THEMA: Nkasa Lupala Lodge oder Lianshulu Bush Lodge ?
08 Nov 2016 11:43 #451238
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 5989
  • Dank erhalten: 2693
  • chrigu am 08 Nov 2016 11:43
  • chrigus Avatar
Hallo Ochsenfrosch

Ich war dieses Jahr im Nkasa Rupara und vor einigen Jahren im Mudumu. Ich persönlich finde den Nkasa Rupara interessanter. Da sich der Park auf Inseln im Linyanti Sumpf befindet, hast deutlich mehr interessante Wege in der Nähe des Wassers. Das ist die Gegend in der sich die Tiere meist aufhalten. Im Mudumu hast Du zwar auch Wege am Wasser entlang, diese waren bei uns aber nicht so ergiebig.
Was ich toll finde im Mudumu sind die Campsites direkt am Wasser. Da Ihr aber nach einer Lodge fragt, hat das keinen Einfluss.

Zur Nkasa Lupala Lodge gehört übrigens auch noch das Jackalberry Camp. Dies ist richtig schön.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ochsenfrosch
08 Nov 2016 11:52 #451239
  • Tadi
  • Tadis Avatar
  • Beiträge: 432
  • Dank erhalten: 213
  • Tadi am 08 Nov 2016 11:52
  • Tadis Avatar
Hallo Ochsenfrosch,
wir waren dieses Jahr im Mai in der Lianshulu Lodge. Gebucht hatten wir allerdings die Bush Lodge. Die Managerin erzählte uns, dass es normal bei Ihnen sei, einzelnd fahrende Touris nicht in der Bush Lodge unterzubringen, wenn noch Platz in der großen Lodge ist. Die Bush Lodge sei eher nur für größere Gruppen gedacht. So hatten wir das Vergnügen ohne Mehrkosten in der Lianshulu Lodge 2 Nächte zu verbringen. Das war schon alles sehr schön dort. Das Essen war super!!!
Ich gehe davon aus, dass im Juni dort kein Hochbetrieb sein wird und Ihr ggf. auch Glück habt. Wir haben uns die Bush Lodge auch angesehen. Dort ist es viel kleiner aber auch sehr schön.

Ende Mai diesen Jahres war das Wasser im Mamili weit weg. Alles war sehr trocken. Wenige Tiere und gar keine Elefanten!!!
Im Mudumu ist der Kwando direkt vor der Tür. Man kann super (von der Bush Lodge aus) den Fluss entlang fahren bis zum Nakatwa Camp. Auf der Strecke hatten wir auch Elefanten. Im Fluss in der Nähe vom Nakatwa Camp dann viele, viele Hippos. Die ganz kleinen Pisten gehen durch eine wunderschöne Landschaft mit vielen Tieren.

Liebe Grüße aus dem verschneiten Hamburg
Petra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ochsenfrosch
09 Nov 2016 08:23 #451346
  • Ochsenfrosch
  • Ochsenfroschs Avatar
  • Beiträge: 178
  • Dank erhalten: 9
  • Ochsenfrosch am 09 Nov 2016 08:23
  • Ochsenfroschs Avatar
Hallo Chrigu und Tadi!

Vielen Dank für eure Antworten!

Eure Antworten sind ja jetzt sehr unterschiedlich...

meint ihr anderen auch, dass Anfang/Mitte Juni mehr Tiere im Mudumu zu sehen sind?

Oder würdet ihr doch nach Mamili?

Landschaftlich ist Mamali schöner? Habe ich das so richtig verstanden?

Vielen dank.

Ochsenfrosch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Nov 2016 14:38 #451389
  • Tadi
  • Tadis Avatar
  • Beiträge: 432
  • Dank erhalten: 213
  • Tadi am 08 Nov 2016 11:52
  • Tadis Avatar
Hallo Ochsenfrosch,
noch mal zur Klarstellung. Wir waren in beiden Parks Ende Mai 2016. In beiden Parks gab es sehr wenige Tiere. Es ist einfach die falsche Jahreszeit.
Uns hat einfach die "Lianshulu Lodge" sehr gut gefallen. Wahrscheinlich durch das vorhandene Wasser am Kwando haben wir dort mehr Tiere direkt am Wasser gesehen. Der Linyanti führt natürlich auch Wasser um diese Jahreszeit. Von der Lodge direkt zum Wasser ist es aber ein paar beschwerliche Kilometer.
Das Jackalberry Camp ist fantastisch und liegt natürlich auch fantastisch in Alleinlage mitten in der Natur. Aber auch dort war nur noch eine kleine Pfütze vor der Tür.
Viel mehr Tieren hatten wir auf der anderen Seite vom Kwando am Horseshoe (Nambwa Tented Lodge).

Letztendlich ist das mit der Sichtung von Tieren immer Glücksache. Und wenn man zur falschen Jahreszeit irgendwo weilt, kann man lange warten, ohne dass irgendetwas passiert.

Liebe Grüße aus Hamburg (der Schnee liegt immer noch)
Petra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ochsenfrosch, Logi
09 Nov 2016 15:49 #451396
  • Ochsenfrosch
  • Ochsenfroschs Avatar
  • Beiträge: 178
  • Dank erhalten: 9
  • Ochsenfrosch am 09 Nov 2016 08:23
  • Ochsenfroschs Avatar
DANKE, Tadi! :) :) :)

Also sind die Parks landschaftlich sehr ähnlich?

Und die Wege in den Parks sind (ungefähr) gleich gut zu befahren in der Trockenzeit? Und auch die Orientierung in den beiden Parks hat einen vergleichbaren Schwierigkeitsgrad?

Von Lianshulu könnte man ja auch Mamili und Bwawata bzw. Horse Shoe besuchen, oder?

Ich fand bis jetzt nicht, dass Mai/Juni schlecht Jahreszeit zur Tierbeobachtung ist. :huh:

Die Jackelberry Tented Lodge liegt leider über meinen Budjet...

Danke
Ochsenfrosch
Letzte Änderung: 09 Nov 2016 15:52 von Ochsenfrosch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Nov 2016 16:05 #451399
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 5989
  • Dank erhalten: 2693
  • chrigu am 08 Nov 2016 11:43
  • chrigus Avatar
Hallo Ochsenfrosch

Wenn es ordentlich Wasser gibt, dann liegt Nkasa Lupala eigentlich auch direkt am Wasser. Nur ist genau das Wasser in den letzten Jahren immer weniger geworden. Das gleiche gilf für Jackelberry . An dem kleinen Tümpel haben sonst die Bootstouren gestartet :blink:

Von Lianshulu zum Horseshoe ist es schon recht weit wenn Ihr selber aussen rum fahren wollt. Wenn die Lodge aber eine Tour anbietet, dann meist mit dem Boot über den Fluss und dann weiter mit Fahrzeugen. Das kann durchaus Sinn machen.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ochsenfrosch, Logi