THEMA: Slow Motion Runde um’s Okavango Delta ...
15 Jun 2019 11:56 #558947
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 2292
  • Dank erhalten: 3517
  • CuF am 15 Jun 2019 11:56
  • CuFs Avatar
Hallo, Martina,
wenn ich darf, begleite auch ich Dich gerne in den Caprivi!
Gruß
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Martina56
15 Jun 2019 12:39 #558952
  • kulala
  • kulalas Avatar
  • Beiträge: 63
  • Dank erhalten: 25
  • kulala am 15 Jun 2019 12:39
  • kulalas Avatar
Auch ich bin unbekannterweise gerne dabei, wie fast bei allen Reiseberichten im Forum.
kulala
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Martina56
15 Jun 2019 16:22 #558978
  • Martina56
  • Martina56s Avatar
  • Beiträge: 514
  • Dank erhalten: 1257
  • Martina56 am 15 Jun 2019 16:22
  • Martina56s Avatar
Hallo Konni,
schön, dass Du dabei bist. Mit der Bilderflut, die Ihr von Eurer letzten Reise mitgebracht habt, kann ich nicht mithalten.
Aber wird schon werden.

LG
Martina
2019 Mai/Juni: Botswana - Caprivi - Vic Falls hier im Forum www.namibia-forum.ch...-okavango-delta.html und in meinem Blog: martinasreisen.blog/
2018 Sizilien, Äolische Inseln, La Reunion und mehr: martinasreisen.blog/
2018 Ost-Sizilien und Liparische Inseln Reisebericht: www.umdiewelt.de/mTravelogue.php?t=9215&m=p
2017 Island - Spitzbergen - Nordkap - Norwegen Reisebericht: www.umdiewelt.de/Eur...-9019/Kapitel-0.html
2016 Vietnam Reisebericht: https://www.vivien-und-erh
2015 Namibia Reisebericht: www.namibia-forum.ch...-2015-ein-traum.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jun 2019 16:26 #558980
  • Martina56
  • Martina56s Avatar
  • Beiträge: 514
  • Dank erhalten: 1257
  • Martina56 am 15 Jun 2019 16:22
  • Martina56s Avatar
Hallo Ihr alle,

schon stolpere ich über die erste Hürde. Ich wollte so eine gemeinsame Antwort mit Euren Namen drin schreiben.
Das muss ich wohl noch üben. :dry:
Aber wird schon werden.

Viele Grüße
Martina
2019 Mai/Juni: Botswana - Caprivi - Vic Falls hier im Forum www.namibia-forum.ch...-okavango-delta.html und in meinem Blog: martinasreisen.blog/
2018 Sizilien, Äolische Inseln, La Reunion und mehr: martinasreisen.blog/
2018 Ost-Sizilien und Liparische Inseln Reisebericht: www.umdiewelt.de/mTravelogue.php?t=9215&m=p
2017 Island - Spitzbergen - Nordkap - Norwegen Reisebericht: www.umdiewelt.de/Eur...-9019/Kapitel-0.html
2016 Vietnam Reisebericht: https://www.vivien-und-erh
2015 Namibia Reisebericht: www.namibia-forum.ch...-2015-ein-traum.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jun 2019 16:36 #558982
  • Martina56
  • Martina56s Avatar
  • Beiträge: 514
  • Dank erhalten: 1257
  • Martina56 am 15 Jun 2019 16:22
  • Martina56s Avatar
17.5.2019 - es geht los
Die Nacht vor unserem Abflug habe ich sehr schlecht geschlafen. Ein schlimmer Husten, den ich mir kurz vor der Abreise noch eingefangen hatte, raubte mir den Schlaf. Doch nach dem Genuss eines Hustentees um 4:30 Uhr komme ich wieder zur Ruhe und schlafe immerhin bis 8.00 Uhr.
Nach einer ausgiebigen Dusche (die nächste gibt es erst morgen Abend in Kasane) frühstücken wir gemütlich. Jürgen macht seinen gewohnten Spaziergang mit seiner Pfeife, ich gieße den Garten, quatsche noch ein paar Worte mit der Nachbarin und kruschtele noch im Haus herum .
Dann gehen wir um 12.30 Uhr noch mit unserem Sohn zum Mittagessen in die Hagsfelder Stuben in Karlsruhe, wo wir lecker und günstig essen und auch noch draußen sitzen können, denn die Sonne scheint. :)
Um 15.15 Uhr ist es soweit. Wir beladen unser Auto und das Navi zeigt 1,5 Stunden Fahrtzeit bis zu dem gebuchten Parkplatz in Kriftel. Wir haben letztendlich über 2 Stunden gebraucht, was aber für Freitagnachmittag immer noch eine gute Zeit war. Dafür waren wir mit dem Shuttle vom Parkplatz in 10 Minuten am Airport und damit so früh da, dass unser SAA Flug nach Johannesburg noch gar nicht auf der Anzeige stand.
Ein paar Minuten später war es jedoch soweit. Wir checken am Terminal selbst ein und müssen nur noch unser Gepäck abgeben. Da wir so früh dran waren, ging das alles sehr schnell.
Am Sicherheitscheck war high life und wir brauchten über eine halbe Stunde.
Dann noch schnell im Duty Free 2 Flaschen Gin geholt und ab ging es in die nächste Bar, wo ich einen Prosecco und Jürgen eine Cola trank.





