THEMA: Johannesburg nach Kasane - Einwegfahrt in 2020 -
26 Jul 2019 16:39 #562935
  • Schoggi
  • Schoggis Avatar
  • Beiträge: 56
  • Dank erhalten: 7
  • Schoggi am 26 Jul 2019 16:39
  • Schoggis Avatar
Hallo zusammen,

nachdem meine Frau in der eingehenden Post den Reisekatalog für Botswana entdeckt hatte, musste ich meine Routenplanung (Tread: Namibia u. Botswana - 3,5 Wochen) abgestellt auf eine Person – großteils neugestalten, da sie nun doch mitfahren möchte. :(
Neugestalten deshalb, weil sie nicht meine ursprünglich geplante Route über Windhoek – Etosha – Caprivi – nach Kasane u.s.w. fahren will. Daher habe ich mir nachfolgende Route überlegt.

15.06. Flug Berlin – Joburg
16.06. Ankunft Joburg, Autoübernahme und Fahrt zur Buyskop Lodge
17. – 20.06. Fahrt zum Tlopi Tented Camp (Marakele NP)
20.06. Fahrt nach Palapye zum Desert Sands Motel - Grenzübergang Stockport
21. - 25.06. Fahrt v. Desert Sands Motel zum Boteti River Camp - Alternativ: Leopard Plans – in Motopi
25. - 28.06. Fahrt vom Boteti River C. zur Elephants Sands Lodge
28. – 30.06. Fahrt v. Elephants Sands L. nach Kasane zur Chobe Safari Lodge
30.06. Besuch der Vic-Falls – mit Übernachtung im N1 Hotel
01.07. zurück n. Kasane – Übernachtung Chobe Safari Lodge, oder ev. River View Lodge - Game Drive im Chobe NP
02. – 05.07. Fahrt über Linyanti zum Camp Kwando
05. – 08.07. Fahrt Camp Kwando zur Zambezi Mubala Camp bei Katima Mulilo
08.07. Fahrt nach Kasane zur River View Lodge
09.07. Flug von Kasane nach Berlin
10.07. Ankunft Berlin

Die Reisezeit sollte ja passen, und die notwendigen Strecken mit einem 4x4 befahrbar sein (keine Erfahrungen mit Tiefsand o.ä.).
Ob der Boteti zu diesem Zeitpunkt Wasser hat, ist natürlich ungewiss.

Hierbei bin ich mir z.Zt. noch unsicher ob dies möglich ist:

1) Der Aufenthalt in Kasane. Geplant sind 2 Nächte in der Chobe Safari Lodge. 1. Tag z.B. eine Bootstour, am 2. Tag (Auto stehen lassen) und „irgendwie“ zu den VicFalls kommen und besuchen, sowie ggf. einen Rundflug über die Fälle machen. Dann dort eine Nacht im N1 Hotel verbringen. Am nächsten Tag dann nochmal zu den Fällen und zurück nach Kasane, wieder zur Chobe Safari Lodge oder ggf. River View Lodge. Von da dann am gleichen Tag einen Game Drive durchführen. Gibt’s bessere Lösungen???

2) Beim Camp Kwando möchte ich selbst eine Fahrt zum Horseshoe machen.

3) Vom Boteti River C. aus möchte ich selbst eine Tagestour durch den Makgadikgadi NP zur Nxai Pan und zurückfahren. Und am nächsten Tag, falls möglich u. interessant, eine eigene Tour zur Sunday Pan, Leopard Pan u. Passarge Valley fahren. Machbar?

4) Sind 4 Nächte am Boteti überdimensioniert?

Auf Maun und die Strecke hoch nach Divundu möchte ich verzichten.

Habe ich gemäß Eurer Erfahrungen Planungsfehler, sollte ich irgendwo Änderungen vornehmen.


Ich freue mich über jede Unterstützung und Feedback. :)

LG
Schoggi
<< Verzicht auf protzige Reiseerfahrungen >> zudem ist einfach nicht genug Platz vorhanden !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women
26 Jul 2019 17:03 #562939
  • Sanne
  • Sannes Avatar
  • Beiträge: 2087
  • Dank erhalten: 1167
  • Sanne am 26 Jul 2019 17:03
  • Sannes Avatar
Hallo Schoggi,

wir haben letzten Oktober die Strecke Nxain Pan - Makgadikgadi gemacht, Nxain Pan Zufahrt ist schon ordentlich Sand, Im Makgadikadi hatten wir nur richtig Tiefsand. Dass man die Strecke an einem Tag hin und zurück fahren kann, halte ich für nicht machbar und auch nicht für sinnvoll.Nxai Pan ist ein wunderschöner Park, wieso nicht dort ein paar Nächte verbringen? 4 Nächte am Boteti sind als Entspannung schön, ich weiß nicht, wo Deine Lodge genau liegt, aber denke dran, dass Du dann ggf. immer mit der Fähre übersetzen musst, um in den Park zu gelangen. Je nachdem wie viele Fahrzeuge da rüber müssen, kann das langwierig sein. Ich persönlich würde nächstes Mal im Park übernachten, obwohl Tiaans Camp sehr schön war. Aber vier Nächte außerhalb des Parks würde ich nicht machen.

