THEMA: Route und Eure Meinungen dazu :-)
10 Dez 2017 19:45 #501116
  • Mariha
  • Marihas Avatar
  • Beiträge: 6
  • Mariha am 10 Dez 2017 19:45
  • Marihas Avatar
:) Hallo Zusammen,
Ich bin neu hier in dem Forum und gerade kurz vor Buchung, deßhalb wollte ich Euch nach Eurer Meinung zu meiner Route fragen.
Wir planen von Anfang bis Ende Februar 19 Tage nach Namibia zu reisen.
Jetzt gehts darum was ihr von den Unterkünften und der Route haltet.
Wir sind zu viert und wollen gemütlich reisen und nicht auf der Hetze sein, schöne Unterkünfte sind uns sehr wichtig.
Hilltop Guest House
Moon Mountain Lodge - was meint Ihr dazu? Gut für den Namib Naukluft?
The Stiltz
Camp Kipwe
Etendeka Mountain Camp -was meint ihr dazu?
Hobatere Lodge
Taleni Etosha Village
Onguma Bush Camp
Okonjima Plains Camp

Danke für Eure Hilfe! Es soll eine sehr besondere Reise werden :-) das erste mal Namibia!
Waren schon in Kenia, Tansania und Südafrika,
sind sehr gespannt!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Dez 2017 12:20 #501182
  • Randfontein
  • Randfonteins Avatar
  • Beiträge: 527
  • Dank erhalten: 744
  • Randfontein am 11 Dez 2017 12:20
  • Randfonteins Avatar
gelöscht
Letzte Änderung: 11 Dez 2017 12:23 von Randfontein. Begründung: falscher thread
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Dez 2017 12:53 #501187
  • Randfontein
  • Randfonteins Avatar
  • Beiträge: 527
  • Dank erhalten: 744
  • Randfontein am 11 Dez 2017 12:20
  • Randfonteins Avatar
Hi mariha,
grundsätzlich habt ihr euch da was Schönes vorgenommen, viel Freude dabei!
Leider schreibst du nicht, wo ihr wieviel Zeit eingeplant habt. Wäre wichtig für Details.
So ist z.B. die Frage, ob ihr ins Sossusvlei wollt.
Wenn ja, bitte den Anfahrtsweg von der Moon Mountain Lodge beachten!
(wobei immer die Frage ist, ob ihr "näher dran" zu euren Reisedaten etwas findet)

Auf The Stiltz, Etendeka und Hobatere bin ich selbst gespant, wir werden im März dort sein... ;)

An Camp Kipwe scheiden sich die Geister. Die Lage ist toll, das scheinen die Betreiber auch zu wissen.
Die Atmosphäre dort hat uns von allen bisherigen Lodges am wenigsten gefallen.
Gibt aber viele begeisterte Leute, vielleicht hat's bei uns einfach nicht gepasst.

Taleni Etosha Village wäre mir zu groß. Bei einer Kapazität von 40 Hütten plus Camping ist mit gewissem "Rummel" zu rechnen, auch durch Reisegruppen. Da kannst du auch gleich in Okaukuejo übernachten, wenn euch der Rummel nicht stört. Spart immerhin Zeit bei der täglichen Einreise bei Sonnenaufgang...
Für etwas entspannten Luxus habt ihr ja dann das Onguma Bush Camp, eine gute Wahl.

Fröhliches Weiterplanen, wird auf jeden Fall ein bleibendes Erlebnis!
Grüßle
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Dez 2017 16:15 #501206
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6876
  • Dank erhalten: 12879
  • ANNICK am 11 Dez 2017 16:15
  • ANNICKs Avatar
Coucou Mariha,

Schöne Route. Mich würde es auch interessieren wieviel Nächte du jedes Mal bleiben willst.

Camp Kipwe kann ich nicht empfehlen. Viel zu teuer für was es ist........Wir waren echt enttäuscht. Doro Nawas hingegen, ein Traum.

Taleni Etosha Village, Onguma Bush Camp und Okonjima Plains Camp haben uns sehr gut gefallen. Taleni Etosha Village ist gross aber es hat absolut keinen Einfluss auf den Service. Küche war lecker, Zimmer klasse, Bar gut besetzt. What else?

Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Dez 2017 16:29 #501210
  • Silver_Surger
  • Silver_Surgers Avatar
  • Beiträge: 133
  • Dank erhalten: 66
  • Silver_Surger am 11 Dez 2017 16:29
  • Silver_Surgers Avatar
Hallo Mariha,

wir waren bereits im The Stiltz, kann man guten Gewissens empfehlen, alternativ waren wir aber in Swakopmund auch noch in Sam's Giardino. Wir werden beim nächsten Besuch in Swakopmund letzteres bevorzugen. Uns gefallen sie aber beide.

"Wir sind zu viert und wollen gemütlich reisen und nicht auf der Hetze sein"
Ein sehr guter Ansatz. :-)

Um eine detaillierte Meinung zur Route abgeben zu können, wäre es, wie meine Vorredner schon feststellten, wichtig zu wissen, wann ihr wie lange wo seid und was ihr so ganz entschleunigt dazwischen noch vorhabt.

Liebe Grüße,
Markus
"with the lights out it's less dangerous"
Letzte Änderung: 11 Dez 2017 16:29 von Silver_Surger.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Dez 2017 18:22 #501224
  • Ernst54
  • Ernst54s Avatar
  • Beiträge: 1079
  • Dank erhalten: 1071
  • Ernst54 am 11 Dez 2017 18:22
  • Ernst54s Avatar
Hallo Mariha!
Alternative zum Camp Kipwe, bei dem sich die Geister scheiden, wäre das Mowani Mountain Camp. Nicht gerade billig, aber für das Geld bekommst wirklich was. Service auf höchstem Niveau. Ich war bedauerlicherweise nur eine Nacht dort.
LG :)
Ernst
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.