Zyadah
29 Dez 2019 16:20 #576101
  • M@rie
  • M@ries Avatar
  • severely bush-addicted
  • Beiträge: 1490
  • Dank erhalten: 1021
  • M@rie am 29 Dez 2019 16:20
  • M@ries Avatar
bei der Maßgabe 2,5 Wochen, nicht nur fahren und Prioritäten Tiere entdecken, würde ich mich auf Panorama Route, Kruger von Nord nach Süd bis max. St.Lucia beschränken und ab DUR wieder zurück ... machbar wäre sicherlich vieles, nur ob es sinnvoll wäre :whistle:
lG und bleibt gesund! M@rie
M@rie's on the road again - Namibia-Botswana 2012

bei Virenmeldungen zu Reiseticker bitte erst die eigene Virensoftware überprüfen, nicht der Ticker ist das Problem, sondern überempfindliche Virensoftware!
~ "It always seems impossible until it is done." Nelson Mandela ~
Letzte Änderung: 29 Dez 2019 16:31 von M@rie. Begründung: Fehlerteufelchen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Zyadah
14 Jul 2020 17:19 #592128
  • SafariTourist
  • SafariTourists Avatar
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 1
  • SafariTourist am 14 Jul 2020 17:19
  • SafariTourists Avatar
Hallo zusammen,

für alle, die sich die gleiche Frage stellen, teile ich meine Erfahrungen mit euch.

2,5 Wochen von Kapstadt nach Johannesburg über die Garden Route, Addo National Park, die Drakensberge und ohne Inlandsflüge ist zwar machbar, aber ich würde es nicht empfehlen, da es ein ziemliches Gehetze ist.

Wer sich "nur" für die Natur interessiert, der sollte sich nicht lange in Kapstadt aufhalten, sondern sich schon bald auf den Weg nach Richtung Addo NP machen und dann von Port Elizabeth nach Durban fliegen. Von dort aus mit dem Auto weiter in die Drakensberge und den iSimangaliso Wetland Park bei Santa Lucia machen und weiter nach Johannesburg fahren :)

Je nach ob ihr mehr Tiere oder mehr Natur sehen wollt, könntet ihr auch direkt von Port Elizabeth starten (die Garden Route auslassen), den Addo National Park mitnehmen und dann von den Drakensbergen noch in den Krüger NP fahren und den Blyde River Canyon besuchen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Jul 2020 23:37 #592156
  • Randfontein
  • Randfonteins Avatar
  • Beiträge: 543
  • Dank erhalten: 796
  • Randfontein am 14 Jul 2020 23:37
  • Randfonteins Avatar
Wer Namibia genossen hat, soltte sich keine Gewaltstouren an der Garden Route vornehmen. Ist doch ganz anders.
Meine Frau monierte schon bei kleinräumigeren SA-Touren "zu viel Asphalt".
Eine Tour Bloemfontein - Drakensberge - Durban - iSimangaliso - Hluhluwe - Swaziland - Krüger - Panorama Route - Nelspruit
hat bei uns vier Wochen gedauert und es war kein Tag zuviel! Tiere, Berge, Meer und Stadt - alles drin.

Ja, ich liebe Kapstadt und die Weinregion, verfahre mich in Kapstadt auch weniger als in Stuttgart.
Ich empfinde jedoch Western Cape als eine so eigene (schöne!) Gegend, dass sie eine eigene Reise wert ist.
Der eher subtropische "Nordosten" wiederum ist so anders schön, dass eine Vermischung der beiden keiner Region
(und schon gar nicht dem Betrachter) gerecht wird.

Beide Regionen sind ihre eigenen 2,5 Wochen und mehr wert. Besser, nichts auf die "Asiatische" zu erzwingen...
So jedenfalls unsere Erfahrungen. Muss natürlich Jeder selbst entscheiden.

Viel Freude bei der Planung.
Grüßle
Randfontein
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: M@rie, Kaeptn Haddock
  • Seite:
  • 1
  • 2