THEMA: Elephant Sands oder Touch of Africa Lodge
15 Apr 2016 11:58 #427734
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 2651
  • Butterblume am 15 Apr 2016 11:58
  • Butterblumes Avatar
Hallo Marimari,

wir waren 2011 drei Nächte bei Franz auf Touch of Africa und 2013 zwei Nächte. Uns hat es dort speziell wegen des Eigentümers gefallen, ist aber sicherlich nicht für jeden etwas.
Lt. einer Anzeige stand die Lodge zum Verkauf. Vielleicht rufst du ihn einfach bei Interesse an Übernachtungsmöglichkeit mit einer der Billigvorwahlnummern an.

Herzliche Grüße
Marina
Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit

www.butterblume-in-afrika.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: marimari
15 Apr 2016 12:33 #427741
  • Margrit
  • Margrits Avatar
  • Beiträge: 376
  • Dank erhalten: 128
  • Margrit am 15 Apr 2016 12:33
  • Margrits Avatar
Wir waren im 2013 bei Franz, er ist ein ausgewanderter Österreicher. Wir waren eine Nacht da, allerdings nur als Camper. Sahen am Wasserloch viele Sable Antilopen.
Die Touch of Africa Safari Lodge hat Chalets mit überdachter Terrassen, ein Restaurant mit offenem Blick zum Wasserloch, sowie einem Pool zum Abkühlen. Die Lodge ist m.E. eher für einen Zwischenstopp für eine Übernachtung gedacht, z.b. nach Kasane oder zum relativ nahen Hwange Park. Wenn ich mich recht erinnere, bietet der Eigentümer auch Touren/Game Drive zum Chobe an.

Für uns war es ein freundliches Ambiente & wir verbrachten mit Franz einen kurzweiligen & interessanten Abend.

Gruss Margrit
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: marimari
15 Apr 2016 22:43 #427807
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 1696
  • Dank erhalten: 1028
  • marimari am 15 Apr 2016 22:43
  • marimaris Avatar
Hallo zusammen, Danke Euch.
Mal sehen...so 100% überzeugen tut uns noch nichts...
Gruss M.
Nächste Reiseziele:
26.12-07.01. 2020: Panama City + Curacao, Coral Estate
01.04-19.04. 2020: Incredible India:-) - Rajasthan
31.05-06.06.2020: Andalusien / Algarve
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Apr 2016 21:49 #428296
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 1696
  • Dank erhalten: 1028
  • marimari am 15 Apr 2016 22:43
  • marimaris Avatar
...wir haben uns schlussendlich doch für die nahe Variante: Senyati entschieden...der Stopp danach ist Francistown. Sonst hätte ich diese Buchung auch noch umdisponieren müssen...so geht sich alles wieder auf...Gruss M.
Nächste Reiseziele:
26.12-07.01. 2020: Panama City + Curacao, Coral Estate
01.04-19.04. 2020: Incredible India:-) - Rajasthan
31.05-06.06.2020: Andalusien / Algarve
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jul 2016 08:03 #438268
  • Groovy Planet
  • Groovy Planets Avatar
  • Beiträge: 12
  • Dank erhalten: 1
  • Groovy Planet am 20 Jul 2016 08:03
  • Groovy Planets Avatar
joli schrieb:
(...) Elephant Sands ist wirklich schon sehr einfach, um nicht zu sagen primitiv. (...) Ich kenne nur die festen Häuser und die sind vom Ausstattungs- und Erhaltungszustand wirklich eine Katastrophe - sehr dunkel ( eine ca. 10W-Glimmlampe ist für einen solchen Raum wirklich ein Witz), kein Moskitoschutz für die Räume ( über dem Bett allerdings ist ein Mossinetz vorhanden - wenn auch mit Löchern), dreckige Dusche und Toilette, kein warmes Wasser und kaltes Wasser nur gelegentlich. Reklamationen bleiben unbeachtet und das Essen ist an guten Tagen durchschnittlich. Das Personal ist - mit Ausnahme des Mädchens an der Bar - uninteressiert und unfreundlich. (...)