Und schon bald ist der Flieger zum Einstieg bereit. Das Flugzeug ist sehr voll. Also keine Möglichkeit, sich ein wenig auszubreiten. Wir müssen mit unserer 2er Reihe klarkommen. :evil:
Wir starten aufgrund eines „technical problems“ mit einer halben Stunde Verspätung statt um 20.45 Uhr erst um 21.15 Uhr. Aber Hauptsache das Problem konnte gelöst werden. ;) :sick:


Der Sonnenuntergang in Frankfurt ist doch auch gar nicht so übel, oder :unsure:

Es gab ein recht gutes Abendessen und genügend 14%igen südafrikanischen Rotwein für mich und für Jürgen Hansa Bier, sodass ich relativ schnell in’s Reich der Träume übergehe.
2019 Mai/Juni: Botswana - Caprivi - Vic Falls hier im Forum www.namibia-forum.ch...-okavango-delta.html und in meinem Blog: martinasreisen.blog/
2018 Sizilien, Äolische Inseln, La Reunion und mehr: martinasreisen.blog/
2018 Ost-Sizilien und Liparische Inseln Reisebericht: www.umdiewelt.de/mTravelogue.php?t=9215&m=p
2017 Island - Spitzbergen - Nordkap - Norwegen Reisebericht: www.umdiewelt.de/Eur...-9019/Kapitel-0.html
2016 Vietnam Reisebericht: https://www.vivien-und-erh
2015 Namibia Reisebericht: www.namibia-forum.ch...-2015-ein-traum.html
Letzte Änderung: 15 Jun 2019 16:37 von Martina56.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Old Women, Daxiang, Applegreen, Flash2010, jirka
15 Jun 2019 16:53 #558983
  • Martina56
  • Martina56s Avatar
  • Beiträge: 514
  • Dank erhalten: 1257
  • Martina56 am 15 Jun 2019 16:22
  • Martina56s Avatar
18.5.2019 – wir kommen in Afrika an!

Um 6.00 Uhr werde ich wach und wir fliegen gerade in den botswanischen Luftraum ein. Leider ist es noch dunkel.
Nachdem ein passables Frühstück serviert wurde, landen wir um 7.20 Uhr in Johannesburg.
Die Einreise geht relativ schnell, dann kommt nochmal eine Sicherheitskontrolle und nun haben wir 4 Stunden Zeit, bis dass unser Flieger nach Kasane geht.
Zuerst ziehen wir uns mal ein paar Rand, damit wir, wenn wir nach Namibia auf dem Landweg einreisen, auch gleich ein bisschen Bargeld haben.
Wir stöbern ein wenig bei den Vogelbüchern im Bookshop. Ich kann mich jedoch heute nicht richtig entscheiden, vielleicht klappt es auf dem Rückweg.
Im Duty Free stellen wir fest, dass hier der Gin die Hälfte kostet, als in Frankfurt. :evil: :blink:

Zugegeben, die Zeit bis zum Weiterflug wird uns etwas lang. Aber ist ja nicht zu ändern.