Viele Grüße
Sanne
"Der letzte Beweis von Größe liegt darin, Kritik ohne Groll zu ertragen." Victor Hugo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women, Schoggi
26 Jul 2019 17:09 #562941
  • Sanne
  • Sannes Avatar
  • Beiträge: 2087
  • Dank erhalten: 1167
  • Sanne am 26 Jul 2019 17:03
  • Sannes Avatar
ist echt zu warm in Berlin :P hab noch was vergessen...

Elephant Sands ist als Stopover ganz nett, zwei Nächte würde ich da nicht verbringen, selbst wenn Wild Dogs und Elefanten da sind. Der Platz war früher eher sehr staubig, die Chalets kenne ich allerdings nicht.
"Der letzte Beweis von Größe liegt darin, Kritik ohne Groll zu ertragen." Victor Hugo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women, Schoggi
26 Jul 2019 17:18 #562945
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3054
  • Dank erhalten: 4286
  • freshy am 26 Jul 2019 17:18
  • freshys Avatar
Schoggi schrieb:
1) Der Aufenthalt in Kasane. Geplant sind 2 Nächte in der Chobe Safari Lodge. 1. Tag z.B. eine Bootstour, am 2. Tag (Auto stehen lassen) und „irgendwie“ zu den VicFalls kommen und besuchen, sowie ggf. einen Rundflug über die Fälle machen. Dann dort eine Nacht im N1 Hotel verbringen. Am nächsten Tag dann nochmal zu den Fällen und zurück nach Kasane, wieder zur Chobe Safari Lodge oder ggf. River View Lodge. Von da dann am gleichen Tag einen Game Drive durchführen. Gibt’s bessere Lösungen???

Ich würde 3 Nächte in Kasane bleiben, 1 Tag Bootstour, 1 Tag Chobe NP per eigenem Auto oder als Gruppe und 1 Tag mit Taxi nach VicFalls machen.

2) Beim Camp Kwando möchte ich selbst eine Fahrt zum Horseshoe machen.

Der NP ist sehr, sehr sandig.

3) Vom Boteti River C. aus möchte ich selbst eine Tagestour durch den Makgadikgadi NP zur Nxai Pan und zurückfahren. Und am nächsten Tag, falls möglich u. interessant, eine eigene Tour zur Sunday Pan, Leopard Pan u. Passarge Valley fahren. Machbar?

Das ist alles auf Kante genäht. Vielleicht gibt es vom Boteti River Camp geführte Touren.

4) Sind 4 Nächte am Boteti überdimensioniert?

Ja!

Ich beschränke mich auf diese bescheidenen Antworten, schließlich wollen andere Fomis auch noch was sagen :laugh: ;)

LG freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women, Schoggi
26 Jul 2019 17:44 #562946
  • wojnar
  • wojnars Avatar
  • Beiträge: 169
  • Dank erhalten: 106
  • wojnar am 26 Jul 2019 17:44
  • wojnars Avatar
Von kasane bietet man die nach Vic falls alles an, was du bezahlst..... Tagesausflug, mit Übernachtung,.....
Vier Tage am boteti finde ich auch zu viel. Bis nxai und zurück ist viel zu weit, wie schon erwähnt tlw sehr tiefsandig und eher mühsam zu fahren.
Genauso finde ich einen tagesausflug in das ckgr zu viel. Du brauchst allein bis zum Gate gute 2h ( und das ist eher knapp gerechnet!!), Retour das gleiche, bis ins passarge Valley dauert es auch noch Mal.
Wir fahren wirklich gerne auch längere Strecken aber das ist zu viel, da solltest du unbedingt wo übernachten!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women, Schoggi
27 Jul 2019 09:10 #562976
  • Andre008
  • Andre008s Avatar
  • Beiträge: 403
  • Dank erhalten: 134
  • Andre008 am 27 Jul 2019 09:10
  • Andre008s Avatar
Vier Nächte Boteti finde ich sind auch zu viel, eigentlich langt eine... Und von dort aus würde ich keine Tagestrips in die Central Kalahari machen. Wenn dann direkt zwei, drei Nächte direkt dort im Park. Ist echt schön und einsam da...

Nxai Pan lohnt sich m.E. nur zur Regenzeit wenn die Zebras da sind. Daher würde ich die im Juli komplett weglassen.

In Kasane würde ich die Serondela Lodge empfehlen. Die liegt direkt im Park auf Namibianischer Seite und man kann vom Camp aus die Elefanten am Fluss beobachten. Darüber hinaus macht Simone super Bootstouren und der Vorteil ist, dass man bereits im Park ist und nicht eine so lange Anfahrt wie von Kasane hat. Macht aber nur bei mind. zwei Übernachtungen Sinn.

Katima würde ich weglassen und dafür lieber in den Hwange NP fahren, dann lohnt sich die ganze Einreise nach Zimbabwe auch...

Checkt mal die Rückflüge von VicFalls, denn von da fliegen mehrere Airlines, von Kasane nur SAA und die Flüge sind meist ein paar Hundert EUR teurer als die von VicFalls.

Beste Grüße aus Kreuzberg
Andre
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Schoggi