THEMA: Gardenroute 2019 - wieder Dauergrinsen?
10 Nov 2017 15:29 #496350
  • Netti59
  • Netti59s Avatar
  • Beiträge: 833
  • Dank erhalten: 1406
  • Netti59 am 10 Nov 2017 15:29
  • Netti59s Avatar
Hallo liebe Südafrikafans,

nach unserer Namibiatour möchten wir 2019 zum nächsten Dauergrinsen ansetzten und zwar in Südafrika. Nachdem ich seit einiger Zeit (haha - ewig schon ;) ) Reiseberichte, Reiseführer ect. durchwühle und lese, möchte ich euch mal meine Gedanken und Wünsche mitteilen.
Der erste Versuch ging soeben in die Hose, keine Ahnung warum der Beitrag nicht übernommen wurde. Also nochmal von Vorne, ich gebe nicht auf ;)

Hier die Eckdaten:
- Als Reisezeitraum haben wir uns den Oktober 2019 vorgenommen
- Geplant sind 20 Übernachtungen, wobei möglichst keine Einzelübernachtungen dabei sein sollten
- Die Route sollte von Kapstadt nach Port Elizabeth gehen

Folgende Stationen hatten wir uns überlegt:

6 Ü Kapstadt
- Tafelberg / Signal Hill
- Rundtour um die Kaphalbinsel
- Hopp on Hoff on Tour
- Fahrt ins Weinanbaugebiet zum Fotografieren, nicht zum Wein trinken ;) - Fahrt mit der Tram?
- Hermanus - Klippenwanderung über Kleinmond und Bettys Bay
- Kirstenbosch Botanischer Garden
und noch viel mehr - je nach Wetterlage

3 Ü Cap Agulhas oder De Hoop NP - total unsicher - Vor bzw. Nachteile?

2 Ü Wilderness
- Robberg Nature Reserve

2 Ü Oudtshoorn
- Erdmännchentour und Fahrt über den Swartberg Pass

3 Ü Plettenberg
- Elefantenwalk in Knysna
- Nature Valley
- Keurboomstrand
- Tsitsikamma NP - Suspension Bridge auf dem Weg in den Addo NP?

4 Ü Addo NP
- Colcester Region
- Game Drive

und schon sind die 20 Übernachtungen verplant :(

Macht die Aufteilung in der Reihenfolge Sinn?
Es wäre wunderbar, wenn wir Wale sehen würden. Schöne Strandabschnitte sollten dabei sein, vom Hinterland möchten wir einen Eindruck bekommen und Tiere dürfen natürlich nicht fehlen. Von Allem etwas lautet das Motto :)

Private Game Lodges kommen, auf Grund der hohen Preise, für uns nicht in Frage. Die Unterkünfte sollten im "normalen" Rahmen bleiben.

Bislang haben wir uns folgende Unterkünfte notiert:

Kapstadt - Camps Bay - Emro House
De Hoop Cottage
Wilderness: Mes Amis Guest House oder Haus am Strand
Oudtshoorn: De Zeekoe Guestfarm oder Afri Camps
Plettenberg: Milkwood Manor on Sea
Addo NP: Matyholweni Rest Camp, Addo Elephant Country Estate oder Dungbeetle River Lodge

Ich würde mich über eure ehrliche Meinung und viele Tipps sehr freuen, damit Dauergrinsen Part II starten kann ;)

Danke vorab
LG Netti
Letzte Änderung: 11 Nov 2017 14:44 von Netti59.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Nov 2017 15:59 #496355
  • LolaKatze
  • LolaKatzes Avatar
  • Beiträge: 821
  • Dank erhalten: 2795
  • LolaKatze am 10 Nov 2017 15:59
  • LolaKatzes Avatar
Hallo Netti,
das ist aber schön, dass Du wieder planen darfst B) . Und ich werde die Planung ganz genau verfolgen, weil das auch was für uns wäre. Nein nicht 2019, da gehts nochmals nach Botswana, aber danach..... :woohoo:
Eine schöne Planung für das nächste Dauergrinsen :woohoo: und gaaanz viel Input hier vom Forum
Liebe Grüsse
Nina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Netti59
10 Nov 2017 16:11 #496357
  • sandra1903
  • sandra1903s Avatar
  • Beiträge: 375
  • Dank erhalten: 363
  • sandra1903 am 10 Nov 2017 16:11
  • sandra1903s Avatar
Ich freu mich, dass Du wieder planen kannst und hoffe, dass Du nach der Reise auch von Dauergrinsen erzählen kannst

Mir persönlich würde die Reise genauso gefallen.

Einen Teil der Vorhaben, wie Swartbergpass, Agulhas haben wir 2016 gemacht. Vielleicht magst Du den Gardenroute Teil meines Berichtes lesen KLICK
Schöne Grüße
Sandra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Netti59
10 Nov 2017 16:54 #496363
  • Makra
  • Makras Avatar
  • Beiträge: 216
  • Dank erhalten: 128
  • Makra am 10 Nov 2017 16:54
  • Makras Avatar
Hallo Netti,

teilweise kann ich dir weiterhelfen. Wir haben eine ähnliche Tour im November 2015 gemacht und im Februar 18 steht die nächste bevor. Den Unterschied zwischen de Hoop und Cape Agulhas kann ich dir danach nennen. Wale haben wir weder in de Kelders noch in de Hoop gesehen.

De Hoop hat uns gut gefallen, vor allem die Küste mit den schneeweißen Dünen ist ein Traum. Wir hatten ein Chalet für 4 Personen, das für 2 Personen genau richtig war. Der Wohnraum ist schon sehr zugestellt für die Größe. Schade finde ich auch, dass es außen keinerlei Sonnenschutz gibt. Zwar gibt es einen Grillplatz mit Tisch und Bänken, aber alles in der prallen Sonne. Wir hätten uns gerne zum Frühstück nach draußen gesetzt.

Zwei Nächte Wilderness sind gut. Das haben wir dieses Mal auch wieder. Wollt ihr da gut essen gehen ?

Beim Storms River Camp bin ich gespalten. Die Doppelhäuschen am Wasser vorne Richtung Parkplatz sind halt doch sehr nah an der Straße und daher ist tagsüber viel Rummel durch die Reisebusse, die leider auch oft die ganze Zeit den Motor laufen haben.

Im Addo haben wir in dem neuen Nyathi Camp reserviert. Da kann ich ebenfalls im März Informationen bieten. Die Sanparks-Seite hält sich da sehr bedeckt und meine schriftliche Anfrage wurde nicht beantwortet. Meine Infos habe ich mir auf privaten Homepages zusammengesucht und da sehr nette Hilfe bekommen.
Liebe Grüße
Makra

Warum ist man heutzutage mit einer anderen Meinung immer gleich ein Feind, und nicht einfach jemand mit einer anderen Meinung?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Netti59
10 Nov 2017 17:07 #496368
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1205
  • Dank erhalten: 3310
  • sphinx am 10 Nov 2017 17:07
  • sphinxs Avatar
Liebe Netti
Das von Euch anvisierte Programm von Plettenberg wäre für mich bei 3N nicht zu schaffen. Ich persönlich würde Wilderness streichen, mir ist diese Gegend einfach zu voll. Gut Essen kann man auch an anderen Orten.
In De Hoop seht Ihr sehr viele Antilopen (hatte für mich schon Zoocharakter), Flamingos, die Kapgeier waren ein absolutes Highlight für uns und die Dünen/Strände waren schön, aber auch voller Leute.Die Bootstour im Vlei haben wir aufgrund unserer chronischen Zeitnot nicht geschafft.
Cape Agulhas, wenn Ihr im Park übernachtet, ist einsam, hat einen ewig langen Sandstrand und wunderschöne flechtenbewachsene Felsen. Die Dünen habe ich nur auf google earth gesehen, keine Ahnung ob und wie man dorthin kommt. Cape Agulhas ist der einzige Ort, den ich dort unten noch einmal gerne sehen möchte.
Viel viel Spaß beim Planen, bin echt gespannt wie sich Eure Tour entwickelt.
Liebe Grüße Elisabeth
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Netti59
10 Nov 2017 17:09 #496369
  • Clamat
  • Clamats Avatar
  • Beiträge: 1143
  • Dank erhalten: 1162
  • Clamat am 10 Nov 2017 17:09
  • Clamats Avatar
Hi Netti,
einen Teil deiner Route kannst du in unserem diesjährigen Blog (siehe Signatur) finden.
Im Moment ist der Swartbergpass noch gesperrt, wird nur von Freitag 8:00 Uhr bis Montag 8:00 Uhr freigegeben. Von Oudtshoorn aus kommst du aber bis an den Abzweig der in die "Hölle" führt :woohoo: . Diese Tour kann ich nur empfehlen. Die Piste ist zwar rau, aber landschaftlich einfach nur genial. Man sollte sich allerdings einen Tag dafür Zeit nehmen.
clamat2017.blogspot....rg-pass-die-hel.html

LG

Claudia
Unsere Reisen findet man unter: clamat.de/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Netti59