• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Kapstadt - Joburg in 2.5 Wochen ja/nein?
29 Dez 2019 12:54 #576064
  • Zyadah
  • Zyadahs Avatar
  • Beiträge: 4
  • Zyadah am 29 Dez 2019 12:54
  • Zyadahs Avatar
Hallo mitenand
Ich bin etwas überfordert und brauche eure Hilfe. Je mehr wir von Südafrika lesen und recherchieren, desto weniger wissen wir was wir machen wollen. Es gibt soviele schöne Orte! Vielleicht könnt ihr uns da etwas behilflich sein.
Eckpunkte unserer Reise:
- ca. 14. Februar – 3. März 2020 (Flug noch nicht gebucht, Kapstadt, Johannesburg oder Gabelflug Kapstadt hin, Joburg retour ist noch alles möglich)
- weitere Inlandflüge wollen wir keine machen
- Camping (4WD mit Rooftoptent, z.B. Toyota Hilux), bevorzugt kleine naturnahe Campingplätze
- Prioritäten: Tiere entdecken, durch schöne Landschaften fahren, fotografieren, bushwalks oder game drives

Unser erster Gedanke war da mal Kapstadt anfliegen - GardenRoute - AddoElephant NP - ev. Mountain Zebra NP - Drakensberge NP - Kürger NP - PanoramaRoute - Pilanesberg Game Reserve - Johannesburg retour.

Vermutlich wollen wir da zuviel hineinpacken. Erstens möchten wir auch etwas erleben und nicht nur fahren und ab und zu mal eine zweite Nacht irgendwo verbringen. Es müssen auch nicht die grossen bekannten Parks sein, kleinere gehen auch, wenn man da den Massen etwas entfliehen kann (gibt es überhaupt Touristenmassen irgendwo?).

ich frage hier nicht nach einer detaillierten routenplanung, aber vielleicht hat jemand in dieser zeit was ähnliches gemacht. oder vielleicht sagt ihr mir, dass ich nur kapstadt -garden route etc. machen soll, oder joburg-krüger etc.

Tipps für schöne Campingplätze mit Aussicht in die Natur (Tiere, Vögel beobachten) sind auch sehr wilkommen.

P.S. wir waren noch nie in Südafrika, einmal aber in Namibia.
liebe Grüsse, Zyadah
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Dez 2019 13:51 #576070
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2212
  • Dank erhalten: 1020
  • Jambotessy am 29 Dez 2019 13:51
  • Jambotessys Avatar
Jetzt doch nicht mehr Botswana?
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
29 Dez 2019 13:53 #576071
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Beiträge: 710
  • Dank erhalten: 809
  • yanjep am 29 Dez 2019 13:53
  • yanjeps Avatar
Warum schließt Du einen Inlandsflug aus? Wenn Du nur 2,5Wochen Zeit hast, wird die geplante Tour ein ziemliches Gehetze.
Mit einem Inlandsflug könntest Du in Johannesburg starten, die Panoramaroute und den Kruger angucken, Dich per Inlandsflug nach Port Elisabeth begeben und von da aus den Addo Elephant NP, die Gardenroute und die Kapregion anschauen.

Yanjep
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Zyadah
29 Dez 2019 14:28 #576078
  • Zyadah
  • Zyadahs Avatar
  • Beiträge: 4
  • Zyadah am 29 Dez 2019 12:54
  • Zyadahs Avatar
Jambotessy schrieb:
Jetzt doch nicht mehr Botswana?

haha, nicht mehr nachdem wir dieses video entdeckt haben: :ohmy:
nein, DAS trauen wir uns doch nicht zu, da wir doch genau im febr/märz reisen möchten. vor allem reisen wir ohne zweites auto, das einem notfalls mal rausziehen kann. botswana ganz sicher mal, aber zu einer anderen jahreszeit.

KTP in namibia/botswana ist auch noch eine option, nur mit was verbinden? und dort häte man das camping vorbuchen müssen, soweit ich lese. ach, es gibt soviele möglichkeiten. irgendwann muss ich mich mal festlegen... :laugh:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Dez 2019 14:41 #576083
  • CarstenS
  • CarstenSs Avatar
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 157
  • CarstenS am 29 Dez 2019 14:41
  • CarstenSs Avatar
Wenn ihr "nur" 2,5 Wochen habt und vor allem Natur sehen wollt, würde ich Kapstatd weglassen.
Vorschlag: Krüger von Nord nach Süd,
Gods Window und Pilgrims Rest
Durch Swasiland runter nach St Lucia
Hluhluwe–iMfolozi Park
Über die Drakensberge zurück nach Johannesburg. Wieviel Zeit ihr da noch habt entscheidet, wieviel ihr da machen könnt. Kamberg und Sani Pass (wenn ihre einen 4x4 habt) sind "auf dem Weg" und zu empfehlen.

Das näcjste mal könnt ihr dann Kapstadt, Kalahari oder Garden Route machen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Zyadah
29 Dez 2019 14:52 #576085
  • boris
  • boriss Avatar
  • Beiträge: 1520
  • Dank erhalten: 429
  • boris am 29 Dez 2019 14:52
  • boriss Avatar
Hallo,

oder ihr fahrt nach dem Besuch von CPT die Garden Route quasi im Landesinneren, also über Oudtshoorn (Erdmännchen!) , Karoo NP, Camdeboo NP, Mountain Zebra NP und Addo nach PE.
Da habt ihr kleinere Parks, die außer Addo gar nicht stark besucht sind. Wir haben das vor ein paar Jahren mal im Februar gemacht. Zusätzlich haben wir noch 2 Tage ein kleines privates Game Reserve und 3 Tage St. francis Bay besucht.

LG Boris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Zyadah
  • Seite:
  • 1
  • 2