Schlussendlich besteigen wir pünktlich die Embraer 190, die ebenso pünktlich um 11.45 Uhr startet, bekommen sogar einen Snack und Getränke serviert und landen überpünktlich um 13.20 Uhr am Kasane International Airport.




Hier fliegen wir wohl über die Makgadikgadi Pan



Der Chobe von oben

Das Einreiseformular wird ausgefüllt, die Passkontrolle geht ohne viel Aufhebens vonstatten und unsere Taschen, die ja von Frankfurt durchgecheckt wurden, kommen auch beide auf dem Band angefahren.

Am Ausgang steht unser Fahrer, der wie sich am nächsten Tag herausstellt auch die nächsten 2 Tage unser Guide sein wird bei dem Bootstouren und Game Drives im Chobe NP.
Nach einer kurzen Fahrtzeit von 10 Minuten erreichen wir das Old House in Kasane.
Der Check-in erfolgt freundlich, wir erhalten Zimmer Nr. 1 mit 4 Betten und einer Couch.



Ich springe schnell unter die Dusche und ziehe Sandalen an und wir beobachten eine große Familie Streifenmangusten, die sich vor unserer Terrasse vergnügen, aus dem kleinen Teich trinken. Leider mache ich kein Foto. :evil:
Als wir später die ca. 500 m zum Sparmarkt laufen, dort Pula am Bankomaten holen und ein paar Getränke sowie Mückenschutzmittel einkaufen, spielen die Mangusten auf dem Nachbargrundstück. Wieder habe ich gerade keine Kamera parat. :ohmy:
Wir bringen unsere Einkäufe in’s Zimmer und erkunden nun mal die schöne Anlage des Old House und laufen runter zum Chobe River.

Das The Old House gefällt uns gut. Es ist klein, keine Massenabfertigung und mit einfachen Mitteln sehr nett angelegt.




Hier an der Jetty ist es paradiesisch ruhig.






Ich halte natürlich Ausschau nach Hippos und Krokodilen – doch außer ein paar emsigen Vögeln im Schilf und einem Warzenschwein sehen wir keine Tiere.


Wir gehen zurück zum Zimmer und ich schreibe Tagebuch – doch plötzlich übermannt mich eine große Müdigkeit. Ich lege mich eine Weile auf’s Bett, kann aber nicht schlafen, da sich drei Warzenschweine draußen, hinter unserem Badezimmer Fenster einen Kampf liefern und einen riesigen Radau machen.


So laufen wir nochmals runter zum Chobe, machen ein paar Bildchen vom Sonnenuntergang






und genehmigen uns unseren ersten GT in Afrika.

Da es ja bereits um 18.00 Uhr dunkel wird – ja das ist Winter in Afrika – und wir nach den vielen Snacks keinen Hunger haben, skippen wir das Abendessen und liegen um 19.30 Uhr bereits in den Federn.
Die lange Anreise hat doch Spuren hinterlassen und wir sind K.O.
2019 Mai/Juni: Botswana - Caprivi - Vic Falls hier im Forum www.namibia-forum.ch...-okavango-delta.html und in meinem Blog: martinasreisen.blog/
2018 Sizilien, Äolische Inseln, La Reunion und mehr: martinasreisen.blog/
2018 Ost-Sizilien und Liparische Inseln Reisebericht: www.umdiewelt.de/mTravelogue.php?t=9215&m=p
2017 Island - Spitzbergen - Nordkap - Norwegen Reisebericht: www.umdiewelt.de/Eur...-9019/Kapitel-0.html
2016 Vietnam Reisebericht: https://www.vivien-und-erh
2015 Namibia Reisebericht: www.namibia-forum.ch...-2015-ein-traum.html
Letzte Änderung: 15 Jun 2019 17:13 von Martina56.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tigris, casimodo, Topobär, maddy, speed66, Reisehummel, loeffel, Old Women, Daxiang, Nachtigall und weitere 7