THEMA: Migration Expeditions - neues Camp Nxai NP
03 Aug 2019 18:14 #563630
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2013
  • Dank erhalten: 3338
  • GinaChris am 03 Aug 2019 18:14
  • GinaChriss Avatar
African Bush Camps eröffnet ein neues Camp mit 6 Zelten im Nxai NP.
www.tourismupdate.co...mp-opens-in-Botswana
africanbushcamps.com...gration-expeditions/

(nichts für Schnäppchenjäger ;) )
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy, Logi, loser
03 Aug 2019 18:54 #563632
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 958
  • Dank erhalten: 1507
  • loser am 03 Aug 2019 18:54
  • losers Avatar
Auszug aus
africanbushcamps.com...gration-expeditions/
“Nxai Pan National Park is one of the best places to experience the longest zebra migration that spans from Namibia to the Nxai Pan area covering over 1000km. The migration occurs in the protected land of the Kavango-Zambezi Transfrontier Conservation Area.”
Hmmmm und interessant…. von dieser Zebramigration habe ich noch nie gehört (wohl von einer anderen) und frage mich auch welche Route die Zebras (von WO in Namibia?) wohl nehmen. Danke im Voraus für Informationen.
Werner
und Danke GinaChris für die Info
Letzte Änderung: 03 Aug 2019 18:55 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Aug 2019 08:01 #563655
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2013
  • Dank erhalten: 3338
  • GinaChris am 03 Aug 2019 18:14
  • GinaChriss Avatar
Hi Werner,

Infos zu deiner Frage siehe hier > www.cambridge.org/co...DD904704/core-reader
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy, Logi, loser
04 Aug 2019 09:07 #563659
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2294
  • Dank erhalten: 1130
  • Jambotessy am 04 Aug 2019 09:07
  • Jambotessys Avatar
Hallo Loser,

hatte ich vorher auch noch nie etwas von gehört, bis wir sie hautnah miterleben durften. Es waren hunderte, tausende Zebras und wir zwischendrin. Zu diesem Zeitpunkt waren wir ganz allein auf der Campsite und hatten das Spektakel wirklich nur für uns. Viele Mütter mit frisch geborenen Jungen, es war überwältigend. Jahre vorher hatten wir die Migration in Massai Mara verpasst, wegen zu viel Regens. Das war dann eine kleine Entschädigung.
Grüße
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: loser
04 Aug 2019 11:01 #563675
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 958
  • Dank erhalten: 1507
  • loser am 03 Aug 2019 18:54
  • losers Avatar
Danke für die Infos, in AG war diese Studie auch schon ein Mal erwähnt worden.
africageographic.com...st-mammal-migration/
Was mich bei der Werbung der Lodge stutzig bzw. neugierig gemacht hat, waren die 1000 km, aus „Namibia“ und über (jetzt weggerissene) Zäune. Da denkt man an was anderes als was eigentlich gemeint ist. Tatsächlich stimmt nämlich nichts davon: Die (direkte) Distanz hin und zurück ist die Hälfte, „Namibia“ ist das nördliche Chobe-Ufer und Zäune gab/gibt es auf dieser Route keine.
Von der Zebramigration aus dem Zentrum habe ich 2 x einen Zipfel gesehen, ein Mal im MPNP und ein Mal direkt auf der Straße nach Maun, jeweils nach Norden (!) ziehend, obwohl der Boteti voll Wasser war. Ein Freund hat ebenfalls eine Straßenquerung erlebt und gefilmt, die seeehr lange dauerte, Zebras dicht an dicht ,soweit das Auge reichte, sicher Tausende, ebenfalls nach Norden! Das war in der Zeit als der Savutikanal voll war, vielleicht war das der Grund für den nördlichen Kurs
Werner .
Letzte Änderung: 04 Aug 2019 11:11 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.