Bin gerade (eher zufällig) auf diesen Beitrag gestoßen. Darf ich denn mal fragen, von wann diese Erfahrungen datieren? Ich war im Mai dieses Jahres für 4 Nächte dort und kann die genannte Beschreibung überhaupt nicht bestätigen. Mein "festes Haus" (Chalet) war geräumig, hell, luftig und gemütlich. Vor allem aber auch sauber, was insbesondere Dusche / Toilette betrifft. Warmes Wasser war auch durchgehend vorhanden. Habe mich dort rundum wohl gefühlt. Anlass zu Reklamationen gab es insofern keine. ;) Das Essen war keine "Sterneküche", aber durchweg in Ordnung. Und das Personal war nett und freundlich (bis auf die junge Dame an der Rezeption, mit der musste ich erstmal warm werden ... kann aber auch an mir gelegen haben, es gehören ja immer zwei dazu...). Und insbesondere Frank, der Guide (für Morning Walks und Game Drives) war sehr sympathisch (bzw. ist das sicher immer noch).

Fazit: ich war rundum zufrieden. Wenn ich nun die Beobachtungen nebeneinander lege, klingt es ja beinahe so, als handele es sich um zwei verschiedene Bushcamps. Kann es sein, dass die genannten negativen Erfahrungen schon länger zurückliegen? Ansonsten würde ich es nicht verstehen ...
www.groovyplanet.de (Reiseblog - Geschichten und Infos aus aller Welt)
Letzte Änderung: 20 Jul 2016 08:04 von Groovy Planet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jul 2016 08:49 #438273
  • Guggu
  • Guggus Avatar
  • Beiträge: 2128
  • Dank erhalten: 3910
  • Guggu am 20 Jul 2016 08:49
  • Guggus Avatar
Hallo Groovyplanet,
ich zitiere schon mal aus meinem Reisebericht 2013:
Es gibt keine Fenster, ein dunkles Mückennetz ist vor den Öffnungen getackert, mit braunem Vorhangfetzen davor. Oben in eine Ecke gibt es eine Funzel die wenig Licht gibt. Das Bad ist am schlimmsten, verrostete Wasserhäne und sonst gammelig.
Es hat geheißen ab 17 Uhr gibt es warmes Wasser. Fehlanzeige, um 17:30 auch nicht und um 18 Uhr genau so wenig. Das letzte Mal im kalten Salzwasser geduscht, habe ich vor 25 Jahren auf den Malediven. ……….
Ich brauch eigentlich nicht erwähnen, dass H. Hirn nicht besonders amused ist.
Für uns war ES als Pitstop auf dem Weg zur Dombo gedacht, und da es nicht all zu teuer ist, auch um die Reisekasse ein wenig zu schonen. Wir haben hier eigentlich nicht viel erwartet, aber schon ein wenig mehr als hier geboten wurde.
Wenn alle Geheimtipps beim Forumsbekannten Reiseveranstalter diese Qualität aufweist, kann ich ganz gut darauf verzichten. Die veröffentlichten Fotos haben auch keine Ähnlichkeit mit unserer Absteige gehabt, und alle Bäder sollen angeblich schön sein.
Ha, sag ich da nur.
Das Wasserloch ist das einzig Positive was ich ES abgewinnen kann, Elefanten gucken kann man aber auch anderswo…..
Außer Kakerlaken im Bad , haben wir keine der anderen Tiere gesehen die es hier angeblich geben soll

Wenn es sich in der Zwischenzeit geändert hat, soll es ja Recht sein, aber ich habe da so meine Zweifel.
Für uns never ever!

Sommerliche Grüße
Guggu
Reiseberich Namibia August 2012: Tagebuchaufzeichnungen einer Wikingerin in Namibia
Reisebericht Namibia/Botsuana August 2013: Frau HIRN on the floodplains
Reisebericht Namibia 2015:A trip down Memory Lane
NAM/BOT 2017 : So weit! So gut!
Kenia/Masai Mara 2019 : Der Kreis schliesst sich
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi